Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

SKW

Bodenstruktur und Basensättigung helfen bei der Nährstoffverfügbarkeit

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Eine optimale Bodenstruktur ist die Grundvoraussetzung für Nährstoffverfügbarkeit. Nährstoffe werden durch Diffusion oder Massenfluss in der Bodenlösung zur Wurzel transportiert. Je intensiver der Boden durchwurzelt ist (Interzeption), desto kürzer sind diese Transportwege und desto besser können die im Boden vorhandenen Nährstoffe von den Pflanzen genutzt werden. Um eine intensive Durchwurzelung des Bodens zu gewährleisten, muss aber die Bodenstruktur in Ordnung sein, da diese das Verhältnis zwischen Fest-, Flüssig- und Gasphase bestimmt. Als ungefähre Faustzahl kann man sich merken,


… Lesen Sie hier weiter.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.skwp.de und unter http://www.duengerfuchs.de (07.11.2018)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Gundsteuerreform
Bauernverband besteht auf aufkommensneutraler Reform der Grundsteuer
11.02.2019 — Zurückhaltend wertet der Deutsche Bauernverband (DBV) die von Bund und Ländern erzielte Verständigung für eine Neuregelung der Grundsteuer. "Wir gehen davon aus, dass die Reform für die Landwirtschaft aufkommensneutral und ohne Mehrbelastungen umgesetzt wird", erklärte DBV-Generalsekretär Bernhard Krüsken
Düngeverordnung
Klöckner hält Nachbesserung der Düngeverordnung für unvermeidlich
04.02.2019 — Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner zeigt Verständnis für die Kritik aus den Reihen der Landwirtschaft an einer erneuten Verschärfung des Düngerechts, hält aber weitergehende Maßnahmen für unerlässlich. Sie wisse um die Erschwernisse, die mit den vorgeschlagenen Änderungen an der Düngeverordnung verbunden seien, räumt die Ministerin heute ein.
Neue Düngeverordnung
Neues Düngerecht zeigt Auswirkungen auf Betriebe und Strukturen
11.01.2019 — Die im Juni 2017 in Kraft getretene neue Düngeverordnung zeigt deutliche Auswirkungen. „Bereits nach dem ersten Düngejahr sind erhebliche Veränderungen in der Tierhaltung, in den Betriebsstrukturen und beim Düngereinsatz festzustellen“, erklärte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, heute in Berlin.
Düngerecht
Landvolkpräsident gegen kurzfristige Änderungen am Düngerecht
09.01.2019 — Einer erneut aufkeimenden Diskussion um eine Änderung des gerade novellierten Düngerechts ist der Präsident des Landvolks Niedersachsen, Albert Schulte to Brinke, entgegengetreten. Ein erneutes „Drehen an den Stellschrauben“ wertete der Landvolkpräsident gestern als „übereilt“.

xs

sm

md

lg

xl