Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Saisonarbeitskräfte

Agrarverbände fordern erneute Ausweitung der 70-Tage-Regelung

Weitersagen: WhatsApp Facebook Twitter Mail
 
Copyright: Shutterstock
Politische Weichenstellungen für die reibungslose Beschäftigung von Saisonarbeitskräften in diesem Jahr fordert ein breites Bündnis von Agrarverbänden, darunter der Deutsche Bauernverband (DBV), der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) und der Zentralverband Gartenbau (ZVG). Die Verbände appellieren an die Bundesregierung, die Grenzen für ausländische Saisonarbeiter weiter offen zu halten und auch 2021 eine versicherungsfreie Beschäftigung für bis zu 115 Tage zuzulassen. Ohne die ausländischen Helfer könnten wichtige, jetzt anstehende Arbeiten im Betrieb und auf dem Feld nicht erledigt werden, heißt es in einer Erklärung. Damit würde letztlich die Versorgung der Bevölkerung mit frischen Lebensmitteln gefährdet.


"Wir sind auf unsere ausländischen Mitarbeiter angewiesen", betonte DBV-Präsident Joachim Rukwied. Für die Betriebe sei es selbstverständlich, dass die Helfer während ihrer Beschäftigung in Deutschland insbesondere in Zeiten der Pandemie einen bestmöglichen Gesundheitsschutz erhalten. Bereits im vergangenen Jahr hätten die Betriebe weitreichende Infektions- und Arbeitsschutzmaßnahmen getroffen, um ihre Mitarbeiter vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen. Das geringe Infektionsgeschehen in landwirtschaftlichen Betrieben belege den Erfolg dieser Maßnahmen.
Der Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Land- und Forstwirtschaftlichen Arbeitgeberverbände (GLFA), Martin Empl, wies darauf hin, dass auch die befristete Verlängerung der 70-Tage-Regelung die Infektionsgefahr vermindert habe. Wegen der anhaltenden Pandemie brauche man auch in diesem Jahr eine Ausweitung auf 115 Tage, weil dadurch ein Anreiz geschaffen werde, länger in Deutschland zu arbeiten.
"Für einen ausreichenden Krankenversicherungsschutz der versicherungsfrei beschäftigten Saisonkräfte sorgen die Betriebe durch private Erntehelferversicherungen", betonte der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der gärtnerischen Arbeitgeberverbände, Thomas Becker. Darüber hinaus müssten - wie im vergangenen Jahr - erneut flexiblere Arbeitszeiten ermöglicht werden. AgE (15.02.2021)
Weitersagen: WhatsApp Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Saisonarbeitskräfte
Länderkammer billigt die 102-Tage-Regelung
10.05.2021 — Der Bundesrat hat die vom Bundestag beschlossene Ausnahmeregelung für die Saisonarbeit gebilligt. In ihrer heutigen Plenarsitzung gab die Länderkammer grünes Licht für die Ausweitung der kurzfristigen sozialversicherungsfreien Beschäftigung auf 102 Arbeitstage. Die Ausnahmeregel gilt für den Zeitraum vom 1. März bis 31. Oktober 2021. Anschließend kommt wieder die Befristung auf 70 Tage zum Tragen.
Saisonarbeitskräfte
Ausweitung der 70-Tage-Regelung kommt
21.04.2021 — Union und SPD haben ihre Meinungsverschiedenheit zu den geplanten Änderungen bei den Regelungen für Saisonarbeitskräfte beigelegt. Es bleibt bei dem zwischen dem Bundeslandwirtschafts- und dem Bundesarbeitsministerium ausgehandelten Kompromiss, der vor Ostern vom Bundeskabinett beschlossen worden ist und der nun am Donnerstag im Bundestag verabschiedet werden soll. Im Mittelpunkt steht eine bis Ende Oktober befristete Ausweitung der kurzfristigen sozialversicherungsfreien Beschäftigung von 70 auf 102 Tage.
Saisonarbeitskräfte
Versicherungsfreie Beschäftigung wird auf 102 Tage ausgeweitet
01.04.2021 — Die sozialversicherungsfreie kurzfristige Beschäftigung wird auch in diesem Jahr zeitlich ausgeweitet. Das Bundeskabinett hat heute eine befristete Änderung der sogenannten 70-Tage-Regelung beschlossen. Bis Ende Oktober können landwirtschaftliche Betriebe ihre ausländischen Saisonarbeitskräfte 102 statt 70 Tage und damit vier statt drei Monate sozialversicherungsfrei beschäftigen.
Rundumschutz
R+V-AgrarPolice
Im Schadenfall kann die wirtschaftliche Existenz des Betriebes und damit die Lebensgrundlage der Familie und der Mitarbeiter schnell gefährdet sein. Landwirtschaftliche Unternehmer sind kaum in der Lage, für diesen Fall ausreichend Rücklagen zu bilden. Die R+V-AgrarPolice bietet umfassenden betrieblichen Versicherungsschutz, den Sie individuell für Ihren Betrieb zusammenstellen können.en.
Saisonarbeitskräfte
Rukwied fordert Ausweitung der 70-Tage-Regelung
31.03.2021 — Der Deutsche Bauernverband (DBV) hat die Notwendigkeit bekräftigt, die 70-Tage-Regelung erneut auszuweiten. DBV-Präsident Joachim Rukwied rief heute die Bundesregierung dazu auf, eine versicherungsfreie Beschäftigung für bis zu 115 Tage zuzulassen und so einen Anreiz für eine längere Beschäftigung von inländischen und ausländischen Saisonkräften zu schaffen.

xs

sm

md

lg

xl