Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Düngeverordnung

Vorschlag für 7-Punkte-Programm als Reaktion auf verschärfte Düngeanforderungen

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: Shutterstock
Ein gemeinsames Papier zur Unterstützung der landwirtschaftlichen Betriebe angesichts zu erwartender weiterer Verschärfungen im Düngerecht haben Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und ihre nordrhein-westfälischen Amtskollegin Ursula Heinen-Esser vorgelegt. In einem 7-Punkte-Programm schlagen die Ministerinnen eine verstärkte Investitionsförderung für Lagerstätten sowie Maschinen und Geräte vor, außerdem nichtinvestive Maßnahmen im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe. Diese Instrumente sollen dazu beitragen, die Emissionen bei der Ausbringung von Dünger zu vermindern.
Mit einem Bundesprogramm Nährstoffe soll die Ermittlung der Nährstoffgehalte von flüssigen Wirtschaftsdüngern während der Entnahme aus dem Lagerbehälter und der Ausbringung vorangebracht werden. Die Nährstoffverwertung durch die Pflanzen will man durch neue und innovative Techniken verbessern. In der Tierhaltung wollen die Ministerinnen qualitatives Wachstum stärken. Dazu beitragen soll die Förderung von Investitionen in mehr Tierwohl.
Die nitrat- und phosphatsensiblen Gebiete sollen deutschlandweit differenziert ausgewiesen werden, um die Beschränkungen für die Landwirtschaft besser auf die Gebiete mit akutem Handlungsbedarf auszurichten. Noch konsequenter unterstützen will man Agrarumweltmaßnahmen sowie freiwillige Vereinbarungen zwischen Wasserwirtschaft und Landwirtschaft, die zum Schutz des Grundwassers beitragen. Schließlich sollen Beratungskonzepte im Bereich der Fütterung der Nutztiere gefördert werden.
Klöckner lässt indes keinen Zweifel daran, dass sich die Landwirte auf weiter steigende Anforderungen an die Düngung einstellen müssen. „Gerade in stark belasteten Gebieten müssen und wollen wir noch besser werden“, so die CDU-Politikerin. Allerdings müssten die zusätzlichen Maßnahmen, die von der EU-Kommission verlangt würden, fachlich praktikabel sein. AgE (01.04.2019)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Onlinehandel
Klöckner plant Regelungen zum Onlinehandel mit Lebensmitteln
25.06.2019 — Für neue gesetzliche Regelungen im Onlinehandel mit Lebensmittel macht sich Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner stark. Ihr Ziel ist es, das Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) um Regelungen zum Onlinehandel von Lebensmitteln zu ergänzen.
Düngeverordnung
Düngekompromiss sorgt für Erleichterung und Kritik
17.06.2019 — Mit Erleichterung hat der agrarpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Rainer Spiering, den Kompromissvorschlag von Bundesumwelt- und Bundeslandwirtschaftsministerium zur Änderung des Düngerechts aufgenommen.
Düngeverordnung
Bayerischer Bauernverband mahnt praxistaugliche Düngeregeln an
06.06.2019 — Praxistaugliche Regelungen bei einer Nachbesserung der Düngeverordnung hat der Bayerische Bauernverband (BBV) angemahnt. Die Fokussierung auf die Themen Nitrat und Ammoniak dürfe nicht dazu führen, dass Ertragssicherung, der Klimaschutz, Grundsätze des integrierten Pflanzenschutzes oder die Befahrbarkeit von Feldern und Wiesen aus dem Blick gerieten, warnte BBV-Umweltpräsident Stefan Köhler anlässlich des morgigen Düngegesprächs im Bundeslandwirtschaftsministerium.
Agrar-TV-Tipps
Online-Fernsehprogramm
Was läuft im TV? Allgemeine TV-Programme über Filme, Serien und Shows gibt es viele. Aber wenn Sie nie mehr eine spannende Sendung aus Ihrer Branche verpassen möchten, sollten Sie einen Blick in die Agrar-TV-Tipps werfen. Hier finden Sie alle Sendungen zur Landwirtschaft und zum Landleben.
Dürreversicherung
Bundesfinanzministerium signalisiert Entgegenkommen bei Dürreversicherung
02.06.2019 — In Sachen Dürreversicherung gibt es vom Bundesfinanzministerium positive Signale. Es sei geplant, "das Versicherungsteuergesetz entsprechend zu ändern", heißt es in einem aktuellen Schreiben des Finanzressorts an das Bundeslandwirtschaftsministerium zu dessen Forderung nach einem ermäßigten Steuersatz für Dürrepolicen.

xs

sm

md

lg

xl