Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

Dänische Ökoexporte wachsen rasant

Dänemarks Ökoexporte haben im vergangenen Jahr erneut kräftig zugelegt und dabei neue Höchststände markiert. Wie der Dachverband der dänischen Agrar- und Ernährungswirtschaft (L&F) auf Grundlage aktueller Daten des Nationalen Statistikamtes berichtete, ist der Exportwert ökologisch erzeugter Lebensmittel 2015 im Vergleich zum Vorjahr um rund 15 % auf fast 2 Mrd dkr (266 Mio Euro) gestiegen. Seit 2011 habe sich das Exportgeschäft mit Bioprodukten damit verdoppelt.

Hauptabnehmer ist nach Angaben des Dachverbands der deutsche Markt, der 2015 fast 40 % der dänischen Ökoausfuhren aufnahm. Ein weiteres Fünftel landete in schwedischen Einkaufskörben. Dabei seien Milchprodukte und Eier aus ökologischer Herstellung die Umsatzbringer, erläuterte die L&F-Marketingchefin Mette Gammicchia. Ihr zufolge machten diese Warengruppen 2015 etwa 37 % der gesamten Exporte an Bioerzeugnissen aus. Zunehmend gefragt seien aber auch ökologisch erzeugtes Obst und Gemüse sowie Fleischerzeugnisse, deren Ausfuhranteil bei 14 % beziehungsweise 12 % gelegen habe.

Gammicchia rechnet ungeachtet der bisher schon dynamischen Entwicklung mit einem weiteren Exportwachstum von wenigstens 10 % pro Jahr. Demnach könnten die dänischen Bioexporte bis 2020 die Marke von 3 Mrd dkr (403 Mio Euro) knacken. Dabei setzt die L&F-Marketingchefin nicht nur auf die bewährten europäischen Märkte. Ein Großteil des Wachstums soll auch in Asien erzielt werden. AgE (12.12.2016)

« Vorige | Nächste »

Maiserntebarometer

Mein Wetter

10 / 16
10 / 20
9 / 17
11 / 18
10 / 18
10 / 17
11 / 17

Newsletter


abmelden

Frage der WocheArchiv

Sehen Sie das Auftreten der ASP in Belgien als Bedrohung für ihren Bestand an?


Antworten: 886   

Kommentare: 5      Kommentieren

Top-Video