Herbstdüngung zu Raps - wann macht sie Sinn?

Weitersagen: WhatsApp Facebook Twitter Mail
 
Copyright: skw
Je nach Vorfrucht und deren Stickstoff-Bilanz, organischer Düngung in den Vorjahren, dem verbliebenem Stroh auf der Fläche sowie der möglichen Stickstoff-Nachlieferung aus dem Boden, der Bodenbearbeitung und weiteren Faktoren sollte sichergestellt werden, dass dem Raps eine bestimmte Stickstoffmenge zur Verfügung steht. Es muss deshalb eine sorgfältige Abwägung stattfinden, ob eine Herbstdüngung notwendig ist. Zumal die im Herbst ausgebrachte Menge an verfügbarem Stickstoff vollständig bei der Kalkulation der bedarfsgerechten Frühjahrsdüngung anzurechnen ist. Demzufolge verringert sich die im Frühjahr noch mögliche Stickstoffmenge. Gemäß der Düngeverordnung darf Raps bis zum Beginn der Sperrfrist am 1. Oktober mit Stickstoff gedüngt werden. Dabei gilt es einiges zu beachten. Hier können Sie kostenlos weiterlesen. (01.09.2021)
Weitersagen: WhatsApp Facebook Twitter Mail
 

xs

sm

md

lg

xl