Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Halligen

Halligen - bewegtes Land

Weitersagen: WhatsApp Facebook Twitter Mail
 
Copyright: Agrarkids
Die Halligen sind zehn Inseln an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins und Dänemarks. Sie bestehen aus Ton, Lehm und anderem Material, das vom Wasser angespült wird. Deshalb sind die Halligen Marschinseln. Diese Inseln sind nicht durch Dämme geschützt und den Wasserfluten ausgesetzt. Immer wieder werden sie überschwemmt und ändern ihre Form. Manche verschwinden, andere wachsen zusammen.
Bei den Halligen gibt es zwar eine Landbefestigung, überflutet werden sie aber trotzdem an 50 Tagen im Jahr. Sieben der Inseln sind bewohnt. Auch an diesen besonderen Orten gibt es Landwirtschaft! Dabei sind einige Besonderheiten zu beachten. Es gab zum Beispiel lange kein Süßwasser, außer dem, was der Regen brachte. Inzwischen hat man Wasserleitungen zum Festland gebaut.
Die Pflanzen der Salzwiesen haben sich an das Meerwasser angepasst, denn normales Gras verträgt nicht so viel Salz. Auch Bäume wachsen nur auf den Hügeln, auf denen die Häuser stehen, dort kommt das Wasser kaum hin. Was macht man mit den Schafen, Rindern, Gänsen und Hühnern, wenn die Flut kommt? Die haben ihren eigenen Deich, hinter den sie dann getrieben werden.
Dadurch, dass das Land ständig seine Form verändert, ist es schwierig, Parzellen festzulegen. Deshalb wurde das Land lange als Gemeinschaftseigentum bewirtschaftet. Jedes Jahr wurde neu festgelegt, wer welche Teile bewirtschaftet. Oft waren dies die Frauen, die Heu machten und das Vieh versorgten. Die Männer arbeiteten auf See. Marschland kann sehr fruchtbar sein, auf den Halligen sind die Erträge aber zu karg. Heute ist der Tourismus wichtiger für die Halligen. Besucht sie doch einmal!

Den gesamten Artikel könnt ihr hier lesen.
(10.06.2020)
Weitersagen: WhatsApp Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Reinigung
Sauber machen?!
27.06.2020 — Wenn du im Kunstunterricht oder auch zuhause ein Bild mit Pinsel und Farben malen willst, dann weißt du, wie wichtig es ist, den Pinsel immer zwischendurch zu reinigen. Nämlich dann, wenn du die Farbe wechselst. Tust du das nicht oder nicht gründlich, dann bringst du anschließend mit Sicherheit eine Farbe auf das Papier, die du nicht willst.
Leben im Boden
Sparen Regenwürmer Kraftstoff?
20.06.2020 — In einer Handvoll Erde leben neben Würmern und Insekten auch unzählige Mikroorganismen. Diese gesamten Bodenbewohner machen die Erde letztendlich auch fruchtbar. Würmer und Insekten durchwühlen den Boden und lockern ihn auf. Mit ihrem Kot sorgen sie für eine krümelige Struktur und versorgen den Boden mit Stickstoff, Calcium, Kalium, Magnesium und Phosphor.
Zucht
Kälber aus dem Kühlschrank?
13.06.2020 — Kälber aus dem Kühlschrank? Sowas gibt es? Nein, natürlich gibt es das nicht. Doch es gibt tiefgekühltes Sperma. Wie funktioniert das und wie kommt es dorthin? Zunächst muss das Sperma gewonnen werden. Dafür wird der Bulle auf einem Phantom im sogenannten Sprungraum abgesamt.
Rundumschutz
R+V-AgrarPolice
Im Schadenfall kann die wirtschaftliche Existenz des Betriebes und damit die Lebensgrundlage der Familie und der Mitarbeiter schnell gefährdet sein. Landwirtschaftliche Unternehmer sind kaum in der Lage, für diesen Fall ausreichend Rücklagen zu bilden. Die R+V-AgrarPolice bietet umfassenden betrieblichen Versicherungsschutz, den Sie individuell für Ihren Betrieb zusammenstellen können.en.
Klauenpflege
Wer schön sein will... muss still stehen
25.05.2020 — Die Gesundheit ist das Wichtigste für unsere Rinder. Dazu gehört auch die Klauengesundheit. Nur Kühe, die auf gesunden Beinen bzw. Klauen stehen, lahmen nicht und bringen ihre Leistung. Du musst ja auch deine Füße pflegen und die Fußnägel schneiden. Tust du das nicht regelmäßig, werden die Zehennägel zu lang.

xs

sm

md

lg

xl