Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

ZDS Aktuelles

QS-Blog: Wissenswertes und Interessantes

Der QS-Blog richtet sich an Mitarbeiter in über 133.000 Unternehmen, die sich der Produktion und Vermarktung sicherer Lebensmittel im Rahmen von QS, vom Landwirt bis hin zur Ladentheke, verschrieben haben. Aber auch interessierte Verbraucher haben hier die Möglichkeit sich umfassend über viele Themen zu informieren. Der QS-Blog kann als ein Tagebuch im Internet bezeichnet werden. QS-Mitarbeiter berichten über Wissenswertes und Interessantes aus dem QS-System. Auch soll der Blog eine Anlaufstelle für Vorschläge, Anmerkungen und sachliche Kritik sein.
Aktuell mit dem Thema: "Deutschland und der Antibiotika-Globus" und einem Interview mit Prof. Dr. Helga Rübsamen-Schaeff, die nach neuen Antibiotika forscht.

BMEL: Praktische Erfahrung ist gefragt!

Bewerben Sie sich jetzt für das Praktikernetzwerk des BMEL, so lautet die Aufforderung der Pressemeldung vom 16.05.2017. Bundesminister Christian Schmidt möchte damit das Wissen und Können von Praktikerinnen und Praktikern noch stärker in seine Arbeit einbinden. Die Erfahrungen und Anregungungen von Alltagsexperten sollen vermehrt in die Erarbeitung von Vorschriften und Regelungen eingebunden werden, so Schmidt weiter. Die vollständige Pressemeldung und den Link zur Bewerbungsseite finden Sie unter der angehängten Pressemeldung. Bewerbungsschluss ist der 5. Juni 2017.

Die Moderne Landwirtschaft: Klare Antworten zur Artenvielfalt
Wolfgang Klahsen studiert Agrarwissenschaften an der Uni Göttingen mit dem Schwerpunkt Nutzpflanzenwissenschaften/Pflanzenproduktion. Regelmäßig arbeitet er auf dem elterlichen Milchviehbetrieb in Niedersachsen. Für das Forum Moderne Landwirtschaft beantwortete er die häufigsten Fragen zur Artenvielfalt wie: Warum nutzen Landwirte Pflanzenschutzmittel, wenn sie die Artenvielfalt erhalten wollen? Warum werden in der Nutztierhaltung hauptsächlich einige wenige Rassen eingesetzt? Was ist das Greening-Programm? und Was ist eigentlich Agrobiodiversität? Das gesamte Interview können Sie unter nachfolgendem Link abrufen.

Innovation und Prävention sichern Wachstum des Tierarzneimittelmarktes
Der Bundesverband für Tiergesundheit e.V. veröffentlicht anlässlich seiner 31. Mitgliederversammlung die aktuellen Kennzahlen des Tierarzneimittelmarktes. Präsident Jörg Hannemann bei den Vorstandswahlen in seinem Amt als Vorsitzender des Verbandes bestätigt.

Neubesetzung der EFSA Gremien in 2018
Ab 2018 besetzt die European Food Safety Authority (EFSA) ihre Gremien im Bereich Tiergesundheit und Tierschutz neu. Wenn Sie Experte für Mikrobiologie, Epidemiologie, Tierschutz oder Tierproduktion sind und Erfahrungen mit Risikobewertung und Modellierung haben, können Sie sich als sachverständiges Mitglied, im wissenschaftlichen Gremium der EFSA für Tiergesundheit und Tierschutz (AHAW), bewerben. Informieren Sie sich unter dem nachfolgenden Link über die Aufgaben des AHAW-Gremiums und die Bewerbungsfrist.

20 Prozent aller landwirtschaftlichen Lehrlinge im Emsland weiblich
Rund 20 Prozent aller landwirtschaftlichen Lehrlinge im Emsland sind weiblich, so heißt es in einer Pressemeldung des Emsländischen Landvolkes. Dass der Beruf des Landwirts auch für Frauen attraktiv ist zeigt Verena Flerlage aus Werlte.

Big Challenge on Tour - morgen in Berlin!

"Berlin, wir kommen" ist heute Motto der Big Challenge für die Krebshilfe. Morgiges Ziel der rund 100 Rad fahrenden Landwirte ist das Brandenburger Tor. Am vergangenen Freitag waren die Radfahrer in Amsterdam gestartet um innerhalb von 8 Tagestouren Spenden für die Forschung der Deutschen Krebshilfe zu sammeln. Die vollständige Pressemeldung, die kompletten Tourdaten sowie bereits gesammelte Spendengelder können Sie den nachfolgenden Links entnehmen.

Bundesverband Rind und Schwein: Fusion von vier Verbänden gelungen
Nach dreijähriger Diskussion haben die Mitglieder der Verbände ADR, BDF, DHV und ZDS beschlossen, zum neu gegründeten Bundesverband Rind und Schwein e. V. (BRS) zu verschmelzen. Die Fusion wurde am 16. Mai 2017 in Berlin vollzogen. Der Bundesverband Rind und Schwein wird damit die Interessenvertretung und fachliche Arbeit für die Rinderzucht und Schweineproduktion übernehmen. Die bisherigen Verbände Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter e. V., Bundesverband Deutscher Fleischrinderzüchter und ?halter e.V., Deutscher Holstein Verband e.V. und Zentralverband der deutschen Schweineproduktion e.V. lösen sich durch die Fusion auf.

Digitalisierung in der Landwirtschaft - neue Themenreihe der DLG 2017
"Digitalisierung", so heißt das neue Thema der DLG-Themenreihe für 2017. Mit Kommentaren oder Beiträgen sollen Wissenschaftler, Berater und Praktiker, über das kommende Jahr hinweg, die Thematik von verschiedenen Seiten beleuchten. Mit einem Beitrag von Prof. Griepentrog wird die neue Reihe gestartet. Prof. Griepentrog stellt in seinem Beitrag kurz die Chancen und Risisken der Digitalisierung in der Landwirtschaft vor. Der Landwirt wird mit Sicherheit nicht überflüssig werden, kann durchaus aber Entlastung und Unterstützung in der digitalen Technik finden, so Griepentrog. Den vollständigen Artikel können Sie unter nachfolgendem Link abrufen.

DLG-Expertenwissen: Vegane Lebensmittel

Mit dem DLG-Expertenwissen gibt die DLG kompakte Informationen zu aktuellen Themen der Lebensmittelbranche wieder. In der Ausgabe 5/2017 geht es um Basiswissen zu veganen Lebensmitteln in Theorie und Praxis. Die DLG informiert in zahlreichen Publikationen über aktuelle Themen und Entwicklungen in den Bereichen Lebensmitteltechnologie, Qualitätsmanagement, Sensorik und Lebensmittelqualität. Mit der Reihe "DLG-Expertenwissen" greifen Experten aktuelle Fragestellungen auf und geben kompakte Informationen zu der Thematik. Unter nachfolgendem Link können Sie die verschiedenen Publikationen abrufen.

AVA-Seminar: Stallklima- und Tränkewasserchecks im Schweinestall
AVA-Seminar zur anerkannten Befähigung der Durchführung des Stallklima- und Tränkewasserchecks im Schweinestall nach der Initiative Tierwohl am 29.06.2017 in der AVA - mit den Neuerungen und Aktualisierungen der überarbeiteten DIN 18910.

Vilomix veröffentlicht Tagungsband: Themen zur Tierernährung
Bei dem Tagungsband handelt es sich um eine Zusammenfassung der Vorträge von Fachgesprächen zu aktuellen Fragen rund um Tierernährung, Agrarpolitik und Veredlungswirtschaft. Die Beiträge der verschiedenen Referenten können als pdf-Datei auf der nachfolgenden Homepage heruntergeladen werden.

ETH Zürich sucht zwei Doktoranden
Die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) in Zürich sucht zwei Doktoranden im Bereich Nutztiergenomik. Weitere Informationen können Sie der angehängten Stellenbeschreibung entnehmen.

LSZ Boxberg sucht neue/n Mitarbeiter/in
Beim Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg (Landesanstalt für Schweinezucht - LSZ) ist in der Abteilung Schweinehaltung im Rahmen eines vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) geförderten Forschungsprojekts zum nächstmöglichen Zeit-punkt eine Stelle für eine Mitarbeiterin/ einen Mitarbeiter mit wissenschaftlicher Hochschulbildung in Teilzeit (50 %), befristet bis 30.06.2020 zu besetzen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der angehängten Stellenausschreibung.

ITW: "Viele Reden vom Tierschutz - wir machen das"
"Die Initiative Tierwohl ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Dass direkt so viele Betriebe mitmachen wollten, empfinde ich als einen Riesenerfolg und ein starkes Signal aus der Branche. Ich sehe jeden Tag, wie gut die Kriterien von meinen Schweinen angenommen werden," sagt die junge Betriebsleiterin Gesa Lampe, die mit ihrem Betrieb, der in 14. Generation bewirtschaftet wird, auf der Internetseite der "Initiative Tierwohl" ihren Betrieb vorstellt.

Immer mehr Verbraucher finden gut, was Gesa Lampe macht. Sie auch? Hier können Sie den Betrieb kennenlernen.

Top-Video

Crystalyx 3/Crystalyx
Ansehen Videothek

Partner