Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

Pflanzenschutzmittel: Camposan-Extra

Zulassungsnummer:024034-00
Zulassungsanfang:20.02.2006
Zulassungsende:31.07.2019
Vertriebsfirmen:Bayer CropScience, CBW Chemie GmbH, Lotus Agrar GmbH
Wirkstoffe:660g/l Ethephon
Kennzeichen:C, N, SP001, EO005-1, NW468, EO005-1, NN291, NW262, NW263, SB001, SE110, SS110, SS210, SS610, VH361, NB6641, NN130, NN165, NN170, NN1842
R- und S- Sätze:R 51/53, R 21, R 34, S 1/2, S 36/37/39, S 13, S 26, S 27, S 28, S 35, S 45, S 57
Abstandsauflagen:

Zulassung nach BVL - Kulturen und Schaderreger

Kultur(en)SchaderregerAufwandmenge(n)
SommergersteHalmfestigung 0.5 l/ha; Wasser: 100 bis 300 l/ha
Zulassungs­ende31.07.2019
Wirkungs­bereichWachstumsregler
EinsatzgebietAckerbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon Erscheinen des letzten Blattes (Fahnenblatt) bis Erscheinen des letzten Blattes (Fahnenblatt)
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 0.5 l/ha
Wasser: 100 bis 300 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
NW642: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig (§ 6 Absatz 2 PflSchG). Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Sommergerste: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
Sommerweichweizen, WinterweichweizenHalmfestigung 0.7 l/ha; Wasser: 100 bis 300 l/ha
Zulassungs­ende31.07.2019
Wirkungs­bereichWachstumsregler
EinsatzgebietAckerbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon Erscheinen des letzten Blattes (Fahnenblatt) bis Erscheinen des letzten Blattes (Fahnenblatt)
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 0.7 l/ha
Wasser: 100 bis 300 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
NW642: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig (§ 6 Absatz 2 PflSchG). Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Weizen: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
WintergersteHalmfestigung 0.7 l/ha; Wasser: 100 bis 300 l/ha
Zulassungs­ende31.07.2019
Wirkungs­bereichWachstumsregler
EinsatzgebietAckerbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon 2-Knoten-Stadium bis 2-Knoten-Stadium
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 0.7 l/ha
Wasser: 100 bis 300 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
NW642: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig (§ 6 Absatz 2 PflSchG). Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Wintergerste: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
WinterroggenHalmfestigung 1.1 l/ha; Wasser: 100 bis 300 l/ha
Zulassungs­ende31.07.2019
Wirkungs­bereichWachstumsregler
EinsatzgebietAckerbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon Erscheinen des letzten Blattes (Fahnenblatt) bis Erscheinen des letzten Blattes (Fahnenblatt)
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 1.1 l/ha
Wasser: 100 bis 300 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
NW642: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig (§ 6 Absatz 2 PflSchG). Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Winterroggen: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)
WintertriticaleHalmfestigung 0.75 l/ha; Wasser: 100 bis 300 l/ha
Zulassungs­ende31.07.2019
Wirkungs­bereichWachstumsregler
EinsatzgebietAckerbau
Anwendungs­bereichFreiland
Stadium KulturVon Erscheinen des letzten Blattes (Fahnenblatt) bis Erscheinen des letzten Blattes (Fahnenblatt)
Anwendungs­zeitpunkt
Max. Zahl BehandlungenMax. Zahl der Anwendungen je Befall: 1
Max. Zahl der Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungs­technikspritzen
Aufwandmengen 0.75 l/ha
Wasser: 100 bis 300 l/ha
Abstands­auflagen
Anwendungs­bestimmungen
AuflagenWH915: In die Gebrauchsanleitung ist eine Arten- und/oder Sortenliste der Kulturpflanzen aufzunehmen, für die der vorgesehene Mittelaufwand verträglich ist (Positivliste).
NW642: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig (§ 6 Absatz 2 PflSchG). Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.
Hinweise
WartezeitenFreiland, Wintertriticale: (Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (z. B. Ernte) verbleibt bzw. die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.)

Anwendungshinweis: (Nufarm Deutschland)

Wachstumsregler zur Halmfestigung von Winter- und Sommerweizen, Winter- und Sommergerste sowei Winterroggen und Wintertriticale.
Gebinde: 1 Liter (1 dm3) (EAN 4260100282454), 5 Liter (1 dm3) (EAN 4260100282478)

Quellenangabe:
BUNDESAMT FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ UND LEBENSMITTELSICHERHEIT (BVL) 2016. Über den Internetauftritt des BVL (www.bvl.bund.de) ist das Pflanzenschutzmittelverzeichnis kostenfrei abrufbar unter http://www.bvl.bund.de/Pflanzenschutzmittel. Die Aktualisierung erfolgt monatlich.

Pflanzenschutzmitteldatenbank

Startseite
Neuzulassungen
Ablaufliste
Aufbrauchliste

PSM News

12.10 Bayer: GVO nicht gegen den Willen der Gesellschaft einführen
23.11 Pflanzenschutzsteuer mit gravierenden Folgen für den Ackerbau

Weitere Produke

Mit dem Wirkstoff:
Ethephon

Für den Schaderreger:
Halmfestigung