Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Vereinigtes Königreich: Prompter Raps fehlt

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
(AMI) Erzeuger und Handel halten Raps zurück und hoffen auf deutliche Preissteigerungen im Dezember, wenn sich durch die Fehlmengen an Austral-Raps Versorgungsengpässe ergeben.


Am Rapsmarkt wird derzeit kaum gehandelt. Es fehlt an Ware
allenthalben. Und mit den Hiobsbotschaften aus Australien werden
die Märkte zusätzlich verunsichert, sollten dort wirklich weniger
als 2 Mio. t geerntet werden, dann bleibt für den Export nicht mehr
viel, mit dem Europa aber fest gerechnet hat, um die Lücken aus der
eigenen mäßigen Ernte zu stopfen. Erzeuger verkaufen mit der
Aussicht auf eine potenzielle Hausse im Dezember/Januar derzeit
ihren Raps nicht. Der Rapshandel hält ebenfalls die bisher gekaufte
Ware zurück, so dass sich bei den Verarbeitern bereits
Versorgungsengpässe ankündigen. Allerdings sind sie auch nicht
aggressiv an Partien interessiert, als dass sie ihre Prämien
angehoben hätten. Es bleibt bei 5 EUR/t Aufschlag auf Paris für die
alterntige Ware, ex Ernte 2019 wird ein Discount von 6 EUR/t
genannt. Die bisherige Rapsernteschätzung liegt bei 2,1 Mio. t und
damit nur marginal unter dem Vorjahresergebnis. (11.10.2018)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Putenhaltung
Putenerzeuger erteilen nationaler Haltungsverordnung klare Absage
18.05.2019 — Eine Putenhaltungsverordnung im nationalen Alleingang ist von der Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Putenerzeuger (VDP) gestern im niedersächsischen Dötlingen nochmals klar abgelehnt worden.
Artenvielfalt
Landwirte starten bundesweite Blühflächenaktion zum Schutz der Artenvielfalt
17.05.2019 — Unter dem Motto "WIR MACHEN das Land bunter!" informieren Bauern ab sofort bundesweit mit anschaulichen Aktionen über ihre konkreten Aktivitäten für den Erhalt der Artenvielfalt in der Agrarlandschaft. Zum Startschuss der Aktion legte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied,
Bauen
Bundesregierung gegen Änderung an der Privilegierung im Außenbereich
17.05.2019 — Die Bundesregierung ist gegen Änderungen bei der Privilegierung des landwirtschaftlichen Bauens im Außenbereich. Eine Anpassung von § 35 Baugesetzbuch sei im Hinblick auf "Urlaub auf dem Bauernhof" derzeit nicht angezeigt, heißt es in der Antwort der Regierung
Börse
Tagesaktuell über die Terminmärkte informiert
Wie entwickeln sich die Preise? Wann soll ich verkaufen? Verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Börsenkurse. Um höchstmögliche Erlöse zu erzielen, wird es immer wichtiger, den richtigen Zeitpunkt zum Verkauf des Getreides zu nutzen. Das Preisniveau wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Dazu zählen Informationen über das Wetter und damit auch das voraussichtliche Angebot, Zahlen über Lagerbestände oder auch die Nachfrage wichtiger Abnahmeländer. Wir informieren Sie tagesaktuell über die Entwicklung der Terminmärkte.
Afrikanische Schweinepest
Spürbarer Rückgang bei den ASP-Infektionen in Polen
16.05.2019 — Obwohl die Infektionsrate im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen ist, können die polnischen Amtsveterinäre beim Thema Afrikanische Schweinepest (ASP) keine Entwarnung geben. Nach Angaben der Obersten Veterinärbehörde wurden zwischen dem 22. April und dem 5 Mai weitere 84 ASP-Fälle bei Wildschweinen registriert.

xs

sm

md

lg

xl