Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

In Großbritannien ist Raps gesucht

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Ölmühlen in Großbritannien suchen Raps für den kurzfristigen Bedarf und haben ihre Prämien angehoben.


Britische Mühlen suchen Raps auf den vorderen Positionen. Ihre
Prämien haben sie deshalb gegenüber der Vorwoche deutlich um 12
EUR/t angehoben und überkompensieren damit sogar den Rückgang der
Rapsterminkurse in Paris. Die Großhandelspreise liegen für Ware zur
Lieferung im Zeitraum April bis Juni 2018 im Schnitt bei 345 EUR/t
und damit 6,50 EUR/ über Vorwochenniveau. Allerdings verbirgt sich
dahinter so gut wie kein Umsatz. Offenbar reichen die
Preissteigerungen noch nicht, um Rapsanbieter zum Verkauf zu
motivieren. Entsprechend laufen die Anfragen der Ölmühlen häufig
ins Leere. Mancher Anbieter könnte sich darin bestätigt fühlen,
dass sich das Warten auf Preisbefestigung auszahlt, aber ob das
Kaufinteresse der Verarbeiter anhält, muss sich erst zeigen.(AMI) (18.04.2018)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Schweinehalter
Jeder dritte Schweinemäster plant Produktionsaufgabe
19.02.2019 — Stimmungsmache gegen die Tierhaltung, Auflagenflut und fehlende Perspektiven sind die wichtigsten Gründe, warum viele Schweinehalter hierzulande nicht mehr weiter machen wollen. Wie die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN) gestern bei ihrer Mitgliederversammlung in Münster
Schließung Zuckerfabrik
Südzucker-Standort in Polen soll ebenfalls geschlossen werden
18.02.2019 — Der Sparkurs der Südzucker AG lässt auch die polnischen Standorte des Zuckerverarbeiters nicht ungeschoren. Medienberichten zufolge hat der Konzern die Schließung der Zuckerrübenfabrik in Strzyżów im Südosten des Landes angekündigt. Der Standort soll bereits nach Abschluss der Kampagne 2018/19, also noch in diesem Jahr, seine Tore schließen.
Leitungsbau
Keine Prüfung wiederkehrender Zahlungen beim Energieleitungsausbau
18.02.2019 — Die Forderung des Deutschen Bauernverbandes (DBV) nach wiederkehrenden Zahlungen für Landwirte und Grundeigentümer beim Energieleitungsausbau hat einen Dämpfer erlitten. In seiner heutigen Sitzung lehnte der Bundesrat die Empfehlung seines Agrarausschusses ab,
Ökolandbau
Bund will Honorierungssystem für gesellschaftliche Leistungen des Ökolandbaus
15.02.2019 — Positiv wertet das Bundeslandwirtschaftsministerium die von ihm in Auftrag gegebene Thünen-Studie zu den „Leistungen des ökologischen Landbaus für Umwelt und Gesellschaft“, die heute im Ernährungsausschuss des Bundestages beraten wurde. Nach Einschätzung des Agrarressorts handelt es sich dabei um die „umfangreichste Analyse, die jemals zu diesem Thema vorgelegt wurde“.

xs

sm

md

lg

xl