Könnten Sie sich vorstellen, aus der GAP auszusteigen und auf die Prämie zu verzichten? (09.02.2022, 1976 Antworten)

Ja, ist vorstellbar (50%)
Nein, benötige die Prämien (24%)
Abwarten, was 2023 so bringt (26%)

CAPTCHA
Am 10.02.2022 schrieb Coro:
Eine sehr gute Idee auf die Prämien zu verzichten. Da würde ich mich viel besser fühlen ohne die GAP. Bisher scheiterte das immer am Verpächter. Aber das scheint ja mit den neunen Prämien anders zu sein. Bei 80€ bis 100 für Raps sind die 150 Euro ja ein Witz. Bei der zu erwartenden Inflation also wenn Getreide und Raps jedes Jahr um 20 bis 50 Prozent steigen lohnt sich der Bürokraieaufwand nicht mehr.

Am 10.02.2022 schrieb Bei einer abstimmung würde ich sofort für einen ausstieg aus gap stimmen!:
Bei einer abstimmung würde ich sofort für einen ausstieg aus gap stimmen!

Am 09.02.2022 schrieb Anonym:
Ja, setzen wir ein Zeichen und befreien uns von den staatlichen .........Eingriffen. Wir wollen euer Geld nicht.

Am 09.02.2022 schrieb Anonym:
Jeder gut funktionierende Betrieb kann auf die Prämie verzichten..

Am 09.02.2022 schrieb Anonym:
Das wäre der richtige Schritt, denn Abschaffung von jeglichen Agrarprämien auch für Im- & Export, sowie Industrieprämien hätte zur Folge, dass
kleinere Betriebe wieder konkurenzfähig wären. Die Großbetriebe (über 300ha) überleben größtenteils nur Aufgrund von Agrarprämien, wirtschaftliches
denken und handeln ist bei sehr vielen Betrieben Nebensache. (Weniger ist mehr) neoliberales Denken ist nicht mehr angesagt!!

Am 09.02.2022 schrieb Anonym:
Bayern ist sehr klein strukturiert vor allem die Oberpfalz hier sind auch noch kleine Landwirte angesiedelt die können ohne Flächenzahlungen nicht überleben. Weil die Benachteiligung und Standards gegenüber dem Ausland zu hoch ist.

Am 09.02.2022 schrieb Uwe Michael:
wer nimmt meine Produkte ab, wenn Sie nicht mit / nach "Cross Compliance" Schikanen erzeugt werden ? - die Frage erübrigt sich


xs

sm

md

lg

xl