Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

DSV

Grünland auf den Winter vorbereiten

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Damit Grünland den Winter gut übersteht, muss es vorbereitet sein: Wiesen und Mähweiden sollten 7-10 cm und reine Weideflächen 5-6 cm lang in den Winter gehen. Die korrekte Bestandeshöhe vor Winter sichert ausreichende Reserven und einen frühen Wiederaustrieb im Frühjahr, was besonders bei zu kurzen Narben problematisch ist. Ist die Grasnarbe zu hoch, können die Pflanzen durch den erfrorenen und abgestorbenen Aufwuchs ersticken.
Eine ausreichende Nährstoffversorgung fördert die Winterhärte durch eine erhöhte Vitalität. Eine gute Kaliumversorgung erhöht die Salzkonzentration in den Pflanzenzellen und wirkt als „Frostschutzmittel“. Die Düngung weiterer Nährstoffe nach der letzten Nutzung ist nicht empfehlenswert. Die Beweidung des letzten Aufwuchses ist sehr gut geeignet, um die Narbendichte und damit die Winterhärte zu fördern. Eine Beweidung darf nur solange erfolgen, wie keine Schädigung des Grünlandes, z.B. durch Trittschäden, erfolgt. Nach der letzten Beweidung sollten vorhandene Kuhfladen verteilt werden.
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Pflanzenschutz
Künftig mehr Transparenz bei Zulassungsverfahren
18.04.2019 — Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) muss künftig alle Studien veröffentlichen, die als Grundlage für die Zulassung von Pflanzenschutzmittelwirkstoffen, Futtermittelzusatzstoffen und gentechnisch veränderten Organismen (GVO) dienen.
Geschlechterbestimmung im Ei
Klöckner rechnet mit Verbot des Kükentötens im kommenden Jahr
18.04.2019 — Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner stellt ein baldiges Verbot des Tötens männlicher Küken in Aussicht. Ein solches Verbot greife, sobald das Verfahren zur Geschlechtsbestimmung im Brutei allgemein verfügbar sei, so die Ministerin in einem Interview. Sie machte deutlich, dass sie damit im kommenden Jahr rechne.
Ernte 2019
Raiffeisenverband hebt Ernteprognosen an
17.04.2019 — Die diesjährige Getreide- und Rapsernte in Deutschland wird nach derzeitiger Einschätzung des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV) etwas besser ausfallen als im März vorausgesagt wurde. Der DRV hob seine Ernteprognose für Getreide um gut 460 000 t auf annähernd 47,6 Mio t an; das wären 9,6 Mio t mehr als das dürrebedingt niedrige Aufkommen des vergangenen Jahres.
Agrar-TV-Tipps
Online-Fernsehprogramm
Was läuft im TV? Allgemeine TV-Programme über Filme, Serien und Shows gibt es viele. Aber wenn Sie nie mehr eine spannende Sendung aus Ihrer Branche verpassen möchten, sollten Sie einen Blick in die Agrar-TV-Tipps werfen. Hier finden Sie alle Sendungen zur Landwirtschaft und zum Landleben.
Umweltschutz
Unterschiedlicher Ehrgeiz der Mitgliedstaaten beim Agrarumweltschutz
17.04.2019 — Zumindest "hinreichend hohe Ambitionen" hinsichtlich der zu verankernden Umwelt- und Klimaschutzelemente im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020 hat EU-Agrarkommissar Phil Hogan allen Mitgliedstaaten nach dem jüngsten Landwirtschaftsministertreffen attestieren können.

xs

sm

md

lg

xl