Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Dänemark

DC-Schlachthof Ringstedt nach Coronaausbruch stillgelegt

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: Shutterstock
Der Corona-Ausbruch vergangene Woche in der Schlachtstätte Ringsted hat für den dänischen Schlachtkonzern Danish Crown (DC) weitere Konsequenzen. Nachdem der Betrieb zuvor bereits eingeschränkt worden war, hat das Unternehmen den Standort auf behördliche Anordnung mit Wirkung von heute vorerst für eine Woche ganz geschlossen. Die Zeit soll unter anderem genutzt werden, um die Infektionsketten nachzuverfolgen. Bis Samstag war das Virus im Zuge der kontinuierlichen Tests bei weiteren 22 Betriebsangehörigen nachgewiesen worden. Insgesamt sind damit knapp 150 von 600 Mitarbeitern in Ringsted infiziert.


DC-Vorstandschef Jais Valeur betonte, nach den weiteren Corona-Befunden sei eine Schließung der Schlachtstätte - auch zum Schutz der Mitarbeiter - unumgänglich geworden. Anders als erhofft, sei es nicht gelungen, die Infektion nach dem Ausbruch sofort einzudämmen. Die Mitarbeiter in Ringsted müssen sich nun in häusliche Quarantäne begeben, werden hinsichtlich ihrer gesundheitlichen Entwicklung aber weiter überwacht. Auch das seit der letzten Woche laufende Testungsprogramm soll fortgesetzt werden.
Danish Crown schlachtet in Ringsted gewöhnlich rund 35 000 Mastschweine pro Woche. Die Produktion wurde bereits in der vergangenen Woche teilweise auf andere Schlachtstätten ausgelagert. Nach der vollständigen Schließung sollen nun aber zumindest noch die Kühlläger vor Ort geleert werden. AgE (10.08.2020)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Corona-Lockdown
Einkaufs- und Ernährungsverhalten der Verbraucher nachhaltig verändert
19.09.2020 — Die Corona-Pandemie hat bei den deutschen Verbrauchern für deutliche Veränderungen des Einkaufs-, Ernährungs- und Kochverhaltens gesorgt, die teilweise auch nach Lockerung der im Frühjahr erfolgten Auflagen bestehen geblieben sind. Das zeigt die jetzt in einem Diskussionspapier veröffentlichten Ergebnisse einer Konsumentenbefragung, die Wissenschaftler der Universität Göttingen Mitte April und noch einmal Mitte Juni deutschlandweit durchgeführt haben.
Veterinärfragen
Rinder für Coronavirus gering empfänglich
27.08.2020 — Um die potentielle Rolle von Nutztieren in der Corona-Pandemie besser zu verstehen, werden am Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) auf der Insel Riems Infektionsstudien durchgeführt. Wie das FLI heute mitteilte, zeigt die weltweit erste experimentelle Studie zu Rindern eine geringe Empfänglichkeit für Sars-CoV-2. Die Ergebnisse wurden auf dem Preprint-Server für Biologie "bioRxiv" veröffentlicht.
Corona
Grüne Woche 2021 nur als Branchentreff für das Fachpublikum
21.08.2020 — Die Internationale Grüne Woche (IGW) wird im kommenden Jahr nicht in gewohnter Weise stattfinden. Die Messe Berlin teilte heute mit, dass die renommierte Ausstellung wegen der anhaltenden Corona-Pandemie als reiner Branchentreff für das Fachpublikum durchgeführt werde. Die Publikumsveranstaltung werde hingegen nicht stattfinden.
Börse
Tagesaktuell über die Terminmärkte informiert
Wie entwickeln sich die Preise? Wann soll ich verkaufen? Verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Börsenkurse. Um höchstmögliche Erlöse zu erzielen, wird es immer wichtiger, den richtigen Zeitpunkt zum Verkauf des Getreides zu nutzen. Das Preisniveau wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Dazu zählen Informationen über das Wetter und damit auch das voraussichtliche Angebot, Zahlen über Lagerbestände oder auch die Nachfrage wichtiger Abnahmeländer. Wir informieren Sie tagesaktuell über die Entwicklung der Terminmärkte.
Dänemark
Danish Crown-Schlachthof Ringsted bleibt länger geschlossen
17.08.2020 — Der wegen Corona vergangene Woche zwangsweise von Danish Crown (DC) geschlossene Standort Ringstedt wird nicht wie zuvor geplant heute wieder die Arbeit aufnehmen. Wie das Unternehmen gestern bekanntgab, wird die Produktion voraussichtlich erst wieder am kommenden Freitag beginnen. Zudem sei absehbar, dass dann auch nicht mit voller Kapazität geschlachtet werden könne.

xs

sm

md

lg

xl