Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Zuchterfolge präsentieren

Ein Wochenende im Jungzüchter-Trainingslager

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: agrarKids
Jedes Jahr haben Jungzüchter ihre eigenen Wettbewerbe, an denen sie mit ihren Tieren im Mittelpunkt stehen. Für alle ein aufregendes Erlebnis. Bevor es aber soweit ist, müssen die Jungzüchter trainieren, um vor den Augen der Richter auch die Aufgaben bestmöglich erfüllen zu können. Jeder für sich trainiert dafür, aber wieviel mehr Spaß macht es, wenn alle zusammen trainieren. An so einem Tag oder Wochenende kann man gemeinsam seine Leidenschaft ausleben und Spaß haben. Emsig lernen die Kleinen von den Älteren, wie man Rinder ordnungsgemäß frisiert, präsentiert und vorführt und wie viel Arbeit in der Vorbereitung steckt. Ziel ist es gemeinsam die Fähigkeiten, die ein guter Jungzüchter braucht, zu erlernen und zu verbessern. Wie sieht so ein Trainingslager aus? Wir haben uns mal bei den Jungzüchtern Fleischrinder von MASTERRIND erkundigt.
1. Gemeinsame Anreise der 60 Teilnehmer. Sie sind zwischen 8 und 25 Jahre, kommen teils mit eigenem Tier.
2. Hier werden die Tiere für den Wettbewerb vorbereitet. Dazu gehört auch das Waschen und Bürsten der Tiere.
3. Gewichte schätzen ist der erste Wettbewerbsteil. Verschiedene Rassen und Altersstufen der Rinder werden zum Schätzen der Gewichte vorgeführt.
4. Im Wettbewerbsteil zwei kommt das Rangieren von Rindergruppen! Nach der Sichtung einzelner Rindergruppen von 4 bis 5 Tieren, wählen die Teilnehmer eigenständig eine Reihenfolge, in der sie die Tiere platzieren würden.
5. Im dritten Wettbewerbsteil müssen Tiere beurteilt werden. Ein Rind bekommt von den Jungzüchtern Noten für den Typ, die Bemuskelung und das Skelett.
6. Bei allen Wettbewerbsteilen werden die jüngeren Teilnehmer natürlich von den älteren Jungzüchtern kräftig unterstützt. Auch das Üben des Vorführens am Tier kommt nicht zu kurz.
7. Der krönende Abschluss ist der vierte Wettbewerbsteil – der Vorführwettbewerb! Alle Teilnehmer führen in verschiedenen Gruppen ein Tier in den Ring und werden anhand Ihrer Vorführleistung von einer Jury bewertet.
8. Zum Schluss kommt die Siegerehrung! Ganz wie in einem hochoffiziellen Wettbewerb werden die Sieger der einzelnen Wettbewerbe und die Gesamtsieger bekanntgegeben und mit kleinen Preisen belohnt.


Den gesamten Artikel zum Ausdrucken findet ihr hier.


(19.04.2020)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Feldhamster
Bedrohter putziger Nager - der Feldhamster
12.08.2020 — Feldhamster sind dämmerungs- und nachtaktive Tiere. Sie ernähren sich von Getreidekörnern, Kräutern, Rüben und Kartoffeln, gelegentlich auch von kleinen Wirbeltieren. Normalerweise leben Feldhamster auf Ackerflächen mit Löss- und Lehmböden, in welche sie bis zu 2 m tief graben. Stroh dient dem Feldhamster als Versteck vor Fressfeinden aus der Luft.
Ernte
Läuft rund!
04.08.2020 — In einer Gegen zu arbeiten, wo andere Urlaub machen, ist schon eine feine Sache. Bei Philipp Albrecht ist das der Fall. Der Lohnunternehmer ist im schönen Allgäu ganz im Süden Deutschlands mit seinen Fahrzeugen für seine Kunden unterwegs. Für etwa 160 Betriebe übernimmt Albrecht hauptsächlich Erntearbeiten in einer Region, wo durchschnittlich 18-50 Kühe in den Ställen leben und wo die Betriebe meist zwischen 40-50 Hektar Fläche haben.
Sensor
Sehen, wenn man nichts sieht
27.07.2020 — Alle Lebewesen haben Sinnesorgane, damit sie sich in ihrer Umwelt zurecht finden. Wir haben Augen, Ohren, Nase, Zunge und auch unsere Hände dafür. Wenn eines dieser Sinnesorgane ausfällt, ersetzen wir es soweit wie möglich durch ein anderes. Kannst du im dunklen Keller nichts sehen, dann tasten deine Hände nach dem Weg. Blinde Menschen vertrauen den Augen ihres Blindenhundes
Acker24
Ackerschlagkartei und Nährstoffmanagement
Sie möchten den Arbeitsaufwand mit Ihrer Ackerschlagkartei minimieren? Neben der Schlagkartei bietet Acker24 dem Landwirt auch die Möglichkeit, sein Nährstoffmanagement gesetzeskonform zu dokumentieren. Eine Schnittstelle zu zahlreichen Raiffeisen-Genossenschaften vereinfacht die Dokumentation für Schlagkartei und Stoffstrombilanz erheblich.
Nordrhein-Westfalen
Agraressort untersagt Langstrecken-Rindertransporte in Drittstaaten
23.07.2020 — Das nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministerium hat bis auf weiteres die Abfertigung von langen Rindertransporten in Drittstaaten und längere Transporte nicht abgesetzter Kälber verboten. Die Ergebnisse amtlicher Tiertransportkontrollen, fehlende valide Informationen über Versorgungsstationen in Drittstaaten, wiederholte Überschreitungen maximaler Transportzeiten und fehlende Tränkmöglichkeiten für Kälber auf Fahrzeugen belegten, dass einige Transporte nicht bis zum Bestimmungsort tierschutzkonform durchgeführt würden, berichtete das Ministerium heute in Düsseldorf.

xs

sm

md

lg

xl