Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Ernte 2019

Ernte von Wintergerste früh gestartet

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: Shutterstock
In den deutschen Frühdruschgebieten hat die Gerstenernte zeitig begonnen. Nach Angaben der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen laufen im Kreis Euskirchen und im Münsterland bereits seit diesem Dienstag und damit etwa zwei Wochen früher als üblich die Mähdrescher. Die Fachleute der Landwirtschaftskammer und des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV) gehen für die Wintergerste von einem mindestens durchschnittlichen Ertrag aus. Zwar seien im Winter zu wenige Niederschläge gefallen, um die Bodenvorräte wieder aufzufüllen. Ausreichend Regen im Frühjahr und die kühlen Temperaturen im April und Mai hätten aber zu einer guten Bestandsentwicklung beigetragen.


In Niedersachsen wird in den kommenden Tagen mit dem Druschbeginn gerechnet. Nach einer Umfrage des Landvolks rechnen die Landwirte hier ebenfalls mit durchschnittlichen Erträgen. Die gegenwärtige Hitzewelle wird der Gerste nach Einschätzung des niedersächsischen Landesbauernverbandes nur noch wenig schaden können. Bei den später reifenden Getreidearten oder anderen Kulturpflanzen wie Kartoffeln, Rüben und Mais könne sich die Witterung allerdings noch deutlich stärker auf den Ertrag und auch die Qualität der Ernte auswirken. Regen werde nun vor allem mit Blick auf Weizen, Roggen und Triticale für die Kornausbildung dringend benötigt.


Ob sich die aktuelle Witterung bundesweit auf die Ernteergebnisse auswirken wird, bleibt abzuwarten. In seiner jüngsten Schätzung rechnete der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) Mitte Mai mit einem bundesdeutschen Getreideaufkommen von 47,2 Mio t, womit das trockenheitsbedingt schlechte Vorjahresergebnis um fast ein Viertel übertroffen würde. AgE (28.06.2019)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Kartoffelernte
Schätzung zur Ernte in Nordwesteuropa herabgesetzt
01.11.2019 — Die diesjährige Kartoffelernte in den fünf wichtigsten nordwesteuropäischen Erzeugerländern - das sind Frankreich, Deutschland, Großbritannien, die Niederlande und Belgien - dürfte kleiner ausfallen als bislang gedacht.
EuGH-Urteil
Amtliche Auskünfte zu Anbaudaten nicht grundsätzlich möglich
18.10.2019 — Auskünfte von amtlicher Stelle an Pflanzenzuchtunternehmen über Ackeranbaudaten von Landwirten sind nicht grundsätzlich möglich. Wie der Europäische Gerichtshof (EuGH) heute in Luxemburg urteilte, sieht das EU-Sortenschutzgesetz für den Inhaber eines Sortenschutzrechts nicht automatisch die Möglichkeit vor, von einer amtlichen Stelle Auskünfte zur Verwendung von Vermehrungsmaterial zu verlangen.
Erntedank
Rukwied fordert mehr Wertschätzung für Leistungen der Landwirte
06.10.2019 — Bei einem Erntedankempfang in Hövelhof im Kreis Paderborn hat der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, die teilweise fehlende Wertschätzung in der Gesellschaft für die Leistungen der Bauern beklagt. "Wir Bauern sind gerne bereit, Wünsche nach mehr Nachhaltigkeit und Tierwohl zu erfüllen.
Ackermanager
Das ABC des Pflanzenbaus
Verschaffen Sie sich für alle Kulturen einen Überblick – von EC-Stadien über alle wichtigen Anbaubereiche wie Saatgut, Düngemittel und Pflanzenschutz. Ungefähr die Hälfte der Fläche der Bundesrepublik Deutschland wird für die Landwirtschaft genutzt. Der Ackerbau macht davon etwa 70 % aus. Für eine wettbewerbsfähige Produktion von pflanzlichen Erzeugnissen sind hohe und sichere Erträge notwendig, die nur erzielt werden können, wenn die Regeln der guten fachlichen Praxis eingehalten werden.
Brot
Saftiges Möhren-Dinkelbrot
07.01.2019 — Nicht nur lecker sondern auch äußerst gesund. Die Möhren machen das Dinkelbrot sehr saftig.

xs

sm

md

lg

xl