Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Haushalt

Bundesregierung schlägt erneute Aufstockung des Agrarhaushalts vor

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: Shutterstock
Auf rund 6,97 Euro soll sich nach den Vorstellungen der Bundesregierung der Etat des Bundeslandwirtschaftsministeriums im kommenden Jahr belaufen. Gegenüber diesem Jahr bedeutet dies einen Anstieg um 4,3 %. In den beiden Folgejahren soll der Agrarhaushalt jeweils die 7-Milliarden-Euro-Grenze übersteigen, bevor er dann 2024 voraussichtlich wieder unter diese Marke fällt. Das geht aus den Eckwerten zum Bundeshaushalt 2021 und zum Finanzplan 2020 bis 2024 hervor, die Bundesfinanzminister Olaf Scholz heute in Berlin vorgelegt hat.
Der Hauptberichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für den Einzelplan 10 im Haushaltsausschuss, Christian Haase, sprach von einer "guten Nachricht für unsere Land- und Forstwirte, die wir nach Kräften bei der Bewältigung des Strukturwandels unterstützen." Den erneut kräftigen Anstieg führt Haase auf die vom Koalitionsausschuss beschlossene „Bauermilliarde“ zur Unterstützung der Transformation der Landwirtschaft sowie das Klimapaket 2020 zurück. Die erste Tranche der "Unterstützungsmilliarde" schlage mit 250 Mio Euro zu Buche. Hinzu kämen 135 Mio Euro aus dem Klimapaket für die Forstwirte.
"Die Corona-Krise zeigt uns deutlich, wie wichtig eine starke deutsche Landwirtschaft ist", sagte der CDU-Politiker. Dieses neue Bewusstsein müsse man nutzen. Einerseits gelte es zu verdeutlichen, "dass wir bereits jetzt auf hohem Niveau Lebensmittel produzieren." Andererseits müssten neue Herausforderungen aktiv angegangen werden. "Gesellschaftliches Ziel muss der Erhalt einer wettbewerbsfähigen deutschen Landwirtschaft sein", so Haase. AgE (19.03.2020)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Einreisestopp für Saisonkräfte
Regierung prüft Einsatz von Asylbewerbern
28.03.2020 — Eine Anwerbeoffensive für die Landwirtschaft fordert die Vorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt. Die Arbeitsagenturen seien gefragt, die Arbeitssuchenden mit den Betrieben zusammenzubringen. "Es sollen alle mit anpacken können, die anpacken möchten", erklärte Göring-Eckardt heute in Berlin.
Saisonarbeitskräfte
Einreiseverbot zunächst für zwei Monate
26.03.2020 — Der vom Bundesinnenministerium verhängte Einreisestopp für Saisonarbeitskräfte gilt nicht automatisch für die gesamte Vegetationsperiode. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner kündigte heute in Berlin eine regelmäßige Überprüfung der Maßnahme an; die erste werde in zwei Monaten erfolgen.
Corona
EU-Agrarminister beraten über Vermeidung von Versorgungsengpässen
25.03.2020 — Angesichts der aktuellen Lage rund um die Corona-Krise wollen die Landwirtschaftsminister der EU-Mitgliedstaaten über Strategien zur Vermeidung möglicher Versorgungsengpässe beraten. Dazu sollen auf der für morgen Nachmittag geplanten Videokonferenz die konkreten diesbezüglichen Probleme gegenüber der EU-Kommission dargelegt werden.
Agrar-TV-Tipps
Online-Fernsehprogramm
Was läuft im TV? Allgemeine TV-Programme über Filme, Serien und Shows gibt es viele. Aber wenn Sie nie mehr eine spannende Sendung aus Ihrer Branche verpassen möchten, sollten Sie einen Blick in die Agrar-TV-Tipps werfen. Hier finden Sie alle Sendungen zur Landwirtschaft und zum Landleben.
Regierungsbeschluss
Land- und Ernährungswirtschaft ist systemrelevant
24.03.2020 — Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) begrüßt das Corona-Paket der Bundesregierung. Hauptgeschäftsführer Christoph Minhoff hob hervor, dass die Unternehmen der Ernährungsindustrie nunmehr ausdrücklich als systemrelevant eingestuft würden.

xs

sm

md

lg

xl