Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

Südzucker meldet Ergebnisanstieg in fast allen Produktsparten

Sowohl in ihrem klassischen Geschäftsbereich Zucker als auch in den Segmenten Frucht und Spezialitäten hat die Südzucker AG in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016/17 gut abgeschnitten. Das operative Konzernergebnis sei gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fast zwei Drittel auf 327 Mio Euro angestiegen, teilte das Mannheimer Unternehmen heute mit. Dazu habe verstärkt das Ende November 2016 abgelaufene dritte Geschäftsquartal beigetragen. Der Umsatz sei hingegen - mitbedingt durch geringere Quotenzuckerabsätze - leicht zurückgegangen, und zwar um 0,9 % auf 4,905 Mrd Euro.

Wie schon die Südzucker-Tochter CropEnergies hob auch der Mutterkonzern seine Ergebnisprognose für das Gesamtgeschäftsjahr vor dem Hintergrund der aktuellen Zahlen an und geht nun von Erlösen zwischen 6,4 Mrd Euro und 6,6 Mrd Euro aus, nachdem 2015/16 der untere Spannenwert erreicht worden war. Beim Ergebnis erwartet die Konzernleitung eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Vorjahr, das mit 241 Mio Euro abgeschlossen wurde, nämlich mindestens 380 Mio Euro und höchstens 410 Mio Euro.

Als „wesentlichen Treiber“ dieser Steigerung führt das Unternehmen wiederum das Zuckersegment an. Bislang habe eine Erhöhung der Quotenzuckererlöse dafür gesorgt, dass nach einem operativen Verlust in den ersten drei Quartalen im vorangegangenen Geschäftsjahr nun wieder ein Gewinn von 77 Mio Euro habe erzielt werden können. Im Bereich Spezialitäten berichtete der Konzern von einem leichten Umsatz- und Ergebnisanstieg. CropEnergies hatte dagegen bereits gestern geringfügige Gewinneinbußen bei leicht steigenden Erlösen gemeldet.

Unterdessen berichtete die Agrana, deren Fruchtsegment demselben Bereich des Mutterkonzerns Südzucker entspricht, von einem Anstieg der Erlöse zwischen März und November 2016 auf 1,968 Mrd Euro; gegenüber dem Vorjahr ist das ein Plus von 3,1 % Das operative Ergebnis lag mit 121,6 Mio Euro rund in Drittel über dem Vorjahreswert. Dabei stiegen im Geschäftsbereich Frucht der Umsatz um 7,2 % auf 883,1 Mio Euro und das Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) um fast ein Viertel auf 56,6 Mio Euro. Laut dem Agrana-Vorstandsvorsitzenden Johann Marihart haben alle Segmente zu der guten Bilanz beigetragen. Der Ausblick auf das Gesamtgeschäftsjahr fiel auch hier optimistisch aus. AgE (13.01.2017)

« Vorige | Nächste »

Mein Wetter

8 / 10
5 / 14
0 / 12
5 / 12
7 / 10
8 / 10
8 / 11

Newsletter


Infos Abmelden

Frage der WocheArchiv

Gibt es bei Ihnen in der Region Auswinterungsschäden?


Antworten: 932   

Kommentieren

Top-Video

   

Agrar-Info

Geno Nr.
Kundennr.
Passwort