Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Düngeempfehlung Sommergetreide 2021 - Ertragssicherheit unabhängig von der Witterung

Weitersagen: WhatsApp Facebook Twitter Mail
 
Copyright: skw
Der Stickstoffbedarf von Sommergetreide ist vergleichsweise gering. Hinzu kommt, dass das Wurzelsystem im Vergleich zu Wintergetreide weniger stark ausgebildet ist. Das kann bei häufig auftretender Frühjahrstrockenheit zu Problemen bei der Stickstoffaufnahme einer 2. Gabe führen. Immer häufiger stellen sich Strategien als erfolgreich heraus, bei denen eine stabilisierte Stickstoffdüngung mit einer Einmalgabe zur Saat auf den noch feuchten Böden appliziert wird und damit abgeschlossen ist. So ist in der Regel eine maximale Ausnutzung des Stickstoffs ohne erhöhtes Verlustrisiko möglich. Wichtig ist eine stets bedarfsgerechte Stickstoffbereitstellung ohne Luxuskonsum. Nur so wird eine optimale Ertragsbildung gewährleistet.

Vor diesem Hintergrund sollten ammoniumstabilisierende Dünger, im Rahmen einer Eingabenstrategie appliziert werden. Bleibt die zu düngende Stickstoffmenge dabei unter 60 kg N/ha, verblassen die Effekte der Nitrifikationsinhibierung.

Hier können Sie kostenlos weiterlesen. (23.02.2021)
Weitersagen: WhatsApp Facebook Twitter Mail
 

xs

sm

md

lg

xl