Home

Rapspreis (Euronext) - Markttelegramm

Lieferung EUR/t Veränderung
zum Vortag
Apr '15 378,50 0,00
Jul '15 364,75 0,00
Okt '15 366,50 0,00
Jan '16 366,75 0,00
Apr '16 367,00 0,00
Jul '16 360,50 0,00
Okt '16 361,25 0,00
Jan '17 364,25 0,00
Apr '17 363,50 0,00
Schlußkurs vom 26.04.2015
Alle Preise und Notierungen ohne Gewähr.
Börsenkurse sind keine Marktpreise! Bitte Kontraktspezifikationen beachten.
Reutersabkürzungen

Rapspreis

Raps gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse und ist eine wirtschaftlich wichtige Nutzpflanze. Raps wird insbesondere zur Gewinnung von Rapsöl verwendet. Die Pflanze ist seit mehreren Jahrhunderten eine wichtige europäische Ölpflanze und wird auch in Indien, China und Nordamerika angebaut. Der Rapspreis wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Die Aussaat des Raps erfolgt im Herbst, im folgenden Sommer wird die Pflanze geerntet. Unterschieden wird generell zwischen Winterraps und Sommerraps. Seit der Jahrtausendwende gewinnt Raps eine immer größer werdende Bedeutung als Grundstoff zur Gewinnung von Biokraftstoff. In Europa wird Raps an der Börse Matif in Einheiten von jeweils 50 Tonnen gehandelt.

Der Rapspreis unterliegt deutlichen Schwankungen, soll im Jahr 2012 allerdings leicht ansteigen. Der Rapspreis wird vor allem durch Witterungsbedingungen wie die Frühjahrstrockenheit im Jahr 2011 beeinflusst. Mittelfristig und langfristig wird die Nachfrage von Raps wohl wieder ansteigen, der Preis an der Börse wird allerdings wieder stark von der Trockenheit und den politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in Europa, Indien, China und Nordamerika abhängen. Der Preis kann stark schwanken, im Jahr 2011 sank der Preis von zwischenzeitlich 520 Euro auf ca. 400 Euro. Langfristig betrachtet stellt Raps für Landwirte eine sinnvolle Anbaualternative zu anderen Pflanzen dar, da eine grundlegend hohe Nachfrage besteht, die sich in den nächsten Jahren auch nicht verändern wird.

Nachrichten für die Landwirtschaft: Raps / Rapspreis

16.04. Deckel für Biokraftstoffe rückt näher
Die förderfähige Produktion von Biokraftstoffen wird in der EU sehr wahrscheinlich auf 7 % des Gesamtenergieverbrauchs im Transportsektor gedeckelt.

16.04. Zweite DRV-Ernteschätzung 2015

13.04. Kleffmann-Studie zeigt negative Wirkungen des Neonikotinoidverbots auf

16.03. Erste DRV-Ernteschätzung 2015

15.03. Bayer-Umfrage ermittelt Schäden durch Neonikotinoidverbot
Viele deutsche Rapsanbauer werten den Zwangsverzicht auf Saatgut, das mit Neonikotinoiden gebeizt ist, als Manko.

Mein Wetter

12°C 8 / 14
5 mm 79 %
0 mm 0 Std.
2 km/h W
07
13°
08
14°
09
14°
10
14°
11
14°
12
14°
13
14°
14
14°
15
14°
16
14°
17
14°
18
12°
Regenradar
Wetterfax
Vorschau

Wetterlage
Ein Tief über Ostdeutschland sorgt für die Zufuhr nasskalter Luftmassen und unbeständiges Wetter in Land.

Newsletter


Infos Abmelden

Top-Video

   

Frage der Woche

Wie weit ist auf Ihren Feldern die Vegetation im Vergleich zu den Vorjahren?


Teilnehmer: 507   

Archiv

Agrar-Info

Geno Nr.
Kundennr.
Passwort