Holzenkamp soll neuer Raiffeisen-Präsident werden

Neuer Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV) wird aller Voraussicht nach Franz-Josef Holzenkamp. Wie heute in Berlin bestätigt wurde, soll der langjährige CDU-Bundestagsabgeordnete in der Präsidiumssitzung im Rahmen des Raiffeisentages am 22. Juni zum Nachfolger von Manfred Nüssel gewählt werden. Nüssel steht seit 1999 an der Spitze des Raiffeisenverbandes. Er scheidet aus Altersgründen Ende Juni dieses Jahres aus seinem Amt aus.

Holzenkamp stammt aus Emstek im Kreis Cloppenburg. Der gelernte Industriekaufmann und Landwirtschaftsmeister ist seit Mitte der achtziger Jahre als landwirtschaftlicher Unternehmer tätig. Der designierte DRV-Präsident hat enge Bindungen zum genossenschaftlichen Sektor. Seit 2012 ist er Aufsichtsratsvorsitzender der Agravis Raiffeisen AG.

Dem Bundestag gehört der 57-Jährige seit 2005 an. Im Jahr 2011 wurde er zum agrarpolitischen Sprecher der Unionsfraktion gewählt. Bei der Bundestagswahl 2013 erreichte Holzenkamp mit 66 % das bundesweit beste Erststimmenergebnis von CDU und CSU. Im Herbst letzten Jahres hatte er angekündigt, aus persönlichen Gründen nicht wieder für den Bundestag zu kandidieren. AgE