Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

Deutsche Rapsölexporte erreichten Rekordniveau

Aus Deutschland ist im vergangenen Wirtschaftsjahr so viel Rapsöl exportiert worden wie niemals zuvor. Wie die Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen (UFOP) heute in Berlin unter Berufung auf das Statistische Bundesamt (Destatis) berichtete, kauften sowohl EU-Mitgliedsländer als auch Drittländer teils deutlich mehr dieses Pflanzenöls als 2015/16. Die Ausfuhrmenge stieg damit das dritte Jahr in Folge, und zwar deutlich. Mit rund 1,2 Mio t wurden fast 13 % mehr Rapsöl ins Ausland verkauft als im Wirtschaftsjahr zuvor.

Annähernd 92 % der betreffenden Ausfuhren gingen der UFOP zufolge in andere EU-Staaten; diese bezogen etwa 14 % mehr deutsches Rapsöl als 2015/16. Die Niederlande als Drehscheibe des internationalen Handels steigerten dabei ihre Einkäufe um rund 22 % auf 592 600 t. Die Importe Polens legten um fast 28 % auf 208 000 t zu. Auf dem dritten Rang in der Liste der Käufer von deutschem Rapsöl folgte Belgien mit 91 300 t und einem Zuwachs von 5 %.

Auffallend war laut UFOP, dass Slowenien seine Rapsöleinfuhren aus der Bundesrepublik 2016/17 im Vergleich zum Vorjahr um das Sechsfache auf 10 600 t steigerte. Die zur Europäischen Freihandelszone (EFTA) gehörenden Staaten Island, Norwegen und die Schweiz nahmen dagegen mit zusammen 78 200 t etwas weniger Rapsöl ab als 2015/16. AgE (05.10.2017)

« Vorige | Nächste »

Mein Wetter

8 / 12
6 / 15
3 / 13
6 / 13
5 / 14
5 / 14
7 / 14

Newsletter


abmelden

Frage der WocheArchiv

Sind ihre Getreidebestände trotz Dürre bereits aufgelaufen?


Antworten: 1450   

Kommentare: 6      Kommentieren

Top-Video