Wir verwenden Cookies, um eine individuelle Nutzung dieser Webseite zu erlauben und Werbung auf Webseiten von raiffeisen.com und Dritten anzuzeigen. OK Mehr erfahren

Steigert eine Blattdüngung mit Stickstoff den Ertrag und Rohproteingehalt?

Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 
Die klassische Blattdüngung ist insbesondere unter trockenen Bedingungen eine Möglichkeit, die Bestände zusätzlich mit Stickstoff, aber auch Schwefel zu versorgen. Besonders häufig wird sie bei Winterweizen nach der Blüte zur Erhöhung des Rohproteingehaltes angewendet. In Kartoffeln kann sie ebenfalls zu einer ausgeglichenen Stickstoffversorgung beitragen. Große Nährstoffmengen lassen sich mit dieser Maßnahme allerdings nicht ausbringen. Grundsätzlich ist die Blattdüngung in allen Kulturen möglich. Vorteile sind eine schnelle Nährstoffzufuhr, eine sichere Wirkung sowie eine mögliche Kombination mit einer Mikronährstoffdüngung. Die Blattdüngung wirkt ertragssteigernd bei Nährstoffmangel, beispielsweise infolge von Trockenheit.


Mehr dazu lesen Sie hier. (20.05.2020)
Weitersagen: Facebook Twitter Mail
 

xs

sm

md

lg

xl