Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

Bayer und Sumitomo Chemical vereinbaren Zusammenarbeit

Eine neue Vereinbarung über Fungizidmischungen zur Bekämpfung von Sojakrankheiten in Brasilien haben die Bayer AG und die Sumitomo Chemical Company geschlossen. Wie der Leverkusener Konzern heute mitteilte, soll auf der Basis eines neuen Fungizids von Sumitomo Chemical in Kombination mit etablierten Bayer-Fungiziden ein potentes Mittel zur Bekämpfung weitverbreiteter Pflanzenkrankheiten entwickelt werden. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekanntgegeben.

„Mit dieser strategischen Partnerschaft tragen wir zur nachhaltigen Entwicklung der Landwirtschaft in Brasilien bei“, erklärte der Leiter der Bayer-Division Crop Science, Liam Condon. Der Leiter des Bereichs Health & Crop Sciences von Sumitomo Chemical, Ray Nishimoto, geht fest davon aus, dass der neue Wirkstoff effektive Lösungen zur Bekämpfung häufig vorkommender Krankheiten ermöglichen und den Kunden helfen wird, ihre Produktivität und Profitabilität weltweit zu verbessern. Die von beiden Unternehmen in Brasilien zu entwickelnden Mischprodukte würden neue Möglichkeiten zur Bekämpfung von Sojakrankheiten bieten „und mit ihrer exzellenten Leistung zu einer stabilen Produktion beitragen“, so der Japaner.

Das neuartige Fungizid, das Sumitomo Chemical zurzeit für den weltweiten Einsatz entwickelt, wirkt laut Bayer auf breiter Front gegen pilzliche Krankheitserreger. Es sei hochwirksam gegen häufige Sojakrankheiten wie den Asiatischen Sojarost. Im Verlauf der Zusammenarbeit werde Sumitomo Chemical sein Fungizid weltweit weiterentwickeln, während man sich auf die Entwicklung von Mischprodukten zur Bekämpfung der an brasilianischen Sojapflanzen vorherrschenden Pilzkrankheiten konzentrieren werde, erklärte der deutsche Konzern.

Sumitomo Chemical wird mit dem Fungizid auch eigene Mischprodukte entwickeln. Sobald die jeweiligen Produkte der Unternehmen registriert und von den entsprechenden Behörden genehmigt sind, soll die Vermarktung starten. Beide Unternehmen werden Bayer zufolge ihre Produktregistrierungsanträge voraussichtlich Ende 2017 stellen.

Die Sumitomo Chemical mit Sitz in Tokio ist eines der führenden Chemieunternehmen Japans. Der konsolidierte Nettoumsatz des Konzerns belief sich im Geschäftsjahr 2015 auf umgerechnet knapp 17 Mrd Euro. AgE (28.06.2017)

« Vorige | Nächste »

Maiserntebarometer

Mein Wetter

/
/
/
/
/
/
/

Newsletter


Infos Abmelden

Frage der WocheArchiv

Haben Sie sich schon mit der neuen Düngeverordnung auseinander gesetzt?


Antworten: 1200   

Kommentare: 6      Kommentieren

Top-Video

   

Agrar-Info

Geno Nr.
Kundennr.
Passwort