Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Butter

EU-Butterproduktion überdurchschnittlich gesteigert

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Die Produktion von Milcherzeugnissen in der EU hat sich in den ersten neun Monaten von 2018 unterschiedlich entwickelt. Das zusätzliche Rohstoffaufkommen wurde vorrangig in die Produktion von Butter, Käse und Milchfrischprodukten gelenkt. Kondensmilch, Milchpulver sowie Konsummilch und Sahneerzeugnisse wurden in geringerem Umfang hergestellt als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.
Die EU-Produktion von Butter wurde nach Angaben der Kommission von Januar bis September gegenüber 2017 um 1,6 % gesteigert und erreichte damit gut 1,6 Mio. t. In die Käsereien wurde von Januar bis September 2018 in der EU ebenfalls mehr Rohstoff gelenkt als im Jahr zuvor. Dadurch nahm die Käseproduktion in der Gemeinschaft nach Daten der EU-Kommission leicht um 0,4 % auf knapp 7,0 Mio. t zu.
Nach Auswertungen der EU-Kommission ging die Herstellung bei Magermilchpulver im Betrachtungszeitraum um 1,5 % und bei Vollmilchpulver um 2,3 % zurück. Auch Trinkmilch wurde von Januar bis September in der EU in geringerem Umfang hergestellt. Mit gut 22,0 Mio. t wurde die Vorjahresmenge um 2,1 % unterschritten.(AMI) (28.11.2018)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Gentechnik
Mehrheit der Agrarminister für Überarbeitung der GVO-Richtlinie
16.05.2019 — Einer Überarbeitung des gegenwärtigen europäischen Rechtsrahmens zu gentechnisch veränderten Organismen (GVO) steht die überwiegende Mehrheit der EU-Landwirtschaftsminister positiv gegenüber. Das zeigte sich bei der Diskussion um eine Stellungnahme der Niederlande zur derzeitigen GVO-Richtlinie,
Agrarhaushalt
Haase gegen Abstriche bei Zukunftsinvestitionen im Agrarhaushalt
12.05.2019 — Keine Abstriche bei Zukunftsinvestitionen im Etat des Bundeslandwirtschaftsministeriums sollte es nach Auffassung des CDU-Haushaltspolitikers Christian Haase geben. "Investitionen beispielsweise in den klimaresistenten Wald oder zur Bewältigung der Nitratproblematik sowie in die Ressortforschung sind für mich Bestandteil der notwendigen Priorisierung", erklärte der Hauptberichterstatter im Haushaltsausschuss für den Agraretat.
Tiertransporte
Bundesratsinitiative für mehr Tierwohl bei Drittlandsexporten
08.05.2019 — Eine gemeinsame Bundesratsinitiative für mehr Tierwohl bei Transporten in Drittländer haben Hessen und Rheinland-Pfalz gestartet. Gefordert werden die Bereitstellung von tierschutzrelevanten Daten auf den Transportwegen, mehr Kontrollen in Drittländern sowie Sanktionsmöglichkeiten
Versicherungen
Ertragsschadenversicherung (EVT)
Der Schutz vor finanziellen Einbußen bei größeren Tierbeständen. Fälle wie die Afrikanische Schweinepest machen deutlich: Seuchenprophylaxe auf dem eigenen Hof ist wichtig. Wie schnell sind Sie jedoch indirekt von einer Seuche betroffen und z. B. mit einem Vermarktungsverbot belegt! Dann übernimmt eine Ertragsschadenversicherung den finanziellen Ausfall.
Ländlicher Raum
Familienbetriebe Land und Forst: EU muss in ländliche Räume investieren
08.05.2019 — nvestitionen in die ländlichen Räume erwarten die Familienbetriebe Land und Forst (FABLF) von der Europäischen Union. Die politische und gesellschaftliche Polarisierung in vielen Ländern Europas sei auch Folge des Auseinanderdriftens von Stadt und Land, heißt es in einem Positionspapier, das der Verband anlässlich der bevorstehenden Europawahlen herausgegeben hat.

xs

sm

md

lg

xl