Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Geflügelpest in der Ukraine

Geflügelfleischimporte der EU vorerst ausgesetzt

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: Shutterstock
Der Import von frischen sowie verarbeiteten Geflügelfleischprodukten aus der Ukraine in die Europäische Union ist vorerst eingestellt worden. Wie AGRA-EUROPE aus EU-Kommissionskreisen bestätigt wurde, hat die Ukraine die Brüsseler Behörde am vergangenen Wochenende über den Ausbruch der Geflügelpest des hochansteckenden Subtyps H5 auf einer Hähnchenmastanlage in der Region Vinnytsia - im Westen des Landes - informiert. Da das Land nun nicht mehr frei von der Geflügelpest sei, würden automatisch Regelungen zur Biosicherheit greifen, die die Einfuhr in die EU untersagen würden.
Ein Kommissionsbeamter stellte dazu klar, dass es hierfür keines entsprechenden Beschlusses der Behörde oder des Kommissarskollegiums bedurft habe. Sobald die Ukraine nicht mehr frei von hochpathogenen Vogelgrippeviren sei, trete automatisch ein Exportverbot für Geflügelfleisch in Kraft. Die ukrainischen Behörden sowie die verantwortlichen Stellen in den Mitgliedstaaten seien entsprechend informiert worden.
Darüber hinaus habe man die Ukraine auch über die Möglichkeit von EU-Hilfsmaßnahmen zur Eingrenzung des Seuchenherdes hingewiesen, teilte ein weiterer Kommissionsbeamter mit. Wie der Handelsbeauftragte im ukrainischen Landwirtschaftsministerium, Taras Katschka, derweil berichtete, führt Kiew aktuell Verhandlungen mit der EU über eine Anpassung der Einfuhrverbotsregelungen für ukrainisches Geflügelfleisch. AgE (26.01.2020)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

EU-Agrarhaushalt
Scharfe Kritik an Kürzungsvorschlägen von EU-Ratspräsident Michel
19.02.2020 — Mit seinen Kürzungsvorschlägen zum Budget der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020 hat sich EU-Ratspräsident Charles Michel harsche Kritik von EU-Agrarpolitikern sowie von Vertretern der Landwirtschaft und des ländlichen Raums eingehandelt.
Geflügelpest
Aufstallungspflicht in den Niederlanden
14.02.2020 — Die gewerblichen Geflügelhalter in den Niederlanden müssen seit gestern ihre Tiere aufstallen, um einer Infektion ihrer Bestände mit der hochpathogenen aviären Influenza (HPAI) vom Typ H5N8 vorzubeugen. Mit dieser Vorschrift reagierte das Haager Landwirtschaftsministerium auf den Ausbruch der Seuche auf einem Kleinbestand im baden-württembergischen Bretzfeld,
Gewinnglättung
Bundesregierung erwartet Steuerausfall von 450 Millionen Euro
10.02.2020 — Nach Schätzungen der Bundesregierung sind aufgrund der im November 2019 vom Bundestag zugunsten der Landwirtschaft beschlossenen dreijährigen steuerlichen Gewinnglättung im Geltungszeitraum 2014 bis 2022 Steuerausfälle von insgesamt 450 Mio Euro zu erwarten.
Sicherheitsdatenblätter
Sicheres Arbeiten mit Gefahrstoffen
Für den sicheren Umgang mit Gefahrstoffen sind Sicherheitsdatenblätter unerlässlich. Wir stellen Ihnen in einer Datenbank alle Sicherheitsdatenblätter zur Verfügung - immer vollständig und aktuell für Sie zum downloaden. Alle Betriebsmitteln, von denen Gefahren ausgehen, werden als Gefahrstoffe eingestuft. Dazu gehören Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Reinigungs- und Desinfektionsmittel, Düngemittel, Säuren und Laugen, Lacke und Farben und viele weitere.
Pflanzenschutzmittel
EU-Rechnungshof sieht Nachholbedarf bei der Risikominimierung
06.02.2020 — Deutlichen Nachholbedarf hat der Europäische Rechnungshof (EuRH) bei der Messung und Verringerung von Risiken im Zusammenhang mit der Verwendung von Pflanzenschutzmitteln ausgemacht. In einem heute vorgestellten Sonderbericht über die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln kritisiert der EuRH, dass nicht alle Mitgliedstaaten die 2009 angenommene EU-Pflanzenschutzmittelrichtlinie umsetzten.

xs

sm

md

lg

xl