Home

Pflanzenschutz MANAGER


 Mittelname:   CATO

Dieses Mittel ist auch Bestandteil von:
CATO 500 G + 3 L HERBIZID
CATO 500 G + 3 L HERBIZID
CATO 120 G + 0,72 L - HERBIZID
CATO 120 G + 0,72 L - HERBIZID

Zulassungsnummer: 024078-00
Zulassungsanfang: 27.04.2004
Zulassungsende: 31.12.2014
Vertriebsfirmen: ADAMA Deutschland GmbH, Du Pont
Wirkstoffe: 250g/kg Rimsulfuron
Kennzeichen: N Umweltgefährlich, SP001 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten., NW468 Anwendungsflüssigkeiten und deren Reste, Mittel und dessen Reste, entleerte Behältnisse oder Packungen sowie Reinigungs- und Spülflüssigkeiten nicht in Gewässer gelangen lassen. Dies gilt auch für indirekte Einträge über die Kanalisation, Hof- und Straßenabläufe sowie Regen- und Abwasserkanäle., NW262 Das Mittel ist giftig für Algen., NW263 Das Mittel ist giftig für Fischnährtiere., NW265 Das Mittel ist giftig für höhere Wasserpflanzen., SB001 Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen., SB010 Für Kinder unzugänglich aufbewahren., NB6641 Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4)., NN160 Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Aleochara bilineata (Kurzflügelkäfer) eingestuft., NN165 Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Poecilus cupreus (Laufkäfer) eingestuft., NN170 Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Chrysoperla carnea (Florfliege) eingestuft., NN1842 Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Aphidius rhopalosiphi (Brackwespe) eingestuft.
R- und S- Sätze: R 50/53 Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben., S 35 Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden, S 57 Zur Vermeidung einer Kontamination der Umwelt geeigneten Behälter verwenden
Abstandsauflagen:

Herstellerinfos:

Du Pont

Sicherheitsdatenblätter:

pdf

Anwendungshinweis: (DuPont de Nemours)

Verwendungszweck:

Herbizid zur Bekämpfung von Ungräsern und Unkräutern in Mais und Kartoffeln im Nachauflauf.
CATO ist zur Anwendung in Spitzwegerich genehmigt (§18 PflSchG).CATO-Komp.A + CATO-Komp. B müssen in Tankmischung gemeinsam ausgebracht werden.

Anwendungszeitpunkt:

Mais:
Stadium 12 bis 16; Quecke: 50 g/ha + 0,3 l/ha; einjährige Gräser und Unkräuter (max. 2 Anwendungen). 1. Anwendung 30 g/ha + 0,18 l/ha, bei Bedarf 2. Anwendung 20 g/ha + 0,12 l/ha.
Kartoffeln:
Stadium 12 bis 16; einjährige Gräser und Unkräuter: 50 g/ha + 0,3 l/ha; Splitting (max. 2 Anwendungen). 1. Anwendung ab Stadium 12, 30 g/ha + 0,18 l/ha. 2. Anwendung 20 g/ha + 0,12 l/ha. Spitzwegerich Stadium 10-14, 30 g/ha + 0,18 l/ha


Wartezeit in Tagen Mais und Kartoffel: keine (F), Spitzwegerich 35 Tage
Gebinde:

Zulassung nach BVL - Kulturen und Schaderreger
Kultur(en) Schaderreger Aufwandmenge(n)
Kartoffel Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Flug-Hafer, Acker-Fuchsschwanz, Einjähriges Rispengras, Schadhirsen, Gemeine Quecke 50 g/ha; Wasser: 200 bis 400 l/ha
Kartoffel Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Flug-Hafer, Acker-Fuchsschwanz, Einjähriges Rispengras, Schadhirsen, Gemeine Quecke Zeitpunkt 1: 30 g/ha; Wasser: 200 bis 400 l/ha, Zeitpunkt 2: 20 g/ha; Wasser: 200 bis 400 l/ha
Mais Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Flug-Hafer, Acker-Fuchsschwanz, Einjähriges Rispengras, Schadhirsen, Gemeine Quecke 50 g/ha; Wasser: 200 bis 400 l/ha
Mais Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Flug-Hafer, Acker-Fuchsschwanz, Einjähriges Rispengras, Schadhirsen, Gemeine Quecke Zeitpunkt 1: 30 g/ha; Wasser: 200 bis 400 l/ha, Zeitpunkt 2: 20 g/ha; Wasser: 200 bis 400 l/ha
Miscanthus (§18) Schadhirsen, Einjähriges Rispengras, Acker-Fuchsschwanz, Flug-Hafer, Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter 40 g/ha; Wasser: 200 bis 400 l/ha
Spitzwegerich (§18) Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Schadhirsen, Einjähriges Rispengras, Flug-Hafer, Acker-Fuchsschwanz, Gemeine Quecke 30 g/ha; Wasser: 200 bis 400 l/ha
Zuckermais (§18) Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Schadhirsen, Einjähriges Rispengras, Flug-Hafer, Acker-Fuchsschwanz, Gemeine Quecke Zeitpunkt 1: 30 g/ha; Wasser: 200 bis 400 l/ha, Zeitpunkt 2: 20 g/ha; Wasser: 200 bis 400 l/ha
Zuckermais (§18) Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Schadhirsen, Einjähriges Rispengras, Flug-Hafer, Acker-Fuchsschwanz, Gemeine Quecke 50 g/ha; Wasser: 200 bis 400 l/ha


Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2013. Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.


Top-Video

vereinigtehagel
Vereinigte Hagel
Secufarm
Ansehen Videothek

Mein Wetter

11°C 8 / 17
0 mm 46 %
3 mm 5 Std.
1 km/h S
08
13
09
14
10
15
11
16
12
17
13
17
14
17
15
17
16
17
17
17
18
15
19
13
Regenradar
Wetterfax
Vorschau

Wetterlage
Am Rande eines neuen stabilen Hochdruckgebietes fließt warme Luft nach Deutschland ein.

Partner