Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

ASP Prävention

Bau des Wildzauns an der deutsch-dänischen Grenze soll demnächst beginnen

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: Shutterstock
Nach Angaben des Kopenhagener Landwirtschaftsministeriums werden in einem ersten Arbeitsschritt in der Nähe von Aabenraa und Tønder sechs Abschnitte von jeweils 1 km Länge errichtet, bei denen die geplante Bauweise der Anlage unter praktischen Bedingen getestet und verfeinert werden soll.
Der insgesamt 70 km lange Wildzaun wird laut Agrarressort aus Stahlmatten bestehen, die oberirdisch eine Höhe von 1,5 m aufweisen und weitere 0,5 m in den Boden reichen, um ein Untergraben durch Wildschweine zu verhindern. Alle 100 m ist eine quadratische Öffnung von 20 cm Kantenlänge vorgesehen, damit kleine Tiere den Zaun passieren können. Hinzu kommen mindestens ein Tor pro Kilometer Zaunlänge sowie rund 20 dauerhafte Öffnungen an Wasserwegen sowie Grenzübergängen.
Landwirtschaftsminister Jakob Ellemann-Jensen verteidigte den Bau des Zauns gegen die Kritik von Umweltverbänden und Tierschützern. Er weist darauf hin, dass mit der Einschleppung nur eines an ASP erkrankten Wildschweins die gesamte exportorientierte dänische Schweinebranche gefährdet sei. Es müsse in diesem Fall davon ausgegangen werden, dass der Drittlandsexport zum Erliegen kommen, was einem Verlust von umgerechnet 1,47 Mrd Euro pro Jahr entspreche. Der Zaun werde eine mögliche Infektionskette unterbrechen und das Risiko eines Seuchenausbruchs in Dänemark wesentlich verringern, betonte Ellemann-Jensen. AgE (28.01.2019)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Schweinepreis
Schlachtschweinepreis gibt leicht nach
12.06.2019 — Erstmals in diesem Jahr geht es mit den Schweinepreisen in Deutschland bergab, wenn auch nur leicht.
Zukunftsaussichten
Vion rechnet mit Nachfrageeinbruch bei Schweinefleisch
07.06.2019 — Vion-Geschäftsführer Ronald Lotgerink geht für die kommenden zehn Jahre von einem deutlichen Rückgang des Schweinefleischverzehrs in Nordwesteuropa aus. Auf der Jahresversammlung des Schweinezuchtunternehmens Topigs Norsvin Ende Mai in Arnhem veranschlagte der Chef des niederländischen Fleischkonzerns das betreffende Minus auf voraussichtlich 20 % und begründete dies mit sich verändernden Essgewohnheiten.
Afrikanische Schweinepest
ASP-Ausbruch in großem polnischem Schweinebestand
01.06.2019 — In Polen ist in einem großen Hausschweinebestand die Afrikanische Schweinepest (ASP) ausgebrochen. Nach Angaben der Obersten Veterinärbehörde handelt es sich um ein Unternehmen in der Nähe der Stadt Bielsk Podlaskie in der Wojewoschaft Podlachien im Osten des Landes.
Agrar-TV-Tipps
Online-Fernsehprogramm
Was läuft im TV? Allgemeine TV-Programme über Filme, Serien und Shows gibt es viele. Aber wenn Sie nie mehr eine spannende Sendung aus Ihrer Branche verpassen möchten, sollten Sie einen Blick in die Agrar-TV-Tipps werfen. Hier finden Sie alle Sendungen zur Landwirtschaft und zum Landleben.
Strukturwandel
Bauernverband warnt vor Strukturbruch in der Sauenhaltung
31.05.2019 — Nachbesserungsbedarf bei der geplanten Neuregelung der Kastenstandhaltung sieht der Deutsche Bauernverband (DBV). Zwar bringe der Entwurf des Bundeslandwirtschaftsministeriums zur Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung endlich Klarheit für diejenigen Betriebe,

xs

sm

md

lg

xl