Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

GPS-Mischungen – Jetzt mit verbesserter Untersaat

Futterbaubetriebe in Grenzlagen, die eine Alternative zum Mais suchen, empfehlen wir die GPS Mischung Legu-Hafer-GPS Plus. Erträge bis 14 t TM/ha sind möglich.

Die Mischung Legu-Hafer-GPS Plus wird im Frühjahr gesät und im Juli als GPS geerntet. Bestehend aus den C3-Pflanzen Hafer, Wicke, Erbse, Sonnenblume und Einjähriges Weidelgras passt Legu-Hafer-GPS sehr gut in nasskalte Lagen, denn bereits in den kühleren Tagen zu Vegetationsbeginn findet Wachstum statt. Das Einjährige Weidelgras kann nach der GPS Ernte weiter wachsen und anschließend als Zweitfrucht genutzt werden. Die verwendete Sorte RAMIRO ist das späteste Einjährige Weidelgras am Markt, dies bedeutet ein besonders spätes Ährenschieben und sichert so ein langes Wachstum. Somit kann schon mit der Legu-Hafer GPS Plus Aussaat eine qualitative Folgefrucht etabliert werden.

Die GPS-Mischung Legu-Hafer-GPS-Plus finden Sie hier...
(08.03.2017)

« Vorige | Nächste »

Mein Wetter

1 / 2
2 / 6
0 / 3
3 / 6
2 / 6
0 / 3
1 / 5

Newsletter


Infos Abmelden

Frage der WocheArchiv

Sind Sie für eine Abschaffung des Greenings?


Antworten: 1242   

Kommentare: 6      Kommentieren

Top-Video

   

Agrar-Info

Geno Nr.
Kundennr.
Passwort