Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

Ökolandbau in Mecklenburg-Vorpommern knackt 10-Prozent-Marke

In Mecklenburg-Vorpommern hat der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Fläche am insgesamt landwirtschaftlich genutzten Areal die Marke von 10 % geknackt. Wie Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus heute anlässlich einer Jubiläumsfeier der Biogärtnerei Watzkendorf mitteilte, bewirtschaften derzeit 885 Landwirtschaftsbetriebe zusammen etwa 135 700 ha ökologisch. Dies entspreche 10,1 % der insgesamt landwirtschaftlich genutzten Fläche. Mit diesem Wert, der deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 7,0 % liege, stelle sich Mecklenburg-Vorpommern im Vergleich der Bundesländer mit an die Spitze - gemeinsam mit Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen und dem Saarland.

Nach Einschätzung von Backhaus belegen die Zahlen, dass das Bundesland mit seinem Landesprogramm „Öko-Kompetenz Mecklenburg-Vorpommern 2020“ auf einem sehr guten Weg ist. Neben Förderangeboten seien aber auch erfolgreiche Betriebskonzepte gefragt. Außerdem bräuchten die Höfe angemessene Erzeugerpreise. Die Betriebe bewegten sich in einem knallharten europäischen Wettbewerb, stellte der Minister fest. Daher müsse die quantitative Erhöhung mit einem nachhaltigen und marktgerechten Wachstum der Branche einhergehen. AgE (26.06.2017)

« Vorige | Nächste »

Mein Wetter

5 / 9
10 / 15
6 / 14
7 / 14
8 / 12
6 / 10
8 / 11

Newsletter


Infos Abmelden

Frage der WocheArchiv

Nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierung. Wo sehen Sie die politische Zukunft ?


Antworten: 744   

Kommentare: 5      Kommentieren

Top-Video

   

Agrar-Info

Geno Nr.
Kundennr.
Passwort