Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Palmöl im Plus

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
(AMI) Raps-, Soja- und Sonnenblumenöl tendieren stabil bis leicht fester, während Palmöl kräftig um 6,3 % gegenüber der Vorwoche zulegt.


Die Rapsölpreise tendieren fester, mit 745 EUR/t fob
Hamburg wurden zuletzt 5 EUR/t mehr als in der Vorwoche
verlangt. Das geht auf die Zuversicht von Marktteilnehmern zurück,
dass die EU-28 Anti-Dumping-Zölle, die sie im vergangenen Jahr
abgeschafft hatte, 2019 wieder einführen könnte. Das würde den
Zustrom von Biodiesel aus Indonesien bzw. Argentinien bremsen und
könnte heimischem Rapsöl wieder bessere Absatzchancen an die
Biodieselindustrie bescheren bzw. dessen Einsatz im Biodiesel
steigen lassen, so zumindest die Hoffnung. Auch die zuletzt noch
einmal belebte Nachfrage der Mineralölkonzerne für Rapsmethylester
zur sofortigen Lieferung wirkte sich preistreibend auf Rapsöl
aus.
Palmöl ließ sich zuletzt von den festeren Terminkursen an der
Börse in Kuala Lumpur mit nach oben ziehen. Zuletzt schlossen die
Kurse zwar unverändert, konnten davor aber vier Tage in Folge
zulegen. Cif Rotterdam wurden zuletzt 423 EUR/t genannt und
damit 25 EUR/t mehr als in der Vorwoche. Doch ob der
Kursanstieg in Malaysia und die Preissteigerungen hierzulande von
Dauer sein werden, ist fraglich. Denn eigentlich ist der
Palmölmarkt nach wie vor bärisch gestimmt. Wachsende Lagerbestände
in Südostasien und das schwache Exportgeschäft bleiben die
wesentlichen Marktfaktoren.
Sie wollen mehr erfahren?
Informationen zu Soja- und Sonnenblumenöl finden Sie in der
vollständigen Marktlage zum deutschen Pflanzenölmarkt auf den
Seiten des AMI Onlinedienstes Markt aktuell Ölsaaten und
Bioenergie
. Sie sind noch kein Kunde? Hier geht es "https://www.ami-informiert.de/ami-shop/produktinformationen/markt-aktuell-oelsaaten.html">
zum Shop
. (06.12.2018)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Putenhaltung
Putenerzeuger erteilen nationaler Haltungsverordnung klare Absage
18.05.2019 — Eine Putenhaltungsverordnung im nationalen Alleingang ist von der Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Putenerzeuger (VDP) gestern im niedersächsischen Dötlingen nochmals klar abgelehnt worden.
Artenvielfalt
Landwirte starten bundesweite Blühflächenaktion zum Schutz der Artenvielfalt
17.05.2019 — Unter dem Motto "WIR MACHEN das Land bunter!" informieren Bauern ab sofort bundesweit mit anschaulichen Aktionen über ihre konkreten Aktivitäten für den Erhalt der Artenvielfalt in der Agrarlandschaft. Zum Startschuss der Aktion legte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied,
Bauen
Bundesregierung gegen Änderung an der Privilegierung im Außenbereich
17.05.2019 — Die Bundesregierung ist gegen Änderungen bei der Privilegierung des landwirtschaftlichen Bauens im Außenbereich. Eine Anpassung von § 35 Baugesetzbuch sei im Hinblick auf "Urlaub auf dem Bauernhof" derzeit nicht angezeigt, heißt es in der Antwort der Regierung
Sicherheitsdatenblätter
Sicheres Arbeiten mit Gefahrstoffen
Für den sicheren Umgang mit Gefahrstoffen sind Sicherheitsdatenblätter unerlässlich. Wir stellen Ihnen in einer Datenbank alle Sicherheitsdatenblätter zur Verfügung – immer vollständig und aktuell für Sie zum downloaden. Alle Betriebsmitteln, von denen Gefahren ausgehen, werden als Gefahrstoffe eingestuft. Dazu gehören Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Reinigungs- und Desinfektionsmittel, Düngemittel, Säuren und Laugen, Lacke und Farben und viele weitere.
Afrikanische Schweinepest
Spürbarer Rückgang bei den ASP-Infektionen in Polen
16.05.2019 — Obwohl die Infektionsrate im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen ist, können die polnischen Amtsveterinäre beim Thema Afrikanische Schweinepest (ASP) keine Entwarnung geben. Nach Angaben der Obersten Veterinärbehörde wurden zwischen dem 22. April und dem 5 Mai weitere 84 ASP-Fälle bei Wildschweinen registriert.

xs

sm

md

lg

xl