Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

Holzenkamp zum Raiffeisenpräsidenten gewählt

Franz-Josef Holzenkamp übernimmt das Führungsamt im Deutschen Raiffeisenverband (DRV). Wie erwartet hat das DRV-Präsidium den CDU-Bundestagsabgeordneten heute einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Der 57-jährige Niedersachse tritt am 1. Juli 2017 die Nachfolge von Manfred Nüssel an, der nach 18 Jahren an der Spitze des Raiffeisenverbandes nicht mehr kandidiert hatte.

Holzenkamp verfügt über langjährige Erfahrungen in der Genossenschaftsorganisation, im Berufstand und vor allem in der Agrarpolitik. Seit Mai 2012 ist der Landwirtschaftsmeister und Industriekaufmann aus dem Oldenburger Münsterland Aufsichtsratsvorsitzender der Agravis Raiffeisen AG in Münster. Von 2002 bis 2013 war er Vizepräsident des Landvolks Niedersachsen. Dem Bundestag gehört Holzenkamp seit dem Jahr 2005 an. Seit 2011 ist er agrarpolitischer Sprecher der Unionsfraktion. Mit Ende dieser Legislaturperiode scheidet er auf eigenen Wunsch aus dem Parlament aus.

Als Schwerpunkte zu Beginn seiner Präsidentschaft nannte Holzenkamp, den Änderungs- und Anpassungsprozess der landwirtschaftlichen Genossenschaften voranzutreiben und sich offensiv der Kritik an der modernen Landwirtschaft zu stellen. Priorität habe zudem die Internationalisierung des Agrarhandels mit einer klaren Exportstrategie auch der genossenschaftlichen Unternehmen.

Gleichzeitig stimmten alle Mitglieder des DRV-Präsidiums einer Ernennung Nüssels zum Ehrenpräsidenten zu. Durch sein vielfältiges und erfolgreiches Wirken für die landwirtschaftlichen Genossenschaften und in den Gremien des Verbandes habe sich Nüssel bleibende Verdienste erworben, so das Präsidium. Er habe sich über die Grenzen Deutschlands hinaus für die Ausbreitung, Entwicklung und Anerkennung der Genossenschaftsidee eingesetzt. Unter seiner Ägide hätten die Genossenschaften den Übergang von der Zeit regulierter Agrarmärkte mit starren Marktordnungen hin zu weitgehend liberalisierten und offenen Märkten geschafft. AgE (23.06.2017)

« Vorige | Nächste »

Erntebarometer

Mein Wetter

15 / 22
16 / 23
17 / 22
17 / 24
17 / 25
16 / 21
16 / 25

Newsletter


Infos Abmelden

Frage der WocheArchiv

Wie weit sind Sie mit der Rapsernte?


Antworten: 936   

Kommentieren

Top-Video

   

Agrar-Info

Geno Nr.
Kundennr.
Passwort