Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Bor

Bor – kleiner Mangel mit großen Folgen

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Zweikeimblättrige wie Rüben, Raps oder Luzerne weisen einen deutlich höheren Borbedarf (20 bis 60 ppm) auf, verglichen mit den einkeimblättrigen Gräsern (zwei bis sechs ppm). Das liegt an der unterschiedlichen Zellwandstruktur.
Bor ist… Lesen Sie hier weiter.
Weitere Informationen finden Sie unter [http://www.skwp.de] und unter [http://www.duengerfuchs.de]. (09.10.2018)

Das könnte Sie auch interessieren

Düngerpreise
Stickstoffdünger verteuert, Nachfrage abwartend
Am Düngemittelmarkt herrscht große Verunsicherung. Das betrifft zum einen die weitere Entwicklung der internationalen Harnstoffkurse, aber auch die Kalkulation möglicher Düngermengen hierzulande. Durch mangelnde Niederschläge im November fehlt vielen Feldkulturen möglicherweise die notwendige Winterhärte. Weitere Feldumbrüche drohen im Frühjahr.
Palmöl
Palmöl im Plus
Raps-, Soja- und Sonnenblumenöl tendieren stabil bis leicht fester, während Palmöl kräftig um 6,3 % gegenüber der Vorwoche zulegt. Die Rapsölpreise tendieren fester, mit 745 EUR/t fob Hamburg wurden zuletzt 5 EUR/t mehr als in der Vorwoche verlangt
Bio-Milch
Bio-Milchpreise im Oktober weiter in der Aufwärtsbewegung
Im Oktober sind die Erzeugerpreise für ökologisch erzeugte Milch in Deutschland erneut gestiegen. Im Vergleich zu den Vormonaten hat sich der Anstieg zuletzt leicht verstärkt. Davon profitierten vor allem Milcherzeuger im Westen der Republik, im Osten blieben die Preise stabil.
Pflanzenschutz-Manager
Alle Pflanzenschutzmittel in einer Datenbank
In unserer Datenbank finden Sie geeignete Pflanzenschutzmittel. Filtern Sie direkt den Hersteller oder Wirkstoff Ihrer Wahl oder grenzen Sie die Suche über Kulturen und Schaderreger bzw. Krankheiten ein. Sie können sich schnell und umfassend über die Zulassungen von Pflanzenschutzmitteln und die Anwendungen in den verschiedenen Kulturen informieren und gezielt nach Wirkstoffen von Pflanzenschutzmitteln suchen. Bei uns finden Sie alle Ablaufdaten und Aufbrauchfristen von aktuellen und alten Mitteln.
Weizenexporte
Russland bleibt größter Weizenexporteur
Bereits im zweiten Jahr in Folge kann sich Russland als weltweit größter Weizenexporteur behaupten und die USA auf Platz 2 verweisen. Beim Grobgetreide, vorrangig Mais, ist die USA aber nicht zu toppen. Sie wird 2018/19 schätzungsweise 62,5 Mio. t exportieren, so viel wie noch nie. Danach folgen Argentinien Brasilien und die Ukraine mit jeweils rund 25 Mio. t Mais.

xs

sm

md

lg

xl