Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Palmöl im Plus

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
(AMI) Raps-, Soja- und Sonnenblumenöl tendieren stabil bis leicht fester, während Palmöl kräftig um 6,3 % gegenüber der Vorwoche zulegt.


Die Rapsölpreise tendieren fester, mit 745 EUR/t fob
Hamburg wurden zuletzt 5 EUR/t mehr als in der Vorwoche
verlangt. Das geht auf die Zuversicht von Marktteilnehmern zurück,
dass die EU-28 Anti-Dumping-Zölle, die sie im vergangenen Jahr
abgeschafft hatte, 2019 wieder einführen könnte. Das würde den
Zustrom von Biodiesel aus Indonesien bzw. Argentinien bremsen und
könnte heimischem Rapsöl wieder bessere Absatzchancen an die
Biodieselindustrie bescheren bzw. dessen Einsatz im Biodiesel
steigen lassen, so zumindest die Hoffnung. Auch die zuletzt noch
einmal belebte Nachfrage der Mineralölkonzerne für Rapsmethylester
zur sofortigen Lieferung wirkte sich preistreibend auf Rapsöl
aus.
Palmöl ließ sich zuletzt von den festeren Terminkursen an der
Börse in Kuala Lumpur mit nach oben ziehen. Zuletzt schlossen die
Kurse zwar unverändert, konnten davor aber vier Tage in Folge
zulegen. Cif Rotterdam wurden zuletzt 423 EUR/t genannt und
damit 25 EUR/t mehr als in der Vorwoche. Doch ob der
Kursanstieg in Malaysia und die Preissteigerungen hierzulande von
Dauer sein werden, ist fraglich. Denn eigentlich ist der
Palmölmarkt nach wie vor bärisch gestimmt. Wachsende Lagerbestände
in Südostasien und das schwache Exportgeschäft bleiben die
wesentlichen Marktfaktoren.
Sie wollen mehr erfahren?
Informationen zu Soja- und Sonnenblumenöl finden Sie in der
vollständigen Marktlage zum deutschen Pflanzenölmarkt auf den
Seiten des AMI Onlinedienstes Markt aktuell Ölsaaten und
Bioenergie
. Sie sind noch kein Kunde? Hier geht es "https://www.ami-informiert.de/ami-shop/produktinformationen/markt-aktuell-oelsaaten.html">
zum Shop
. (06.12.2018)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Rapsumbruch
Kleffmann: Landwirte brechen relativ großen Anteil der Rapsflächen um
25.03.2019 — Die Landwirte in Deutschland haben einen recht umfangreichen Teil ihrer eigentlich für die kommende Ernte vorgesehenen Winterrapsareale umgebrochen. Wie die Lüdinghausener Kleffmann Group heute mit Verweis auf Ergebnisse von Satellitenbildern ihres „CropRadar“ vom November 2018 mitteilte,
Pachtpreise
Sachsen-Anhalt will Pachtpreise auf Landesflächen stabil halten
25.03.2019 — Pächter von landwirtschaftlichen Nutzflächen im Landeseigentum können in Sachsen-Anhalt für die nächste Zeit von stabilen Pachtpreise ausgehen. Wie Landwirtschaftsministerin Prof. Claudia Dalbert heute mitteilte,
Waldschäden
Hilfen für wetter- und schädlingsgeplagte Forstwirtschaft angekündigt
24.03.2019 — Hilfen für die wetter- und schädlingsgeplagte Forstwirtschaft in Deutschland hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner heute in Nauen angekündigt, wo sie anlässlich des "Internationalen Tages des Waldes" an einer Baumpflanzaktion teilnahm.
Ackermanager
Das ABC des Pflanzenbaus
01.06.2018 — Verschaffen Sie sich für alle Kulturen einen Überblick – von EC-Stadien über alle wichtigen Anbaubereiche wie Saatgut, Düngemittel und Pflanzenschutz. Ungefähr die Hälfte der Fläche der Bundesrepublik Deutschland wird für die Landwirtschaft genutzt. Der Ackerbau macht davon etwa 70 % aus. Für eine wettbewerbsfähige Produktion von pflanzlichen Erzeugnissen sind hohe und sichere Erträge notwendig, die nur erzielt werden können, wenn die Regeln der guten fachlichen Praxis eingehalten werden.
Klimawandel
Temperaturen und Niederschläge in Deutschland nehmen zu
23.03.2019 — Der Klimawandel wird in Deutschland auch unter optimistischen Prognosen und erheblichen Maßnahmen zur CO2-Reduktion zu mehr Niederschlägen und steigenden Temperaturen führen.

xs

sm

md

lg

xl