Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Vorschau auf die Vieh- und Fleischmärkte im Dezember 2018

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
(AMI) Die Preise für Schlachtkühe standen im November zeitweise stark unter Druck, das Angebot hat saisontypisch noch einmal zugenommen.


Zugleich wurden die angebotenen Mengen häufig nur zögerlich
nachgefragt, Überhänge waren keine Seltenheit. Im Dezember kommt es
üblicher-weise zu weiteren Preisabschlägen. Dabei sollten sich die
Stückzahlen zunehmend normalisieren, der Schwerpunkt im Handel ruht
aber weiter auf Jungbullenfleisch. Fleisch von Kühen wird dagegen
um die Weihnachtszeit herum nur sehr verhalten nachgefragt. Der
Preis dürfte dementsprechend auch in den kommenden Wochen weiter
zur Schwäche neigen oder sich allenfalls knapp behaupten. Das
Vorjahresniveau wird damit fortgesetzt unterschritten.








Auf welche Marktverhältnisse sich die Erzeuger einstellen
müssen, lesen Sie in der Vorschau der AMI.

Eine Marktanalyse mit Preisgrafik gibt es jeweils zu den
Märkten:

? Jungbullen

? Schlachtkühe

? Schwarzbunte Nutzkälber

? Fleckviehkälber

? Schlachtschweine

? Ferkel

? Lämmer

Die vollständige und ausführliche Monatsvorschau zur
Entwicklung an den Schlacht- und Nutzviehmärkten im Dezember
inklusive Grafiken finden Sie in unserem Online Dienst "https://www.ami-informiert.de/ami-shop/produktinformationen/markt-aktuell-vieh-und-fleisch.html">
Markt aktuell Vieh & Fleisch
unter

Statistiken/Deutschland/Marktvorschau oder "https://www.ami-informiert.de/fileadmin/monitor/getpage/vf_stat.php?FileName=marktvorschau/2018_11_30_Marktvorschau_Vieh_und_Fleisch_Dezember_2018.pdf&datei=pdf">
hier
.
(30.11.2018)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Rapsumbruch
Kleffmann: Landwirte brechen relativ großen Anteil der Rapsflächen um
25.03.2019 — Die Landwirte in Deutschland haben einen recht umfangreichen Teil ihrer eigentlich für die kommende Ernte vorgesehenen Winterrapsareale umgebrochen. Wie die Lüdinghausener Kleffmann Group heute mit Verweis auf Ergebnisse von Satellitenbildern ihres „CropRadar“ vom November 2018 mitteilte,
Pachtpreise
Sachsen-Anhalt will Pachtpreise auf Landesflächen stabil halten
25.03.2019 — Pächter von landwirtschaftlichen Nutzflächen im Landeseigentum können in Sachsen-Anhalt für die nächste Zeit von stabilen Pachtpreise ausgehen. Wie Landwirtschaftsministerin Prof. Claudia Dalbert heute mitteilte,
Waldschäden
Hilfen für wetter- und schädlingsgeplagte Forstwirtschaft angekündigt
24.03.2019 — Hilfen für die wetter- und schädlingsgeplagte Forstwirtschaft in Deutschland hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner heute in Nauen angekündigt, wo sie anlässlich des "Internationalen Tages des Waldes" an einer Baumpflanzaktion teilnahm.
Börse
Tagesaktuell über die Terminmärkte informiert
01.06.2018 — Wie entwickeln sich die Preise? Wann soll ich verkaufen? Verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Börsenkurse. Um höchstmögliche Erlöse zu erzielen, wird es immer wichtiger, den richtigen Zeitpunkt zum Verkauf des Getreides zu nutzen. Das Preisniveau wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Dazu zählen Informationen über das Wetter und damit auch das voraussichtliche Angebot, Zahlen über Lagerbestände oder auch die Nachfrage wichtiger Abnahmeländer. Wir informieren Sie tagesaktuell über die Entwicklung der Terminmärkte.
Klimawandel
Temperaturen und Niederschläge in Deutschland nehmen zu
23.03.2019 — Der Klimawandel wird in Deutschland auch unter optimistischen Prognosen und erheblichen Maßnahmen zur CO2-Reduktion zu mehr Niederschlägen und steigenden Temperaturen führen.

xs

sm

md

lg

xl