Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

Sind Sie für eine Abschaffung des Greenings?
Antworten: 1307
Ja (56,0%)

Nein (35,8%)

weiß nicht (8,2%)

Kommentare:


Am 11.12.17 schrieb Anonymous:

reine Bürokratie politisch motiviert ohne praktischen nutzen zementiert Einkommensstagnation in der Landwirtschaft


Am 10.12.17 schrieb Schweinebaron:

Gute Idee wir schaffen die ganzen Prämien ab machen Pacht minus 300 €/ha und die Welt ist gut dann sehen alle wer die Prämien bekommen hat wir haben eh nichts davon als Landwirte. Dann machen wir was wir wollen wie jeder Unternehmer auch.


Am 09.12.17 schrieb Anonymous:

nein, die imagefördernde Wirkung ist unverzichtbar.


Am 07.12.17 schrieb Anonymous:

Warum müssen die Landwirte mit dem greening für den Erhalt der Artenvielfalt herhalten,wo dass Problem doch an einer ganz anderen Stelle liegen. Stichwort Landfrass! Wieviele ha gehen täglich verloren durch bodenversiegelung. Da steckt doch das Problem.


Am 07.12.17 schrieb Schwenk:

Warum kann man das nicht einfach gestalten und wer 5% Greening macht bekommt 100% Flächenprämie und wer kein Greening macht bekommt 50% Flächenprämie. Dann kann es sich jeder Landwirt selbst überlegen ob er mehr für die Zukunft der Natur machen möchte oder weniger Prämie bekommen möchte.


Am 06.12.17 schrieb Thorsten Holtmeier :

Viel bürokratischer Aufwand und kaum bis gar kein Nutzen, dann lieber wieder echte Flächen stilllegung, Davon hat die Natur wesentlich mehr.


Mein Wetter

2 / 3
5 / 8
2 / 4
2 / 4
3 / 5
3 / 5
4 / 7

Newsletter


Infos Abmelden

Frage der WocheArchiv

Planen Sie im kommenden Jahr Glyphosat in Ihrem Betrieb einzusetzen?


Antworten: 390   

Kommentare: 5      Kommentieren

Top-Video

   

Agrar-Info

Geno Nr.
Kundennr.
Passwort