Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Netzausbau

Bundesrat nimmt zum Netzausbau Stellung

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: Shutterstock
Die Länder positionieren sich zum Energieleitungsausbau. In seiner Plenarsitzung am kommenden Freitag wird der Bundesrat umfassend zum Entwurf der Bundesregierung für ein Netzausbaubeschleunigungsgesetz Stellung nehmen. Dabei wird auch die Frage der Entschädigung von Land- und Forstwirten eine Rolle spielen. Der Agrarausschuss empfiehlt, die Verfassungsmäßigkeit wiederkehrender Leistungen für die Verlegung und den Betrieb von Leitungen beim Netzausbau zu prüfen. Bei einem positiven Ergebnis soll sie diese Option auch aus Gründen der Generationengerechtigkeit zügig eröffnen.
Positionieren wird sich die Länderkammer außerdem zur Novelle des Stromsteuergesetzes. Dabei geht es zum einen um eine rechtskonforme Ausgestaltung der geltenden Steuerbefreiung für Strom insbesondere aus Photovoltaik-Dachanlagen mit einer elektrischen Nennleistung bis zu 2 MW, zum andern für Strom aus erneuerbaren Energieträgern, wenn dieser aus einem ausschließlich mit Strom aus Erneuerbaren gespeisten Netz entnommen wird.
Keine Einwendungen wird der Bundesrat aller Voraussicht nach gegen den Entwurf eines Fünften Gesetzes zur Änderung des Marktorganisationsgesetzes erheben. Die Novelle dient unter anderem der Schließung von Regelungslücken im Bereich der Lizenzen und Sicherheiten für Marktordnungswaren.
Grünes Licht geben wird die Länderkammer ferner für die Vierte Verordnung zur Änderung der Direktzahlungen-Durchführungsverordnung und der InVeKos-Verordnung. Sie sieht vor, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln für die bereits seit vergangenem Jahr auf Ökologischen Vorrangflächen (ÖVF) zugelassenen Kulturarten Miscanthus und Durchwachsene Silphie zu verbieten. Lediglich im ersten Jahr, in dem die beiden Arten angelegt werden, soll das Verbot nicht gelten.

Schließlich wird der Bundesrat einige Entschließungen fassen. Dabei geht es um eine von Rheinland-Pfalz eingebrachte Entschließung für eine wirksame Unterstützung der Forstbetriebe in Folge klimawandelbedingter Extremwetterereignisse sowie eine Entschließung für eine flächendeckende Mobilfunkversorgung. Eine Initiative von Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen für die Einführung von kameragestützten Überwachungssystemen in Schlachthöfen soll zunächst in den Ausschüssen beraten werden. Insgesamt umfasst die Tagesordnung annähernd 70 Punkte. AgE (13.02.2019)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Digitale Landwirtschaft
Klöckner gibt Machbarkeitsstudie zu staatlichen Datenplattformen in Auftrag
07.08.2019 — Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie will Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner prüfen lassen, wie die digitale und nachhaltige Landwirtschaft mit staatlichen Datenplattformen unterstützt werden kann. Im Rahmen der Studie, mit der das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering in Kaiserslautern beauftragt wurde,
Share Deals
Bundeslandwirtschaftsministerium für schärfere Neuregelung
02.08.2019 — Das Bundeslandwirtschaftsministerium will im weiteren parlamentarischen Verfahren zur Neuregelung der "Share Deals" beim Transfer von Grundstücken noch auf schärfere Bestimmungen drängen. Dabei wird es nach Aussage einer Ministeriumssprecherin entscheidend darauf ankommen, ob es gelingt, die Finanzminister von weitergehenden Lösungen zu überzeugen
Strukturschwache Regionen
Klöckner erhöht Fördersatz für Dörfer und ländliche Räume
01.08.2019 — Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat mit ihren Länderkollegen konkrete Fördermaßnahmen für strukturschwache ländliche Räume und Dörfer beschlossen. Wie das Agrarressort heute mitteilte, können in finanzschwachen Kommunen ab sofort die Fördersätze um bis zu 20 Prozentpunkte angehoben werden.
Acker24
Ackerschlagkartei und Nährstoffmanagement
Sie möchten den Arbeitsaufwand mit Ihrer Ackerschlagkartei minimieren? Neben der Schlagkartei bietet Acker24 dem Landwirt auch die Möglichkeit, sein Nährstoffmanagement gesetzeskonform zu dokumentieren. Eine Schnittstelle zu zahlreichen Raiffeisen-Genossenschaften vereinfacht die Dokumentation für Schlagkartei und Stoffstrombilanz erheblich.
Biogas
Neubau von Anlagen bleibt auf niedrigem Niveau
12.07.2019 — Der Neubau von Biogasanlagen hat 2018 auf dem niedrigen Niveau des vorangegangenen Jahres stagniert. Das geht aus der jährlichen Branchenerhebung hervor, die der Fachverband Biogas (FvB) heute vorgelegt hat. Der Verband zieht mit Blick auf die aktuellen Zahlen ein "besorgniserregendes" Fazit

xs

sm

md

lg

xl