Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Nachwachsende Rohstoffe

Startschuss für mehr Bio!

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Copyright: AgrarKids
27 Grad herrschen am 27. Mai am Nürburgring. Die Zuschauertribüne ist voll besetzt. Die Motoren dröhnen, die Atmosphäre ist angespannt. Der Startschuss ertönt und entlässt die 159 Rennwagen zum 24-Stunden-Rennen. Die Strecke von 25 km umrunden die Fahrer 24 Stunden lang unzählige Male. Dabei ist auch ein Porsche Cayman GT4. Von außen wirkt er wie die anderen Rennwagen. Doch weit gefehlt! Dieser Porsche ist ein Bioconcept-Car. Es ist ein Testfahrzeug, bei dem Bauteile aus Biokunststoff und Naturfasern hergestellt werden. Eine enorme Herausforderung, denn die Teile müssen leicht und gleichzeitig robust sein und jeder Wetterlage trotzen. Das Fahrzeug und die einzelnen Bauteile wurden zusammen mit Porsche und dem Fraunhofer Institut realisiert. Smudo, Sänger der Rap- Gruppe „Die Fantastischen Vier“, jagt den Cayman über die Strecke. Dann muss er mit seinem Rennwagen in die Box fahren. Schnell wird der Wagen aufgetankt.
Röhrend fährt er weiter. Der Cayman GT4 fährt übrigens mit Benzin, das 20 % Ethanol (Alkohol) aus Zuckerrüben und Getreide enthält. Um den Rennwagen möglichst leicht zu halten, kommen Karosseriebauteile aus Bio- Leichtbau zum Einsatz. Die Fraunhofer-Forscher haben bei ihnen herkömmliche Carbonfasern durch Flachsfasern ersetzt, die in Biokunststoffe eingebettet sind. Während Kunststoffe aus Erdöl hergestellt werden, gewinnt man Biokunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen wie z.B. Maisstärke.
Um noch mehr Bauteile des Porsche aus pflanzenfaserverstärktem "Bioplastik" herzustellen, experimentieren die Forscher laufend weiter. Das Projekt wird vom Bundeslandwirtschaftsministerium gefördert. Biokunststoffe für Landwirtschaft und Gartenbau sollen dagegen biologisch abbaubar oder kompostierbar sein. Beim Anbau von Erdbeeren oder Salat wird eine Mulchfolie aus Biokunststoffen verwendet, die sich nach dem Umpflügen im Boden zersetzt. Das spart das aufwändige Einsammeln und Entsorgen
der Folie. Bei Tomatenpflanzen können die Biokunststoff-Anzuchttöpfe einfach mit eingepflanzt werden, sie zersetzen sich beim Wachstum der Pflanzen im Boden. Clips werden benötigt, um die Pflanzen am Stab zu befestigen. Wenn sie aus Biokunststoff sind, wandern sie am Ende der Saison zusammen mit der Pflanze auf den Kompost. So kann man also mit Bioplastik nicht nur Siege einfahren, sondern auch jede Menge Kunststoff-Müll vermeiden.


Den gesamten Artikel zum Ausdrucken findet ihr hier.


(17.03.2020)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

Das könnte Sie auch interessieren

Ernte
Läuft rund!
04.08.2020 — In einer Gegen zu arbeiten, wo andere Urlaub machen, ist schon eine feine Sache. Bei Philipp Albrecht ist das der Fall. Der Lohnunternehmer ist im schönen Allgäu ganz im Süden Deutschlands mit seinen Fahrzeugen für seine Kunden unterwegs. Für etwa 160 Betriebe übernimmt Albrecht hauptsächlich Erntearbeiten in einer Region, wo durchschnittlich 18-50 Kühe in den Ställen leben und wo die Betriebe meist zwischen 40-50 Hektar Fläche haben.
Sensor
Sehen, wenn man nichts sieht
27.07.2020 — Alle Lebewesen haben Sinnesorgane, damit sie sich in ihrer Umwelt zurecht finden. Wir haben Augen, Ohren, Nase, Zunge und auch unsere Hände dafür. Wenn eines dieser Sinnesorgane ausfällt, ersetzen wir es soweit wie möglich durch ein anderes. Kannst du im dunklen Keller nichts sehen, dann tasten deine Hände nach dem Weg. Blinde Menschen vertrauen den Augen ihres Blindenhundes
Hund
Ein Freund, ein guter Freund...
20.07.2020 — Der Hund ist der treueste Begleiter der Menschen, der beste Kamerad unter ihnen ist der Deutsche Schäferhund. Es ist die verbreitetste Hunderasse. 1899 wurde der erste Zuchtverein gegründet und der erste Deutsche Schäferhund in das Zuchtbuch eingetragen. Er hieß HORAND von Grafrath, hatte ein graues Fell und gilt als alleiniger Stammvater aller heute lebenden Deutschen Schäferhunde.
Ackermanager
Das ABC des Pflanzenbaus
Verschaffen Sie sich für alle Kulturen einen Überblick – von EC-Stadien über alle wichtigen Anbaubereiche wie Saatgut, Düngemittel und Pflanzenschutz. Ungefähr die Hälfte der Fläche der Bundesrepublik Deutschland wird für die Landwirtschaft genutzt. Der Ackerbau macht davon etwa 70 % aus. Für eine wettbewerbsfähige Produktion von pflanzlichen Erzeugnissen sind hohe und sichere Erträge notwendig, die nur erzielt werden können, wenn die Regeln der guten fachlichen Praxis eingehalten werden.
Auktion
Auf zur Zucht-Auktion
03.07.2020 — In der Zuchtstation in Wasserburg (Bayern) stehen beste Fleckvieh-Stiere (bzw. Bullen). Welcher Zuchtbulle hier im Stall steht, dafür ist der Bulleneinkäufer Johannes Wolf verantwortlich. Johannes (32 Jahre) ist auf einem Milchviehbetrieb aufgewachsen und wollte schon seit seiner frühesten Jugend im Bereich Zucht arbeiten.

xs

sm

md

lg

xl