Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Importe entwickelten sich rückläufig

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
(AMI) Das Jahr 2018 war für die deutschen Exporteure von Milchprodukten von einer uneinheitlichen Entwicklung geprägt.


Sie können die Nutzungsrechte für Grafik und Text (492 Zeichen)
hier erwerben. "https://www.ami-informiert.de/ami-shop/ami-shop-startseite/produkt-ansicht/amiartikelnr/2018-49-mi-i-110a.html">
Zum Shop
(06.12.2018)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Politik
CDU will schärferes Profil in der Agrar- und Umweltpolitik
20.03.2019 — Das Profil der CDU in der Umwelt- und Landwirtschaftspolitik wollen die beiden Vorsitzenden des zuständigen Bundesfachausschusses der Partei, Albert Stegemann und Ursula Heinen-Esser, schärfen.
Wald
Wald bedeckt 30 Prozent der Fläche in Deutschland
20.03.2019 — In Deutschland sind knapp 30 % der Fläche von Wald bedeckt. Darauf hat das Statistische Bundesamt (Destatis) heute anlässlich des bevorstehenden InternationalenTages des Waldes hingewiesen.
Tierquälerei
Schweinemäster muss wegen Tierquälerei ins Gefängnis
19.03.2019 — Wegen Tierquälerei hat das Amtsgericht Ulm am vergangenen Freitag einen Schweinemäster aus dem baden-württembergischen Merklingen zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt.
Ackermanager
Das ABC des Pflanzenbaus
01.06.2018 — Verschaffen Sie sich für alle Kulturen einen Überblick – von EC-Stadien über alle wichtigen Anbaubereiche wie Saatgut, Düngemittel und Pflanzenschutz. Ungefähr die Hälfte der Fläche der Bundesrepublik Deutschland wird für die Landwirtschaft genutzt. Der Ackerbau macht davon etwa 70 % aus. Für eine wettbewerbsfähige Produktion von pflanzlichen Erzeugnissen sind hohe und sichere Erträge notwendig, die nur erzielt werden können, wenn die Regeln der guten fachlichen Praxis eingehalten werden.
Afrikanische Schweinepest
ASP-Infektionsrate bei polnischen Wildschweinen weiterhin recht hoch
19.03.2019 — Die Afrikanische Schweinepest (ASP) grassiert in Polen unvermindert weiter. Die Oberste Veterinärbehörde verzeichnete allein in der ersten vollen Märzwoche fast hundert neue Seuchenfälle bei Wildschweinen.

xs

sm

md

lg

xl