Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

Weltweiter Rindfleischmarkt wächst moderat

Die weltweite Rindfleischproduktion wächst im Jahr 2018 voraussichtlich ähnlich wie im Vorjahr um 2 %. Antriebsfeder dieser Entwicklung ist die Ausdehnung der Rinderhaltung in den USA, Brasilien, Argentinien und Australien.

Nach einer zweijährigen Dürreperiode und einem damit verbundenen Produktionsrückgang dürfte sich das Aufkommen an Schlacht- und Nutzrindern in Australien auch wieder nennenswert erholen. Eine wahrscheinlich moderat steigende Rindfleischnachfrage im globalen Handel, besonders in Asien und eine gemutmaßte sich erholende bis steigende Rindfleischnachfrage in den USA, China und Teilen Südamerikas sind gute Nachrichten für die Marktteilnehmer. Argentiniens Rindfleischerzeugung profitiert von dem Wegfall der Exportsteuer sowie der für Exporteure wettbewerbsstarken schwachen Inlandswährung im Vergleich zum US-Dollar. In der EU wird eine mehr oder weniger stagnierende Rinderproduktion prognostiziert.(AMI)



(08.05.2018)

« Vorige | Nächste »

Mein Wetter

11 / 23
13 / 25
9 / 22
10 / 25
12 / 24
13 / 24
15 / 28

Newsletter




abmelden

Frage der WocheArchiv

Haben Sie schon einen Teil des Getreides durch Vorverkäufe abgesichert?


Antworten: 1207   

Kommentieren

Top-Video

   

Agrar-Info

Geno Nr.
Kundennr.
Passwort