Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Gülle fahren

Emily und das Gülle-Fass

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: agrarKids
"Ohhh, das stinkt ja gar nicht!", stellt Emily erstaunt fest, als Landwirt Herbert auf der Nachbarwiese Gülle ausbringt. Erst jetzt schnüffelt Emilys Mutter Luft und bemerkt: "Stimmt, du hast recht. Es riecht überhaupt nicht so streng wie sonst." Dabei hatte sie schon ganz hektisch angefangen die frisch gewaschene Wäsche abzuhängen, damit sie nicht nach Gülle stinkt. Nachdenklich betrachtet Emily das Fass und stellt fest: "Das ist ja ein neues Fass und was für ein cooles!" Silbern blitzt das Güllefass in der Sonne. Am hinteren Ende befinden sich eine unzählige Menge grüner Schläuche. Die haben Emily nun neugierig gemacht. Jetzt will sie genau wissen, was es mit den grünen Schläuchen auf sich hat. "Mama, ich laufe schnell zu Herbert und schaue mir das mal genau an", ruft Emily und rennt gleich zur Wiese. Als Herbert die winkende Emily entdeckt, hält er an und lässt sie in die Traktorkabine einsteigen. "Du hast wohl mein neues Güllefass gesehen?" fragt er stolz.


Was für eine Frage! Natürlich. Emily will nun alles über das silbern blitzende Fass wissen. Es kommt aus Österreich. 7.000 Liter Gülle passen in das Fass. "Stell dir vor, dass in dem Fass 10 Kühe Platz hätten", erklärt Herbert. Bei dem Gedanken, dass 10 Kühe in das Fass gequetscht sind, muss Emily laut lachen. "Warum bringst du die Gülle aus?" will Emily wissen. "Die Gülle muss ich ausbringen, um meine Felder zu düngen", erklärt er. Gülle ist ein natürlicher Dünger, der sich aus Kot und Urin zusammensetzt. Die darin enthaltenen Nährstoffe benötigen die Pflanzen für das Wachstum. Nach der Ernte landen die Pflanzen auf dem Futtertisch der Tiere. Nach der Futteraufnahme werden die Pflanzen verdaut und als Urin und Kot wieder ausgeschieden. Die landwirtschaftlichen Betriebe sammeln das in Güllegruben. Wenn gedüngt werden muss oder die Grube voll ist, wird die Gülle wieder auf Wiesen und Feldern ausgebracht. Das ist der sogenannte Nährstoffkreislauf.


"Bevor ich das Fass betanke, wird die Gülle in der Grube mit einem riesigen Mixer zerkleinert und durchgerührt", sagt Herbert. "Und für was sind die grünen Schläuche hinten?", fragt Emily schließlich. "Durch die Schläuche wird die Gülle aus dem Fass gespritzt. Die Schläuche laufen direkt am Boden und bringen die Gülle ganz nah an der Wurzel der Pflanze aus.", erklärt Herbert. Durch diese Ausbringungsform können die Pflanzen die Nährstoffe bestens nutzen und es verringert sich der Nährstoffverlust. "Aber weißt du, was das Beste daran ist?", fragt Landwirt Herbert. "Es stinkt nicht", sagt Emily und dann müssen beide lachen.


Den gesamten Artikel zum Ausdrucken findet ihr hier.


(14.10.2019)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Tiere im Winter
Kühe lässt die Kälte kalt
28.01.2020 — Der Schnee rieselt leise und wir frieren trotz dickem Schal, Mütze, Handschuhen und Winterjacke. Wie müssen denn da die Tiere in ihrem dünnen Fell frieren? Von wegen "die armen Tiere": Kühe stecken kühle Temperaturen locker weg, selbst wenn sie sich im Freien tummeln. Hartnäckig hält sich das Märchen vom Melker mit den eiskalten Händen, bei dessen Anblick die Kühe schon zu zittern beginnen… So ist es nicht!
Hightech auf dem Hof
Flotter Flieger auf der Pirsch
21.01.2020 — Zzzuummm macht es über unseren Köpfen am Feldrand. Und wieder zzzuummmt es über uns. Und nach einer Weile kommt das Geräusch wieder zurück: zzzuummm. Jetzt werdet ihr fragen: Wovon redet der denn? Wird er vielleicht von Hornissen angegriffen? Nein, natürlich nicht. Vielleicht ist es doch eine ganz moderne Hornisse? Diese sticht nicht, ist aber ein toller Flieger - unsere neue Hofdrohne.
Milchprodukte
Warum ist Milch weiß? - und Butter gelb?
14.01.2020 — Milch enthält viele Bestandteile, die für unsere Ernährung wichtig sind. Vitamin A ist zum Beispiel gut für Haut, Augen und Nervensystem. Vitamin E unterstützt den Stoffwechsel und schützt die Zellen, aus denen unser Körper besteht. Beide Vitamine sind fettlöslich und daher besonders in Butter reichlich vertreten.
Ackermanager
Das ABC des Pflanzenbaus
Verschaffen Sie sich für alle Kulturen einen Überblick – von EC-Stadien über alle wichtigen Anbaubereiche wie Saatgut, Düngemittel und Pflanzenschutz. Ungefähr die Hälfte der Fläche der Bundesrepublik Deutschland wird für die Landwirtschaft genutzt. Der Ackerbau macht davon etwa 70 % aus. Für eine wettbewerbsfähige Produktion von pflanzlichen Erzeugnissen sind hohe und sichere Erträge notwendig, die nur erzielt werden können, wenn die Regeln der guten fachlichen Praxis eingehalten werden.
Niedersachsen
Zuschüsse für Güllelager stark überzeichnet
10.01.2020 — Die Förderzuschüsse des Landes Niedersachsen für den Bau neuer Güllelagerstätten sind bei den Landwirten auf großes Interesse gestoßen. Wie das Landvolk Niedersachsen unter Berufung auf eine Statistik der Landwirtschaftskammer Niedersachsen als zuständige Bewilligungsbehörde heute berichtete, haben im vergangenen Jahr 458 Landwirte einen Antrag auf die betreffende Förderung gestellt.

xs

sm

md

lg

xl