Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

Union und FDP warnen vor „Auflagenflut“ in der Landwirtschaft

Union und Liberale stehen sich in ihren agrarpolitischen Grundsatzansichten offenbar deutlich näher als die derzeitigen Koalitionspartner. Das wurde beim gestrigen Wirtschaftsforum im Rahmen des Raiffeisentages 2017 deutlich. Dabei warnte die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gitta Connemann, vor „einer Auflagenflut“ in der Landwirtschaft, die lediglich den Strukturwandel weiter befeuere. Connemann erteilte strengeren Standards ohne finanzielle Gegenleistung eine klare Absage.

Ähnlich sehen dies die Liberalen, die aller Voraussicht nach im nächsten Bundestag wieder vertreten sein werden. Der Vorsitzende des FDP-Landesverbandes Baden-Württemberg, Michael Theurer, warnte ebenfalls vor einer Auflagenpolitik zu Lasten der Landwirtschaft. Deren wirtschaftliche Interessen müssten angemessen berücksichtigt werden.

SPD-Agrarsprecher Dr. Wilhelm Priesmeier betonte hingegen die Notwendigkeit von Standards, die man nicht allein der Wirtschaft und dem Markt überlassen dürfe. Der Staat sei gefordert, einheitliche Vorgaben zu setzen, wenn ein Auseinanderdriften des Angebotes verhindert werden solle.

Derweil kritisierte die agrarpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Dr. Kirsten Tackmann, eine ungleiche Gewinnverteilung innerhalb der Wertschöpfungskette Lebensmittel. Tackmann appellierte an Verarbeiter und Vermarkter, die Interessen der Erzeuger stärker zu berücksichtigen. Der Agrarsprecher der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Friedrich Ostendorff, bekräftigte die Ansicht, dass die Agrarpolitik stärker auf gesellschaftliche Belange Rücksicht nehmen müsse. AgE (23.06.2017)

« Vorige | Nächste »

Mein Wetter

5 / 9
10 / 15
6 / 14
7 / 14
8 / 12
6 / 10
8 / 11

Newsletter


Infos Abmelden

Frage der WocheArchiv

Nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierung. Wo sehen Sie die politische Zukunft ?


Antworten: 744   

Kommentare: 5      Kommentieren

Top-Video

   

Agrar-Info

Geno Nr.
Kundennr.
Passwort