Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Europawahlen 2019

Viele Agrarpolitiker wieder im neuen EU-Parlament vertreten

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: Shutterstock
Neben den meisten deutschen EU-Agrarpolitikern werden auch viele prominente Vertreter der Landwirtschaft aus anderen Staaten der Gemeinschaft im neuen Europaparlament sitzen. Fest steht beispielsweise, dass der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten (S&D) und ehemalige Agrarsprecher seiner Gruppe, Eric Andrieu, mit dabei sein wird. Der Franzose ist zudem Berichterstatter für die Verordnung zur Gemeinsamen Marktordnung (GMO) als Teil der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die Berichterstatterin für die Verordnung zu den Strategieplänen der GAP-Reform, die EVP-Abgeordnete Esther Herranz García aus Spanien, hat ihre Wiederwahl hingegen aller Voraussicht nach verpasst. Auch die bisherige stellvertretende Vorsitzende des Landwirtschaftsausschusses, die rumänische Sozialdemokratin Maria Gabriela Zoana, hat den Wiedereinzug ins Parlament nicht geschafft.
Wiedergewählt wurde die weitere stellvertretende Vorsitzende im Landwirtschaftsausschuss, die S&D-Abgeordnete Clara Eugenia Aguilera García aus Spanien. Sicher sind auch die Mandate der irischen Abgeordneten von der Europäischen Volkspartei (EVP) und Ersten Vizepräsidentin der EU-Volksvertretung, Mairead McGuinness, des Südtiroler Abgeordneten Herbert Dorfmann sowie des ungarischen Sozialisten Tibor Szanyi.
Als nahezu sicher gilt zudem die Rückkehr des ersten stellvertretenden Vorsitzenden des Landwirtschaftsausschusses, des Italieners Prof. Paolo De Castro. Nicht sicher ist aktuell hingegen der Sitz von De Castros Landsmann, des S&D-Agrarsprechers Nicola Caputo. Amtliche Endergebnisse aus Italien liegen bislang noch nicht vor.
Wer dem neuen Landwirtschaftsausschuss angehören wird, soll am 2. Juli anlässlich der Neukonstituierung des Europaparlaments bestimmt werden. Die erste Sitzung der Gremiums ist am 8. sowie 9. Juli geplant. Dann werden auch der Vorsitzende und dessen Stellvertreter gewählt. AgE (28.05.2019)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Brexit
No-deal-Szenario für deutsche Agrarbranche weniger schmerzhaft
15.07.2019 — Ein "harter" Ausstieg des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union wird sich auf die deutsche Agrarwirtschaft nicht so gravierend auswirken wie bislang angenommen. Zu dieser Einschätzung kommen Wissenschaftler des Thünen-Instituts (TI) nach neuesten Berechnungen.
Düngemittelrecht
Neue EU-Verordnung tritt am 15. Juli in Kraft
14.07.2019 — Die neue Düngeprodukte-Verordnung der Europäischen Union tritt Anfang nächster Woche in Kraft. Darauf hat der Industrieverband Agrar (IVA) heute in Frankfurt hingewiesen. Damit stünden den Anwendern und Produzenten von zukünftig CE-gekennzeichneten Düngemitteln große Änderungen bevor.
Europaparlament
Lins neuer Vorsitzender des Landwirtschaftsausschusses
12.07.2019 — Der Europaparlamentarier Norbert Lins von der Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP) ist neuer Vorsitzender des Landwirtschaftsausschusses im Europaparlament. Er setzte sich heute bei der Wahl in Brüssel mit 36 zu elf Stimmen gegen die Französin Maxette Pirbakas von der Fraktion "Identität und Demokratie" (ID) durch. Lins folgt auf den Polen Czesław Adam Siekierski, der in der letzten Legislaturperiode das Amt seit Juli 2014 innehatte. Lins war erst vor einer Woche zum Agrarsprecher der EVP-Fraktion im EU-Parlament bestimmt worden. Mit der Wahl zum Ausschussvorsitzenden muss er diesen Posten wieder abgeben. Aus der EVP-Fraktion heißt es, dass die Wahl für einen neuen agrarpolitischen Koordinator in der kommenden Woche in Straßburg stattfinden soll; ein genauer Termin steht allerdings noch nicht fest. Als erneuter Bewerber für den Sprecherposten wird der Südtiroler Herbert Dorfmann gehandelt; er hatte vergangene Woche gegen Lins knapp den Kürzeren gezogen. Bei der gestrigen Wahl im Landwirtschaftsausschuss ging der Grünen-Politiker Francisco Guerreiro aus Portugal als Erster stellvertretender Vorsitzender aus dem Rennen. Zweiter stellvertretender Vorsitzender ist der Rumäne Daniel Buda von der EVP-Fraktion. Die Wahl der übrigen zwei Stellvertreter wurde aus Zeitgründen vertagt. Aller Voraussicht nach wird deren Wahl bei der kommenden Ausschusssitzung am 23. Juli in Brüssel abgehalten. AgE
Versicherungen
Ertragsschadenversicherung (EVT)
Der Schutz vor finanziellen Einbußen bei größeren Tierbeständen. Fälle wie die Afrikanische Schweinepest machen deutlich: Seuchenprophylaxe auf dem eigenen Hof ist wichtig. Wie schnell sind Sie jedoch indirekt von einer Seuche betroffen und z. B. mit einem Vermarktungsverbot belegt! Dann übernimmt eine Ertragsschadenversicherung den finanziellen Ausfall.
Zuckermarkt
EU-Zuckerwirtschaft sieht sich "im Stich gelassen"
03.07.2019 — Angesichts der Einigung mit den Mercosur-Staaten und der dabei höchsten jemals in einem Abkommen eingeräumten Freihandelsquote für Zucker sieht sich die europäische Zuckerwirtschaft von der EU-Kommission "im Stich gelassen".

xs

sm

md

lg

xl