Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Home

BRS Aktuelles

Erzeugerorganisationen stärken Position der Milchbauern in der Kette

"Die Position der Landwirte in der Lebensmittelkette muss weiter gestärkt werden. Erzeugergemeinschaften bieten aber schon heute die Möglichkeit, einen spürbaren Mehrwert für die Milcherzeuger zu erzielen. Deshalb wollen wir daran arbeiten, die politischen Rahmenbedingungen für starke Milcherzeugergemeinschaften zu erhalten und auszubauen." Dieses Fazit zog der Milchbauernpräsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Karsten Schmal, nach einem Treffen mit Vertretern der deutschen Erzeugergemeinschaften im bayerischen Herrieden.

Wer offline bleibt, wird unsichtbar!
"Die Macht des Internets ist nicht zu unterschätzen und wir sollten sie für uns nutzen. Eine Homepage kann zum Aushängeschild des eigenen Images werden und dadurch die Akzeptanz in der Gesellschaft positiv beeinflussen", diese Meinung vertritt Lena Hennig, Mitglied der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit der Jungen DLG. Aber, gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht, warnt Henning. Damit die eigene Website nicht zur Anti-Werbung wird, sind ein paar wesentliche Kriterien zu beachten, die sie u.a. hier beschreibt. 

Sie planen selber eine Homepage und benötigen Unterstützung? Rufen Sie einfach an. Wir unterstützen Sie gerne. Dafür haben wir vor 15 Jahren gemeinsam mit dem Unternehmen Intersolute eine "kleine" Software zur Pflege der eigenen Homepage geschrieben. Sie erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

Save the date: Agrarblogger-Camp 22./23.02.2018
"Landwirtschaft" ist ein gesellschaftliches Thema, ganz besonders in den Sozialen Medien. Viele Bäuerinnen und Bauern zeichnen dort täglich ein echtes und persönliches Bild ihres Betriebs. Verschiedene Organisationen führen diese Landwirte zusammen - für den Austausch und zur stärkeren Vernetzung.
Landwirte haben diese "Zusammenführung" für Agrarblogger 2017 in Münster selber übernommen. Ein voller Erfolg, der 2018 wiederholt werden soll.
Daher gilt schon jetzt: Termin vormerken für das nächste Agrarblogger Camp am 22./23.02.2018.

Die Organisation läuft in "AGChat Deutschland" zusammen.

Netzwerk Moderne Landwirtschaft: aus der Landwirtschaft für die Landwirtschaft
Das Netzwerk Moderne Landwirtschaft ist eine digitale Plattform für Landwirte und Menschen aus dem Umfeld der Landwirtschaft. Mit klugen Ideen, hilfreichem Wissen und praktischem Handwerkszeug will das Landwirtenetzwerk andere Landwirte bei ihren Vorhaben und Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. Zielgruppe sind i.e.L. Verbraucher. Daher arbeitet dieses Netzwerk eng mit dem Forum Moderne Landwirtschaft zusammen und wurde dort sogar Mitglied.

Deutsche Landwirtschaft ist nachhaltig
Die deutsche Landwirtschaft zählt zu einer der nachhaltigsten Produktionsstandorten weltweit. Zumindest wird ihr das durch den Food Sustainability Report 2016 bescheinigt. Hintergrund sind u.a. die hohe Produktivität, hohe Umwelt- und Qualitätsstandards sowie eine günstige Ausstattung mit dem wichtigsten Produktionsfaktoren: gut ausgebildete Menschen und Wasser. Vor  dem HIntergrund einer steigenden Nahrungsmittelnachfrage wäre eine weitere Extensivierung daher unverantwortlich. Selbst die FAO fordert eine nachhaltige Intensivierung der Landwirtschaft.
Der Blick auf die heimische Landwirtschaft wird immer dann wichtig, wenn der LEH für Importwaren Nachhaltigkeitsversprechen abgibt. Während bei uns der Einsatz von Hormonen und Antibiotika zur Leistungssteigerung verboten sind, ist er in der Schweineproduktion außerhalb Europas erlaubt. Vergleichbare "Wettbewerbsverzerrungen" finden sich bei Südfrüchten. Die ZDF-Sendung planet e hat das Thema gestern am Beispiel des Ananasanbaus in Costa-Rica behandelt.

Rentenbank schreibt Gerd-SonnleitnerPreis für ehrenamtliches Engagement aus
rentenbank - Die Landwirtschaftliche Rentenbank vergibt auch 2018 wieder ihren mit 3 000 Euro dotierten Gerd-Sonnleitner-Preis. Der Preis richtet sich an ehrenamtlich tätige Landwirte (m/w) unter 35 Jahren, die sich in besonderer Weise für den Ausgleich zwischen der Landwirtschaft und anderen Interessengruppen eingesetzt haben.
Den Sonnleitner-Preis 2017 erhielt der Sauerländer Thomas Fabry für seine engagierte Öffentlichkeitsarbeit zur modernen Tierhaltung in Deutschland.

DLG hat Internationalen Preis 2018 ausgeschrieben
Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) vergibt mit dem Internationalen DLG-Preis jedes Jahr Stipendien zu Fortbildungszwecken an qualifizierte Nachwuchskräfte der Agrar- und Ernährungswirtschaft, um sie in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung zu fördern. Auch für das Jahr 2018 hat die DLG diesen Preis ausgeschrieben. Bewerbungen für die in Form von Junioren- und Fortbildungspreisen vergebenen Stipendien können bei der DLG ab sofort wieder eingereicht werden. Bewerbungsschluss ist der 1. Februar 2018. Die Verleihung der Preise erfolgt im Mai 2018, zum zweiten Mal im Rahmen der Jahrestagung der Jungen DLG.

Fachtagung "Bausteine für Erfolg in Stall und im Betrieb"
German Genetic/SZV, BWagrar der Kreisbauernverband Biberach-Sigmaringen und der Kreisbauernverband Schwäbisch Hall-Hohenlohe-Rems veranstalten am 29. und 30. November 2017 von 13.30 - 17.30 Uhr jeweils eine Fachtagung zum Thema "Bausteine für Erfolg in Stall und im Betrieb". Tagungsort am 29.11. ist Laupheim, am 30.11. Untermünkheim-Übrigshausen.

Themen:

Umweltministerin Scharf zeichnet besonders artgerechte Öko-Schweinehaltung

Eveline Heigl aus Kallmünz im Landkreis Regensburg wird mit dem diesjährigen Tierschutz-Preis der Bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet. Die Naturland Bäuerin wird damit für ihre besonderen Verdienste um den Tierschutz in der Nutztierhaltung geehrt. Umweltministerin Ulrike Scharf verlieh den Preis am Montag in der Münchner Residenz.
Mit dem seit 2004 jährlich vergebenen Tierschutzpreis zeichnet die Bayerische Staatsregierung Personen und Institutionen aus, die sich in Bayern um den Tierschutz besonders verdient gemacht haben. 2017 ist der Tierschutzpreis mit 12.000 ¤ dotiert, der unter drei Preisträgern aufgeteilt wird

Junge Landwirtinnen und Landwirte kontern RTL-Format ?Bauer sucht Frau?
Forum - Mehr als 300 junge Landwirtinnen und Landwirte aus ganz Deutschland beteiligen sich bereits an der neuen Instagram-Aktion #AgrarChallenge des Forum Moderne Landwirtschaft (FORUM) in Berlin. Unter verschiedenen Hashtags, wie zum Beispiel #meineleidenschaft oder #businessoutfit, posten sie persönliche Bilder und Eindrücke aus ihrem Leben auf einem modernen landwirtschaftlichen Betrieb.

Heute, am 16. Oktober, zum Start der neuen RTL-Staffel "Bauer sucht Frau", läuft die Aktion unter dem Hashtag #meinklischeemoment. Die jungen Landwirtinnen und Landwirte posten, mit welchen schiefen Bauern-Klischees sie zu tun haben.
Initiatorin Julia Nissen vom FORUM: "Unsere jungen Landwirtinnen und Landwirte sind modern, kreativ und witzig. Sie interessieren sich zum Beispiel für Mode, Technik oder Kunst. Sie sind in den sozialen Medien zuhause und verlieben sich im Internet, an der Uni oder im Club ? so wie die meisten anderen jungen Menschen auch. Mit der Aktion wollen wir auch ein kreatives Zeichen setzen und das sehr spezielle Menschenbild, das ?Bauer sucht Frau? ab heute Abend wieder inszeniert, geraderücken."

b|u|s - Impuls - Veranstaltung
Um die notwendigen unternehmerischen Fähigkeiten auszubauen, bietet die Landwirtschaftskammer Niedersachsen zusammen mit der Andreas Hermes Akademie b|u|s Seminare an. Hier kommen Menschen zusammen, die über ihren eigenen Tellerrand hinausschauen und ihr Potential im eigenen Betrieb aktivieren wollen. Die Kombination aus fachlicher Qualifikation und fundiertem Persönlichkeitstraining macht den modernen Landwirt fit für die Zukunft.
Die Teilnahme ist kostenfrei

Workshop: Salmonellenreduktion in der Schweinehaltung
Heute werden alle Schlachtschweine hinsichtlich eines Kontaktes mit Salmonellen am Schlachtband befundet. Maßgeblich ist der sog. OD-Wert, der Auskunft über Antikörper in Fleischsaftproben gibt. Einzelheiten hat die Qualität und Sicherheit GmbH in einem Leitfaden zur Reduzierung des Salmonellenvorkommens zusammengefasst.
Der Beratungsdienst Schweinehaltung e. V. organisiert für seine Mitgliedsbetriebe einen Workshop mit ausgewiesenen Experten, um Hilfestellungen für die Optimierung des betrieblichen Salmonellenmanagements zu vermitteln. Der Workshop findet am 25. Oktober 2017, 13:30 Uhr in 72488 Sigmaringen statt.
Eine Teilnahme ist nach schriftlicher Anmeldnung noch möglich. Bitte nutzen Sie hierfür den beigefügten Anmeldevordruck.

Ab 2018 deutlich mehr Teilnehmer an der Initiative Tierwohl
ITW - Das Interesse der Schweinehalter an der Initiative Tierwohl ist weiterhin sehr groß. In dem gerade zu Ende gegangenen Anmeldezeitraum haben sich 4.157 Betriebe mit über 26 Millionen Schweinen für die Teilnahme an der zweiten Programmphase 2018-2020 der Initiative Tierwohl registriert. "Damit werden zukünftig für fast doppelt so viele Schweine Tierwohlmaßnahmen umgesetzt. Bezogen auf die Schweinemast werden über 23 Prozent der Tiere in Deutschland aus Betrieben kommen, die an der Initiative Tierwohl teilnehmen", sagt Dr. Alexander Hinrichs, Geschäftsführer der Initiative Tierwohl.

Somit werden über 70 Prozent mehr Betriebe aufgenommen. Alle Schweinehalter, die sich für die Initiative angemeldet haben, können teilnehmen, kein Betrieb muss auf eine Warteliste. "Das andauernde große Interesse der Tierhalter ist ein starkes Signal. Die Landwirtschaft beweist ihren Willen, mehr Tierwohl in den Betrieben umzusetzen", so Alexander Hinrichs. 

Schweinetag Schleswig-Holstein
Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein veranstaltet gemeinsam mit der Schweinespezialberatung Schleswig-Holstein e.V. am Dienstag, 7. November 2017 in Rendsburg auf dem NORLA-Gelände (Halle der Landwirtschaftskammer) den Schweinetag Schleswig-Holstein.

Umfrage: für Verbraucher ist Tierschutz teilbar
Wer über Tierschutz redet, sollte wissen, dass Tiere auch einmal krank werden und dann veterinärmedizinisch behandelt werden müssen. Verbraucher scheinen das auszublenden. Zumindest deuten das die die Ergebnisse einer Onlineumfrage bei 6.000 Bürgern aus sechs EU-Staaten (D, DK, NL, UK, POL, ES) an, die der europäische Verband für Tiergesundheit (IFAH-Europe ? PDF-Download) 2016 durchgeführt hat.
Es gebe, eine hohe Akzeptanz für medizinische Behandlungen beim Kleintier ? aber Skepsis in der Nutztierhaltung, folgert der Bundesverband für Tiergesundheit aus dem Umfrageergebnis. Das Ergebnis erstaunt die Experten, weil nur gesunde Tiere gesunde Lebensmittel liefern können und die Nutztierhaltung für die Herkunft resistenter Keime eine untergeordnete Rolle spielt.

Top-Video

Crystalyx 3/Crystalyx
Ansehen Videothek

Partner