Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

Schulze Föcking wird Landwirtschaftsministerin in Nordrhein-Westfalen

Christina Schulze Föcking wird künftig das auch für Umweltfragen zuständige Landwirtschaftsministerium in Nordrhein-Westfalen führen. Die 40-jährige staatlich geprüfte Landwirtin wird morgen im Düsseldorfer Landtag vereidigt. Sie hatte als Favoritin für das Amt des Landwirtschaftsministers gegolten, zumal sie als Verhandlungsführerin für den gesamten Bereich „Ländliche Räume“ in den Koalitionsgesprächen mit der FDP fungierte.

Schulze Föcking ist auch Vorsitzende des CDU-Bundesfachausschusses Landwirtschaft und Ländliche Räume. Mit ihr an der Spitze des nordrhein-westfälischen Agrarressorts, wo sie den Grünen Johannes Remmel ablöst, bringt es die CDU in den Bundesländern auf insgesamt drei Landwirtschaftsminister; neben ihr sind das Peter Hauk in Baden-Württemberg und Thomas Schmidt in Sachsen.

Bei der Landtagswahl am 14. Mai hatte Schulze Föcking in ihrem Wahlkreis Steinfurt I gut 53 % der Erststimmen erhalten. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Im Jahr 2010 war sie erstmals direkt in den Düsseldorfer Landtag gewählt worden.

Vorgestern wurde Armin Laschet (56) zum neuen Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens gewählt. Der CDU-Politiker erhielt im ersten Wahlgang mit 100 Stimmen die absolute Mehrheit; demnach hatte Laschet alle Abgeordneten seiner Fraktion sowie des Koalitionspartners FDP hinter sich. AgE (30.06.2017)

« Vorige | Nächste »

Maiserntebarometer

Mein Wetter

10 / 19
10 / 22
6 / 18
8 / 18
9 / 20
10 / 19
11 / 20

Newsletter


Infos Abmelden

Frage der WocheArchiv

Werden Sie am Sonntag zur Wahl gehen?


Antworten: 885   

Kommentare: 1      Kommentieren

Top-Video

   

Agrar-Info

Geno Nr.
Kundennr.
Passwort