Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

News

26.02. EU-Agrarexporte erklimmen neues Rekordniveau

Die Europäische Union hat im vergangenen Kalenderjahr den Export von landwirtschaftlichen Produkten und Nahrungsmitteln in Drittländer auf ein neues Rekordniveau steigern können; gleichzeitig wurden die Ausgaben für Importe gedrosselt.

25.02. Landwirtschaft braucht Innovationen

Die Notwendigkeit von Innovationen im Ernährungs- und Agrarsektor haben die Vorsitzenden des Bioökonomierats, Prof. Joachim von Braun und Prof. Christine Lang, betont.

24.02. Weber betont Chancen der Digitalisierung in der Landwirtschaft

Staatssekretär Dr. Ralf-Peter Weber vom Landwirtschaftsministerium in Sachsen-Anhalt hat die Chancen der Digitalisierung für eine transparentere und nachhaltigere Landwirtschaft betont.

24.02. Schleswig-Holstein in Kürze amtlich frei vom Rinderherpes

Schleswig-Holstein ist jetzt anerkanntermaßen frei von der Tierseuche Boviner Herpesvirus Typ 1 (BHV1).

24.02. Länder geschlossen für Novelle des Düngegesetzes

Der Bundesrat wird aller Voraussicht nach grünes Licht für die vom Bundestag beschlossene Änderung des Düngegesetzes geben.

23.02. Nordrhein-Westfalen will Bundesgesetz gegen Lebensmittelverschwendung

Nordrhein-Westfalen drängt auf eine gesetzliche Initiative des Bundes zur Verringerung der Lebensmittelverluste in Deutschland.

23.02. Monsanto-Übernahme durch Bayer auf halber Strecke?

Bei der Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto sieht sich der Vorstand der Bayer AG „vollkommen im Plan“.

23.02. Pflanzenschutzmittelgeschäft von Bayer schwächelt

Während der Pharmabereich der Bayer AG im vergangenen Kalenderjahr stark zulegen konnte, schwächelte das Pflanzenschutzmittelgeschäft.

22.02. Trübe Zukunftsaussichten für das Agribusiness

Pessimistisch schätzt der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) die Perspektiven für das Agribusiness ein. „Geopolitische Unsicherheiten, eine geschwächte Europäische Gemeinschaft, fortwährende Handelsblockaden und gesellschaftspolitische Diskussionen stellen die Zukunft der Branche in Frage“,

21.02. Kritik am Veggie-Erlass des Bundesumweltministeriums

Die Vorgabe von Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth, bei Veranstaltungen seines Hauses nur noch vegetarische Speisen anzubieten, stößt auf Kritik.

21.02. Auch Rat gegen Patentierung von Genen aus konventioneller Züchtung

Der EU-Ministerrat für Wettbewerb hat sich jetzt ebenfalls gegen Patente auf Gene aus konventioneller Züchtung ausgesprochen.

21.02. Schmidt: Starke Landwirtschaft ist Schlüssel für internationale Stabilität

Die zentrale Rolle von Landwirtschaft und Ernährung in der internationalen Krisenprävention hat Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt unterstrichen.

20.02. Hendricks will grundlegende GAP-Reform

Ihre Forderung nach einer grundlegenden Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) hat Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks bekräftigt.

20.02. Milchkuhhalter würden weniger Reserveantibiotika gegen Mastitis einsetzen

Die Milchkuhhalter in Deutschland würden auf Reserverantibiotika bei klinischer Mastitis verzichten, wenn sie dazu entsprechende Alternativen hätten.

17.02. Union hat weiter Vorbehalte gegen Stoffstrombilanz

Der Union fällt die Zustimmung zu den anstehenden Änderungen im Düngerecht nicht leicht.

17.02. EU-Kommission rückt vom Pflanzenschutzmitteltotalverbot auf Vorrangflächen ab

Die Europäische Kommission ist von ihrer Absicht, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln auf ökologischen Vorrangflächen (LVF) gänzlich zu verbieten, abgerückt.

17.02. Einfache und praxisnahe digitale Anwendungen sind Schlüssel zum Erfolg

Die Bedeutung möglichst breit angelegter und leicht zugänglicher Internetplattformen für die Agrarwirtschaft hat der Parlamentarische Staatssekretär vom Bundeslandwirtschaftsministerium, Peter Bleser, hervorgehoben.

16.02. „Hygiene-Ampel“ kommt in Nordrhein-Westfalen

Die sogenannte „Hygiene-Ampel“ für lebensmittelproduzierende oder -verkaufende Betriebe hat in Nordrhein-Westfalen grünes Licht vom Landtag erhalten.

16.02. Länder streiten um Stallpflicht

Beim Kampf gegen die Ausbreitung der Geflügelpest gehen die Bundesländer zunehmend unterschiedliche Wege.

16.02. Neue Klarstellung zur Definition von GVO erforderlich

Für eine neue und präzisere Definition der gentechnisch veränderten Organismen (GVO) im Gentechnikgesetz haben sich Wissenschaftler und Juristen ausgesprochen.

15.02. Bauernverband verlangt bessere Entschädigung beim Netzausbau

Seine Forderung nach verbesserten Entschädigungen für die Grundeigentümer beim Netzausbau hat der Deutsche Bauernverband (DBV) bekräftigt.

15.02. Überdurchschnittlich viele Umstellungen auf Öko in Bayern

Der Ökolandbau in Bayern ist im vergangenen Jahr dem bundesweiten Trend folgend stark gewachsen, und zwar insbesondere in der Milcherzeugung und im Ackerbau.

15.02. Foerst übernimmt das weltweite Claas-Traktorengeschäft

Der Landtechnik-Konzern Claas vollzieht einen schrittweisen Generationswechsel.

14.02. Änderung des Düngegesetzes in dieser Woche im Bundestag

Die seit Jahren diskutierte Neufassung des Düngerechts in Deutschland biegt auf die Zielgerade ein.

14.02. Hamm enttäuscht von Plänen für staatliches Tierwohllabel

Deutliche Kritik am vorgesehenen ein staatlichen Tierwohllabel übt der Fachgebietsleiter Agrar- und Lebensmittelmarketing der Universität Kassel, Prof. Ulrich Hamm.

14.02. Mittleres Einkommen von 67 500 Euro für Niedersachsens Landwirte vorausgesagt

Für die Landwirte in Niedersachsen zeichnet sich nach zwei schwierigen Jahren wieder ein besseres Unternehmensergebnis ab.

13.02. Bundesumweltministerium will Bauernregeln nicht mehr verwenden

Das Bundesumweltministerium wird die von ihm zusammen mit einer Werbeagentur aufgestellten „neuen Bauernregeln“ im Rahmen seiner Kampagne „Gut zur Umwelt. Gesund für alle.“ nicht weiter verwenden.

13.02. Bundesrat fordert nationale Nutztierstrategie

Der Bundesrat fordert die Bundesregierung zu einem entschiedeneren Handeln in der Tierschutzpolitik auf.

13.02. Unterschiedliche Länderauffassungen zu weiterer Umschichtung

Auf Länderseite gibt es unterschiedliche Auffassungen über eine höhere Mittelumschichtung von der Ersten in die Zweite Säule noch während der laufenden Legislaturperiode.

11.02. Ökolandbau dehnt sich auch global weiter aus

Auch weltweit insgesamt hat die Zahl der Biobauern und mit ihnen die ökologisch bewirtschaftete Fläche im Jahr 2015 zugenommen. Wie das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) gemeinsam mit der Internationalen Vereinigung ökologischer Landbaubewegungen (IFOAM) heute mitteilte, wuchs die Ökofläche gegenüber 2014 um rund 6,5 Mio ha oder 14,6 % auf 50,9 Mio ha.

10.02. Gericht bestätigt Meldepflicht für Wirtschaftsdünger

Wer Wirtschaftsdünger, also zum Beispiel Gülle oder Gärreste aus Biogasanlagen, aufnimmt oder abgibt, muss in Niedersachsen diese Mengen an die zuständige Landwirtschaftskammer melden.

10.02. Hendricks rudert bei den „Bauernregeln“ zurück

Das Bundesumweltministerium reagiert auf die Kritik an seinen „neuen Bauernregeln“. Wie eine Sprecherin des Ressorts heute bestätigte, werden die Reime entgegen der ursprünglichen Absicht nicht plakatiert.

09.02. Neues Geschäftsmodell für Genossenschaften erforderlich

Die Raiffeisen-Warengenossenschaften müssen nach Ansicht des Präsidenten des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), Manfred Nüssel, ihr Geschäftsmodell neu definieren.

09.02. Bauernverband fordert Stopp der Bauernregel-Kampagne

Einen sofortigen Stopp der Reim-Kampagne des Bundesumweltministeriums fordert der Deutsche Bauernverband (DBV). Es sei inakzeptabel, wenn Bundesministerien ganze Berufsgruppen pauschal diffamieren oder ausgrenzen, so er der erweiterte DBV-Verbandsrat heute in Berlin.

09.02. Fruchthändler warnen vor Einschränkung des internationalen Handels

Vor Einschränkungen des internationalen Handels mit Obst und Gemüse hat der Deutsche Fruchthandelsverband (DFHV) gewarnt. Anlässlich der Messe Fruit Logistica erinnerte DFHV-Präsident Dieter Krauß heute daran, dass in Deutschland rund 80 % des nachgefragten Obstes und etwa 65 % des Gemüses importiert würden.

08.02. Fruit Logistica mit Rekordbeteiligung

Die Internationale Fruchthandelsmesse Fruit Logistica startet in diesem Jahr mit einer neuen Rekordbeteiligung.

08.02. Raiffeisenverband wirft Hendricks Verunglimpfung der Branche vor

Mit scharfer Kritik hat jetzt auch der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) auf die Bauernregel-Kampagne des Bundesumweltministeriums reagiert.

08.02. Kennzeichnungslösung für Freilandeier bei Stallpflicht gefunden

Aufgrund der Ansteckungsgefahr durch die Geflügelpest gilt in weiten Teilen Deutschlands weiterhin die Stallpflicht.

07.02. Hendricks wirft Schmidt bewusste Fehldeutung ihrer "Bauernregeln" vor

In scharfen Worten hat Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks auf die Kritik von Agrarminister Christian Schmidt an ihren „neuen Bauernregeln“ im Rahmen der Kampagne (Gut zur Umwelt. Gesund für alle.“ reagiert.

07.02. Arla investiert kräftig in seine Produktionsstandorte

Rund 335 Mio Euro will die europäische Molkereigenossenschaft Arla Foods in diesem Jahr weltweit in den Ausbau ihrer Produktionsstätten investieren; das sind fast 50 % mehr als 2016.

06.02. Schmidt fordert von Hendricks Stopp der „Bauernregeln“

Mit großer Verärgerung hat Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt auf „die neuen Bauernregeln“ des Bundesumweltministeriums reagiert.

06.02. Handwerk und Landwirtschaft mit gemeinsamen Interessen

Ihre gemeinsamen Interessen haben der Deutsche Bauernverband (DBV) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) betont.

06.02. Generaldirektion Landwirtschaft nennt fünf Optionen zur künftigen GAP

Im Hinblick auf die Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020 hat die Generaldirektion Landwirtschaft in der Europäischen Kommission jetzt fünf Optionen aufgestellt, die in eine Folgenabschätzung einfließen sollen, deren Veröffentlichung für diesen Sommer vorgesehen ist.

05.02. Landwirte sollen sich aktiv am Konsultationsverfahren beteiligen

Zu einer aktiven Teilnahme an dem Konsultationsverfahren zur Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) hat der CSU-Europaabgeordnete Albert Deß die Landwirte aufgefordert.

04.02. Hendricks' Kampagne zur GAP weckt Zynismus

Die Kampagne „Gut zur Umwelt. Gesund für alle“ von Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks hat bei den betroffenen Landwirten und im Lager der Union für teils zynische Reaktionen gesorgt.

03.02. Familienbetriebe bekräftigen Kritik an Entschädigung für Stromtrassen

Seine Forderung nach einer angemessenen Vergütung der Flächeneigentümer beim Stromleitungsbau hat der Geschäftsführer der Familienbetriebe Land und Forst (FABLF), Wolfgang von Dallwitz, bekräftigt.

03.02. Biodiversität bietet Marktchancen

Erhebliche Marktchancen bieten nach Einschätzung des Wissenschaftlichen Beirats Biodiversität und Genetische Ressourcen beim Bundeslandwirtschaftsministerium Geschäftsmodelle, die die biologische Vielfalt in den Mittelpunkt stellen.

03.02. Agrargewerbliche Wirtschaft fordert mehr Rückendeckung von der Politik

Die Stärkung der Wirtschaft im ländlichen Raum, die Förderung einer innovativen Landwirtschaft sowie die Sicherstellung gleicher Wettbewerbsbedingungen in der Europäischen Union sind zentrale Forderungen, die der Bundesverband der Agrargewerblichen Wirtschaft (BVA) zur Bundestagswahl 2017 in einem politischen Grundsatzpapier zusammengefasst hat.

02.02. Fördersätze für Photovoltaikanlagen bleiben stabil

Die Fördersätze für Photovoltaikanlagen mit einer installierten Leistung von unter 750 kW bleiben stabil.

02.02. SPD-Kanzlerkandidat Schulz will Chancengleichheit für ländliche Räume

Die Gleichwertigkeit der Lebensbedingungen in Stadt und Land will SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz offenbar zu einem seiner politischen Schwerpunkte machen.

02.02. Treibhausgasemissionen der Landwirtschaft leicht angestiegen

Einen leichten Anstieg der Treibhausgasemissionen verzeichnet das Umweltbundesamt (UBA) in der Landwirtschaft.

01.02. Großer Geflügelpestfall in Mecklenburg-Vorpommern

Bei einem Legehennenbetrieb in Schwanheide im Landkreis Ludwigslust-Parchim hat sich der Verdacht auf Geflügelpest bestätigt.

01.02. Stimmung der Ernährungsindustrie im Januar eingetrübt

Die Stimmung in der deutschen Ernährungswirtschaft hat sich im Januar spürbar eingetrübt.

01.02. DBV und Fachverbände für Aufwertung der Bioenergie im Wärmesektor

Für eine stärkere Förderung der Bioenergie im Wärmebereich haben sich mehrere Fachverbände und der Deutsche Bauernverband (DBV) ausgesprochen.

31.01. Grüne Woche mit stabilen Besucherzahlen zu Ende gegangen

Obwohl in diesem Jahr keine Rekorde gebrochen wurden, hat sich die Internationale Grüne Woche (IGW) einmal mehr als Besuchermagnet erwiesen.

31.01. Schwedens Regierung will eigene Landwirtschaft besser aufstellen

Mit einem langfristig angelegten Programm will die schwedische Regierung die eigene Landwirtschaft wettbewerbsfähiger aufstellen und zugleich die Produktion heimischer Lebensmittel ausbauen.

30.01. Stoffstrombilanz soll ab 2018 verbindlich werden

Union und SPD haben ihre Auffassungsunterschiede zur Novelle des Düngegesetzes ausgeräumt.

30.01. Rukwied sieht Versachlichung der Agrardiskussion

Eine veränderte Diskussionskultur nimmt der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, wahr.

30.01. Süßwarenhersteller sollen noch mehr Bußgelder zahlen

Das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf hat gestern die vom Bundeskartellamt verhängten Bußgelder gegen vier Süßwarenhersteller und den Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) bestätigt und teilweise sogar noch erhöht.

25.01. Starker EU-Agrarhaushalt braucht gute Argumente

Die Sorge um das künftige Agrarbudget der Europäischen Union zur Finanzierung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) bestimmte die Diskussionen beim Fachforum „GAP nach 2020 - Herausforderungen für die Landwirtschaft“ , das der Deutsche Bauernverband (DBV) anlässlich der Internationalen Grünen Woche (IGW) heute in Berlin veranstaltet hat.

25.01. Koalition schiebt Verabschiedung des Düngegesetzes auf Februar

Die Änderung des Düngegesetzes wird entgegen den bisherigen Plänen in dieser Woche nicht im Bundestag beschlossen.

25.01. Bund nimmt Länder beim Bodenrecht in die Pflicht

Das Bundeslandwirtschaftsministerium drängt weiter auf Änderungen im Bodenrecht.

24.01. Russland deutet Rückkehr auf die Grüne Woche an

Russland wird möglicherweise im nächsten Jahr als Aussteller auf die Internationale Grüne Woche (IGW) zurückkehren.

24.01. G20-Agrarminister einigen sich auf Verschreibungspflicht für Tier-Antibiotika

Die G20-Agrarminister haben bei ihrem Treffen gestern in Berlin die Notwendigkeit eines verantwortlichen Umgangs mit Antibiotika in der tierischen und pflanzlichen Erzeugung unterstrichen.

24.01. Rukwied: Bauern und Politik in Sachen Milchmarkt gleichermaßen gefordert

Mit Blick auf die gravierenden wirtschaftlichen Auswirkungen der jüngsten Milchmarktkrise hat der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, weitere politische Anstrengungen zur Stärkung der Milchbauern in der Vermarktungskette gefordert.

23.01. SPD sieht Düngekompromiss in Gefahr

Der parteiübergreifende Kompromiss zur Neufassung des Düngerechts steht offenbar auf tönernen Füßen.

22.01. Starke EU-Agrarpolitik als Stabilitätsanker wichtig

Die Forderung nach Beibehaltung einer starken EU-Agrarpolitik stand im Mittelpunkt der Reden bei der gestrigen Eröffnungsfeier der Internationalen Grünen Woche (IGW). „Die Landwirte brauchen die Unterstützung der Politik“, betonte EU-Agrarkommissar Phil Hogan.

21.01. Schmidt sieht wachsende Dialogbereitschaft über Landwirtschaft

Anzeichen einer Annäherung zwischen Vertretern der Landwirtschaft und deren Kritikern sieht Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt. Das im Mittwoch von ihm moderierte Gespräch zwischen Vertretern der Initiative „Wir haben es satt“ und der Aktion „Wir machen Euch satt“ wertete der Minister gestern gegenüber Agrarjournalisten als „außerordentlich fruchtbar und sachorientiert“.

20.01. Sauenhaltung soll bundeseinheitlich geregelt werden

Bund und Länder wollen bei der Umsetzung des „Magdeburger Urteils“ zur Haltung von Sauen im Kastenstand einheitlich vorgehen.

20.01. Pflanzenschutzsteuer laut Mußhoff kontraproduktiv und wirtschaftsfeindlich

Eine Sondersteuer auf Pflanzenschutzmittel würde die Agrarproduktion in Deutschland verteuern, den Strukturwandel beschleunigen und dennoch kaum ökonomische Anreize zur Senkung des Pflanzenschutzmitteleinsatzes setzen.

20.01. Initiative Tierwohl sieht sich auf gutem Weg

Die Initiative Tierwohl (ITW) sieht sich für die Zeit bis Ende 2020 gut aufgestellt und will bis dahin mit einem neuen Kriterienkatalog und größerem Budget noch deutlich mehr Tierschutz in die Ställe bringen.

19.01. Landwirtschaft bleibt wichtiges Wahlkampfthema für die Grünen

Keinen Einfluss auf die inhaltliche Schwerpunktsetzung seiner Partei erwartet der agrarpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Friedrich Ostendorff, vom Ergebnis der Urwahl über die Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl.

19.01. Verbraucherschützer fordern mehr Klarheit über Nahrungsergänzer

Mehr Klarheit beim Umgang mit Nahrungsergänzungsmitteln (NEM) hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) gefordert.

19.01. Lohnunternehmen wollen 2017 mehr Maschinen anschaffen

Die Investitionsbereitschaft der deutschen Lohnunternehmen wird einer aktuellen Erhebung des Beckmann Verlags zufolge in diesem Jahr uneinheitlich ausfallen, insgesamt aber steigen.

18.01. EuRH fordert Aktionsplan gegen Lebensmittelverschwendung

Die bisherigen Maßnahmen der Europäischen Union gegen Lebensmittelverschwendung sind nach Ansicht des Europäischen Rechnungshofs (EuRH) unzureichend.

18.01. Bundesratsinitiative zur finanziellen Stärkung der Zweiten Säule

Eine Umschichtung von EU-Fördermitteln zugunsten des Ökolandbaus und des Vertragsnaturschutzes wollen die Landesregierungen in Niedersachsen und Schleswig-Holstein - wie bereits zuvor angekündigt - mit einer gemeinsamen Gesetzesinitiative über den Bundesrat erreichen.

18.01. G20-Wissenschaftler fordern mehr Investitionen in Digitalisierung der Landwirtschaft

Eine neue Politik für eine nachhaltige Wasser- und Landnutzung als Voraussetzung für weltweite Ernährungssicherheit fordern Wissenschaftler aus führenden Forschungseinrichtungen und Think Tanks in den G20 Ländern.

17.01. KTG-Flächentransfer zeigt Gesetzeslücken

Als Beleg für „einige Lücken in der Gesetzgebung und -anwendung“ beim Erwerb landwirtschaftlicher Flächen wertet die brandenburgische Landesregierung den Flächentransfer von der KTG Agrar über die ATU Landbau an die Münchener Rückversicherung.

17.01. Zwei Stufen bei staatlichem Tierwohllabel geplant

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hat erste Details zum geplanten Tierschutzlabel für Fleischprodukte genannt.

17.01. Biolebensmittel: Von Nischenprodukt zu Mainstream?

Jeder siebte Bundesbürger kauft mehr Bio- als konventionell erzeugte Lebensmittel.

16.01. Parteiübergreifende Forderung nach nationaler Tierwohlstrategie

Die Forderung nach einer nationalen Tierwohlstrategie bekommt politisch immer mehr Rückenwind.

16.01. Neonikotinoidverbot mit gravierenden Folgen für Umwelt und Wirtschaft

Das europäische Anwendungsverbot für drei Wirkstoffe aus der Gruppe der Neonikotinoide (NNI) kostet Rapserzeuger und -verarbeiter in der Europäischen Union jährlich etwa 900 Mio Euro und zieht zudem negative Folgen für Umwelt und Klima nach sich.

16.01. Gemischte Reaktionen auf Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung

Die in dieser Woche von der Bundesregierung beschlossene Neuauflage der Nachhaltigkeitsstrategie hat unterschiedliche Reaktionen ausgelöst.

15.01. Röring betont Wichtigkeit des Agrarexports

Die Wichtigkeit des Agrarexports für die heimische Landwirtschaft und Ernährungsindustrie hat der Präsident des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV), Johannes Röring, erneut unterstrichen

14.01. Die Landwirtschaft wird offener

Anzeichen für einen veränderten Umgang der Landwirtschaft mit ihren Kritikern sieht der Geschäftsführende Vorstand vom Forum Moderne Landwirtschaft (FORUM), Dr. Christoph Amberger.

13.01. „Wir machen Euch satt!“ zum dritten Mal in Berlin

Mit ihrer dritten Hauptstadtdemonstration und zahlreichen regionalen Veranstaltungen will die Bewegung „Wir machen Euch satt!“ auch in diesem Jahr am Rande der Internationalen Grünen Woche wieder ein Zeichen gegen die Kampagne „Wir haben es satt“ setzen.

13.01. BVVG hat ein Drittel ihrer KTG-Flächen neu vergeben

Die Bodenverwertungs- und -verwaltungsgesellschaft (BVVG) hat rund ein Drittel ihrer Flächen, die sie an ehemalige Tochterunternehmen der in Insolvenz gegangenen KTG Agrar verpachtet hatte, inzwischen neu vergeben.

13.01. Nachlassende Dynamik auf dem ostdeutschen Bodenmarkt

Die Verkaufspreise der Bodenverwertungs- und -verwaltungsgesellschaft (BVVG) sind im vergangenen Jahr erstmals seit geraumer Zeit nicht gestiegen.

12.01. Bund und Länder erzielen Einigung zum Düngerecht

Bund und Länder haben sich abschließend auf die Neufassung des Düngerechts verständigt.

12.01. Pachtpreise für Agrarflächen in Rheinland-Pfalz auf Rekordniveau

Die Pachtentgelte für landwirtschaftliche Flächen haben in Rheinland-Pfalz im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand erreicht.

12.01. Brancheninitiative offen gegenüber staatlichem Tierwohllabel

Die Initiative Tierwohl steht einem staatlichen Tierwohllabel offen gegenüber, stellt aber eine Reihe von Anforderungen an eine dauerhafte und praxisfeste Lösung.

11.01. Neuer Wachstumsregler Prodax

Der neue Wachstumsregler für Getreide Prodax hat am 29.11.2016 die Zulassung bis zum 30.04.2019 erhalten. Bei jedem Wetter, auch bei weniger wüchsigen Bedingungen bietet Prodax eine schnell einsetzende Wirksamkeit mit langanhaltender Dauerwirkung.

11.01. Konzernatlas: Fusionswelle in der Agrar- und Ernährungsindustrie

Vor einer „beispiellosen Fusionswelle in der Agrar- und Ernährungsindustrie“ haben verschieden Umwelt- und Hilfsorganisationen sowie Stiftungen gewarnt.

11.01. Nüssel: Globalisierung eine große Chance für den Agrarhandel

Der Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), Manfred Nüssel, sieht in der Globalisierung der Agrarmärkte ein unumkehrbares Faktum und zugleich eine große Chance für den Agrarhandel und die gesamte Wertschöpfungskette.

11.01. EU-Pläne bedrohen deutschen Biokraftstoffmarkt und Wertschöpfungsketten

Eine Abkehr von Biokraftstoffen der ersten Generation würde die Erreichung der Klimaschutzziele erschweren, den Verbrauch konventioneller Kraftstoffe erhöhen und nicht zuletzt den Verlust wichtiger Futtergrundlagen und Wertschöpfung für die deutsche Landwirtschaft nach sich ziehen.

10.01. Europa-Staatsminister Roth erwartet „knallharte“ Prüfung auch der GAP-Ausgaben

Für die Zeit nach 2020 erwartet Europa-Staatsminister Michael Roth, dass alle Ausgaben der Europäischen Union „knallhart“ auf den Prüfstand gestellt werden, wovon „selbstverständlich auch die Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nicht verschont bleiben wird“.

10.01. Greenpeace fordert Halbierung des deutschen Fleischkonsums

Um die Pariser Klimaziele erreichen zu können, sollten die Deutschen bis zum Jahr 2050 ihren Fleischkonsum halbieren.

10.01. Bauern und Naturschützer gemeinsam für mehr Artenschutz in der Landwirtschaft

Praxistaugliche Wege zu einer größeren biologischen Vielfalt in der modernen Agrarlandschaft sind das Ziel eines gemeinsamen Forschungsprojekts der Michael-Otto-Stiftung für Umweltschutz und des Deutschen Bauernverbandes (DBV), für das Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks jetzt den Startschuss gegeben haben.

09.01. Neues Fungizid Elatus Era

Ab dem Frühjahr 2017 bietet Syngenta ein neues Fungizid mit dem Namen Elatus Era an. Die Zulassung wird rechtzeitig zur Anwendung in Wintergetreide erwartet.

Mein Wetter

8 / 10
5 / 14
0 / 12
5 / 12
7 / 10
8 / 10
8 / 11

Newsletter


Infos Abmelden

Frage der WocheArchiv

Gibt es bei Ihnen in der Region Auswinterungsschäden?


Antworten: 932   

Kommentieren

Top-Video

   

Agrar-Info

Geno Nr.
Kundennr.
Passwort