Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

Schlachtschweinemarkt impulslos

Aktuell signalisiert der Handel mit Schlachtschweinen keine Nachfrageimpulse nach fertigen Mastschweinen. Die Nachfrage wird mit Mittel beschrieben. Der Grund sind die geringeren Schlachtaktivitäten.

Sowohl am 31.10. (Reformationstag) als auch Allerheiligen (1. November) sind Feiertage. Das Aufkommen an Schlachtschweinen für den neuen Abrechnungszeitraum wird von 103 % kommend neu auf 96 % beziffert.

 Der Fleischhandel läuft auf hohem Niveau rund, so kann man derzeit verkürzt die Umsätze am Fleischmarkt beschreiben. Überwiegend unveränderte Abgabepreis der Schlachtereien sind üblich. Hier und da werden die Preisspitzen für Schinken, Nacken und Lachse gekappt, je nach Anbieter und gelieferten Mengen. (AMI)


(24.10.2018)

« Vorige | Nächste »

Mein Wetter

-1 / 0
-1 / 5
-5 / 2
-3 / 0
-2 / 2
-1 / 3
-1 / 4

Newsletter


abmelden

Frage der WocheArchiv

Debatte um 5G-Ausbau. Sind sie mit ihrer Netzabdeckung zufrieden?


Antworten: 1006   

Kommentare: 8      Kommentieren

Top-Video