Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

Schlachtschweinepreis unverändert

Ein großes Angebot an schweren Schweinen trifft auf eine rege Nachfrage seitens der Schlachtereien. Die Schlachtereien arbeiten unter Vollauslastung ihrer Kapazitäten.

Die Absatzmöglichkeiten von fertigen Mastschweinen werden oftmals von den Marktbeteiligten mit hervorragend beschrieben. Das Aufkommen an Schlachtschweinen für den neuen Abrechnungszeitraum wird von 104 % kommend neu auf 99 % beziffert.

Marktbeteiligte im industriellen Handel von Schweinefleisch melden eine stabile bis rege Nachfrage nach Rohware aus der fleischverarbeitenden Industrie. Auch die Umsätze im inländischen Handel entsprechen mehr oder weniger stark den Erwartungen. Beklagt werden die Erlösmöglichkeiten für die Edelteile vom Schwein. Insbesondere günstige Offerten von Lachsen aus Belgien erschweren die Kalkulationen mit deutscher Ware. (AMI)



(18.10.2018)

« Vorige | Nächste »

Mein Wetter

-1 / 1
-2 / 3
-5 / -1
-3 / 1
-2 / 2
-1 / 2
0 / 2

Newsletter


abmelden

Frage der WocheArchiv

Debatte um 5G-Ausbau. Sind sie mit ihrer Netzabdeckung zufrieden?


Antworten: 939   

Kommentare: 7      Kommentieren

Top-Video