Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Debatte um 5G-Ausbau. Sind sie mit ihrer Netzabdeckung zufrieden? (12.12.2018, 1282 Antworten)

Ja (26%)
Nein (70%)
Weiß nicht (4%)

CAPTCHA
Am 19.12.2018 schrieb Sascha K.:
Erstmal sollte 4G richtig funktionieren, bevor wieder was neues erfunden wird!

Am 15.12.2018 schrieb Anynom:
Die Politik verfährt so: Wenn man ein bestehendes Problem nicht lösen kann, fängt man einfach ein neues an. Hauptsache es geht für eine Woche durch die Zeitungen und Talkshows.

Am 15.12.2018 schrieb Thorsten Holtmeier :
5g Diskussion ist einfach lächerlich, die sollen doch erst mal 4 g flächendeckend machen dafür braucht man auch viel weniger Sendemasten

Am 14.12.2018 schrieb Anynom:
Jeder, der einen schnellen Netzausbau verspricht - lügt!!!!
Die Tiefbaufirmen sind doch eh schon bis ins nächste Jahrzehnt ausgelastet....
Wenn die Bauern ihr Kabel nicht selber verlegen, wird es auf dem Dorf kein Glasfaser geben!!

Am 13.12.2018 schrieb Anynom:
Hier auf dem Dorf haben wir weder Mobilfunk noch schnelles Internet. Die meisten haben deutlich weniger als 1 MBit. Da kannste in Andi usw. garnichts bearbeiten, jeder einzelne Klick bedeutet mehrere Minuten Wartezeit. Und keinen Interessiert das, in Politik und Verwaltung (Landkreis) sind ausschließlich Amateure!!!
Wenn die AFD das erst richtig verstanden hat, versprechen die dem von allen anderen Parteien aufgegebenen Wähler umgehenden Netzausbau und werden dann ganze Landkreise hier übernehmen. Die Menschen vor Ort haben das so satt, seit Jahren für dumm verkauft zu werden. Die Entwicklung ist so absehbar, wie das Amen in der Kirche!

Am 13.12.2018 schrieb Anynom:
Das Netz ausbauen - ja - aber 5G ist nicht notwendig. Allein 4G ist schon schnell genug für die Nutzung über Smartphone. Viel wichtiger ist der Ausbau mit Glasfaserkabel im Außenbereich. Hier ist teilweise kein Internet möglich und wenn dann nur durch Technik aus dem vergangenen Jahrhundert. Dieses ist das Hauptproblem und auch sehr kostenintensiv. Wie sagte ein Firmensprecher, die für die Verkabelung zuständig ist, die Glasfasertechnik wird erst in frühestens 10 Jahren flächendeckend verfügbar sein.

Am 13.12.2018 schrieb Anynom:
Hier in MV gibt es selbst in der größten Stadt noch Gebiete wo der Empfang in den Keller geht, da will man vom restlichen Bundesland gar nicht erst anfangen. 20km außerhalb von Rostock ist man schon froh wenn man überhaupt DSL hat, da wären LTE-Router (Ohne Datenvolumen) noch eine relativ leichte Lösung. Aber wenn es sich weiter so wie bisher hinzieht mit dem Netzausbau, wird selbst das noch 20Jahre brauchen.

Am 12.12.2018 schrieb Anynom:
Besseres Netz bedeutet gleichzeitig mehr Sendemasten / Antennen.
Aber die will halt auch keiner vor der Haustür oder auf seinem Grundstück haben !
Gruß, Hans

Am 12.12.2018 schrieb Anynom:
Lächerlich..


xs

sm

md

lg

xl