Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Dummer Bauer?! Mit diesen Vorurteilen kämpft moderne Landwirtschaft

Mit der Mistgabel auf dem Acker?! Das hat mit moderner Landwirtschaft nicht mehr viel zu tun...

Man kennt ja die Klischees: Der Bauer redet nur über das Wetter, der Bauer ist Umweltsünder und Tierquäler, der Bauer wird von der EU mit Geld zugeschüttet, der Bauer heißt Heinrich, Klaus oder Alfred - und überhaupt sind alle Bauern sind dumm.

Von wegen! Eva besucht drei junge Landwirte aus Leidenschaft, die Schweinemast und/oder Ackerbau betreiben, und spricht mit ihnen darüber, wie ihre Arbeit von der Gesellschaft gesehen wird - und wie ihr Alltag wirklich ausschaut.

Gerade das Vorurteil vom "dummen Bauern" ist von der Realität weit entfernt: In Deutschland gibt es so viele studierte Landwirte wie noch nie! Zwischen 2010 und 2015 hat sich die Zahl der Landwirte mit Studium vervierfacht, von etwa 10.000 auf nun ca. 40.000 studierte Landwirte.

Noch mehr regt die Landwirte aber die gängige Unterscheidung von Bio- und konventioneller Landwirtschaft auf. Unsere drei Jungbauern haben sich alle für die konventionelle Landwirtschaft entschieden. Wie es zu dieser Entscheidung kam, begründen sie vor allem mit der geringen Nachfrage der Verbraucher. Landwirtschaft müsse sich eben auch rechnen. Der Anteil von Bio-Schweinefleisch bei den Haushaltskäufen liegt in Deutschland aber bei gerade einmal 1,4 Prozent.

Insgesamt ist Landwirtschaft eine richtig teure Angelegenheit. Die Europäische Union gibt jedes Jahr rund 54 Milliarden Euro für die Agrarförderung aus. Das sind 38 Prozent vom ganzen EU-Haushalt. Nach Deutschland fließen davon jährlich 6,3 Milliarden Euro. Die meisten Förderungen gehen als Direktzahlungen an die Landwirte. Im Durchschnitt bekommt ein Landwirt 281 Euro pro Hektar Anbaufläche. Wieso das so ist und warum Landwirte darauf nicht verzichten können, erzählen die drei Junngbauern im Video.

Landwirtschaft ist viel intelligenter, moderner und komplexer, als wir denken. Kriegen die Landwirte das nicht kommuniziert - oder wollen die Konsumenten es bloß nicht wahr haben?

xs

sm

md

lg

xl