An drei Fusionen beteiligt

An drei Fusionen beteiligt

Sievern/Bad Bederkesa (jm). „Drei Fusionen und 38 Jahre Tätigkeit bei der Raiffeisen" liegen hinter mir. Danke für gute und freundschaftliche Zusammenarbeit über all die Jahre. Meinem Nachfolger, Jan Jürgens, wünsche ich stets eine glückliche Hand bei seinen Entscheidungen."

Abschied_Schweckendiek.jpgMit diesen Worten verabschiedete sich der stellvertretende Geschäftsführer der Raiffeisen Elbe-Weser, Hans Joachim Schweckendiek, in den verdienten Ruhestand.

Die Raiffeisen Elbe-Weser eG hat rund 1200 Mitglieder, 200 Beschäftigte, 13 Geschäftsstellen im Elbe-Weser-Dreieck von Cuxhaven bis Drochtersen und einen Jahresumsatz von ungefähr 100 Millionen Euro.

In der Laudatio von Vorstand, Geschäftsführung und Genossenschaftsverbänden wurden vor Gästen aus der Wirtschaft und den Banken die Verdienste des scheidenden besonders hervorgehoben und gewürdigt.

Schweckendiek begann seine Ausbildung zum Groß- und Einzelhandelskaufmann im Genossenschaftswesen 1971 bei der damaligen Warengenossenschaft Spieka. Jahre später wurde er zum stellvertretenden Geschäftsführer berufen und übernahm 1988 nach der Fusion mit der Genossenschaft Dorum die alleinige Geschäftsführung. Vier Jahre später folgte die Bestellung in den Vorstand.

Im Jahre 2000 setzte sich der Scheidende für die Fusion mit der RSW Bederkesa ein. Daraus entstand die heutige Raiffeisen Elbe-Weser eG., die sich als starker Marktpartner im Elbe-Weser-Dreieck beweisen konnte. Schweckendiek wurde stellvertretender Geschäftsführer.

Die Leitung des Bereiches Futtermittel und des Außendienstes übernimmt ab sofort Jan Jürgens.

© 2018 Raiffeisen Weser-Elbe eG - Kontakt: info@raiffeisen-weser-elbe.de