Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

Danish Crown schlachtet dänische Schweine in Deutschland

Aufgrund von Kapazitätsengpässen auf den heimischen Schlachthöfen muss der Schlachtriese Danish Crown bis auf Weiteres dänische Schweine nach Deutschland transportieren und in den dortigen firmeneigenen Anlagen schlachten. Wie der Konzern gestern mitteilte, haben Streiks in einzelnen Betriebsstätten in den letzten Wochen dazu geführt, dass ein Überhang von mindestens 100 000 ausgemästeten Tieren auf die Schlachtung wartet. Da weitere Engpässe in den kommenden Wochen absehbar seien, müsse man nun auf Alternativen ausweichen, nicht zuletzt, um das Wohlergehen der Tiere zu sichern.

Nach Darstellung des geschäftsführenden Danish Crown-Vorstands Søren Eriksen handelt es sich bei der Verschickung der Schlachttiere über die deutsch-dänische Grenze um eine „absolute Notlösung“. Man sehe sich aber zu dem Schritt gezwungen, da viele dänische Bauern vor enormen Platzproblemen in ihren Ställen stünden. Zudem erwarte man demnächst sommerliche Temperaturen, weshalb alles getan werden müsse, um im Sinne des Tierwohls Stress aufgrund von Hitze und Enge für die Schweine zu vermeiden.

Laut Eriksen sollen etwa 10 000 Tiere pro Woche in Deutschland geschlachtet werden, bis der Überhang auf dänischer Seite abgebaut ist. Man werde vorrangig Herden in Grenznähe auswählen, um unnötige Transportzeiten zu vermeiden. AgE (24.05.2017)

« Vorige | Nächste »

Erntebarometer

Mein Wetter

11 / 19
13 / 26
9 / 22
10 / 17
11 / 22
12 / 22
14 / 27

Newsletter


Infos Abmelden

Frage der WocheArchiv

Wie verwenden Sie Ihren angebauten Mais?


Antworten: 974   

Kommentieren

Top-Video

   

Agrar-Info

Geno Nr.
Kundennr.
Passwort