Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Zukunft Landwirtschaft

Holzenkamp fordert "ehrliches und konstruktives Miteinander"

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: Shutterstock
Anlässlich des heutigen Starts der Zukunftskommission Landwirtschaft (ZKL) mit ihrer konstituierenden Sitzung hat der Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), Franz-Josef Holzenkamp, ein "ehrliches, konstruktives Miteinander aller Beteiligten, Kompromissbereitschaft und eine Abkehr von Maximalforderungen" angemahnt. Holzenkamp, selbst Mitglied der Kommission, räumte ein, dass mit den Beratungen der ZKL hohe Erwartungen und ein ambitionierter Zeitplan verbunden seien.


Die Arbeit der Zunkunftskommission müsse von dem Grundgedanken getragen sein, die landwirtschaftliche Produktion sowie die vor- und nachgelagerten Bereiche in Deutschland zu halten und Produktionsverlagerungen ins Ausland zu vermeiden, betonte der DRV-Präsident. "Alle für den Agrarsektor relevanten Themen müssen aufgegriffen und Zielkonflikte aufgelöst werden. Unser Ziel ist die Vision einer zukunftsfähigen Agrarwirtschaft in Deutschland im Jahr 2030: Ökologisch verträglich und produktiv, ökonomisch einträglich und sozial akzeptiert", unterstrich Holzenkamp. AgE (07.09.2020)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Zukunft Landwirtschaft
Bauernverband will offen in den Dialog gehen
30.08.2020 — Beim Deutschen Bauernverband (DBV) geht man vor der konstituierenden Sitzung der Zukunftskommission Landwirtschaft am 7. September fest davon aus, dass bei dem rund zehnmonatigen Diskussionsprozess am Ende etwas "Zählbares" herauskommt. "Wir gehen offen in diesen Dialog", kündigte DBV-Präsident Joachim Rukwied wenige Tage vor der ersten Zusammenkunft gegenüber Hauptstadtjournalisten an: "Unser Antritt ist, dass wir liefern".
Bundesprogramm Nutztierhaltung
Kammer Niedersachsen leitet Geschäftsstelle Geflügel im Netzwerk "Fokus Tierwohl"
07.08.2020 — Im bundesweit aktiven Netzwerk "Fokus Tierwohl" hat die Landwirtschaftskammer Niedersachsen die Leitung der Geschäftsstelle Geflügel übernommen. "Wir sehen in dem Projekt die große Chance darin, das neue Wissen nicht nur regional, sondern auch bundesweit einheitlich zu transferieren", erklärte heute Kammerpräsident Gerhard Schwetje. "Dabei arbeiten wir nach dem Leitsatz: Aus der Praxis - für die Praxis", ergänzte Neele Ahlers, Geflügelexpertin der Kammer am Standort Oldenburg.
Sicherheitsdatenblätter
Sicheres Arbeiten mit Gefahrstoffen
Für den sicheren Umgang mit Gefahrstoffen sind Sicherheitsdatenblätter unerlässlich. Wir stellen Ihnen in einer Datenbank alle Sicherheitsdatenblätter zur Verfügung - immer vollständig und aktuell für Sie zum downloaden. Alle Betriebsmitteln, von denen Gefahren ausgehen, werden als Gefahrstoffe eingestuft. Dazu gehören Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Reinigungs- und Desinfektionsmittel, Düngemittel, Säuren und Laugen, Lacke und Farben und viele weitere.

xs

sm

md

lg

xl